Positionierung Positioning Relevanz Signifikanz Alleinstellung Besonderheit Werte Kompetenzen INFOBÜRO Hafner

Ist Positionierung und Einzigartigkeit der Schlüssel?

Ist Online Positionierung oder Positioning, wie ich es gerne nenne, der Erfolgsfaktor Nummer 1?

Im folgenden Beitrag finden sich kritische und hilfreiche Hinweise auf das Thema der Differenzierung ...

Positionierung - ohne geht gar nichts!

Gedächtnis Merkfähigkeit
gemerkt?

Ohne eine gewisse Abhebung von anderen Angeboten, wir nennen es mal an dieser Stelle "Differenzierung", wird es wohl nichts mit Erfolg im Markt.

Warum? Weil eine fehlende Positionierung am Markt zu unendlich vielen Problemen führt! Nur wer einzigartig wirkt und im Gedächtnis bleibt hat eine Chance auf langfristigen Erfolg.

Fehlt es an Unterscheidungskriterien, ist das eigene Angebot quasi "austauschbar", so wird man zum Platzhalter degradiert. Man ist Lückenbüßer und kann höchstens noch als Preisreferenz auffällig werden.

Wenn nun ein Unternehmen, deren Marken und das dahinter stehende Leistungsangebot zur Massenware verkommt dann gibt es eine natürliche Schlußfolgerung dazu:

Preiswettbewerb - ich will es lieber so nennen wie es sich anfühlt: PREISKAMPF pur!

So und jetzt?

Jetzt ist man in einem Räderwerk von Imitation und mangelnder Durchsetzungskraft gefangen. Man orientiert sich bei jeder noch so kleinen "Aktion" am Markt an den Mitbewerbern, das nennt sich dann markt-orientiertes Handeln.

Echt jetzt?
So soll das bis in alle Ewigkeit laufen?

Keinen Bock!

Wer hat das schon!

Also werden unzählige Konkurrenz-Analysen durchgezogen und dabei in strategischen Matrix-Betrachtungen und anderen "Einstufungs-Modellen" versucht ein Quäntchen besser zu sein, zu werden oder einfach nur das aufzuholen, was andere längst erreicht haben.

Will man sich jedoch wirklich differenzieren oder gar Alleinstellungsmerkmale vorzeigen die andere im Traum nicht erreichen können.

Dann, ja dann ist etwas ganz anderes gefragt:

Werden  Sie zu einer natürlichen Besonderheit. Schaffen Sie Signifikanz und Relevanz durch einen Nutzen den andere nicht bieten können!

Erst wenn Sie, was übrigends Jack Trout bereits im letzten Jahrhundert predigte, einen freien Platz im Kopf Ihres Gegenübers gefunden haben und sich dort einnisten,

DANN wird Wettbewerb mehr und mehr irrelevant für Sie.

Werte & Kompetenzen

Werte Kompetenz Wertemodell Wertschöpfung INFOBÜRO HafnerSolch eine Positionierung schafft den passenden Bezugsrahmen.
Ihre dahinter stehenden Werte-Modelle und die Kompetenzen im gesamten Leistungsapparat - genannt Unternehmen - schaffen ihn.

Zur Bereitstellung Ihrer Leistungsangebote und zur Erfüllung der Kundenwünsche haben Sie diese dann zur Verfügung.

  • Welche sind es?
  • Was macht diese besonders?
  • Wie kann und sollte das alles kombiniert und kommuniziert werden?

Ein schlüssiges Gesamtkonzept ist gefragt um Ihre Unternehmensstrategie, die gesamte Geschäftslogik und die Bezugspunkte im Markt relevant und signifikant zu platzieren.

  • In welchem Erfolgsfeld sind sie tätig?
  • Welche Kernkompetenzen repräsentieren Sie?
  • Wodurch schaffen, halten, pflegen
    und bauen Sie Ihre Position aus?
  • Sind Sie im Einklang mit Ihrem
    Produkt- und Serviceangebot?
  • Welche Wertschöpfungskette steckt dahinter?
  • Wie hoch ist die daraus resultierende Ertragskraft?

Lassen sich Werte und Kompetenzen wirklich
durch eine professionelle Positionierungsarbeit
gezielt kommerzialisieren?

JA!

Positionierung heute

Auf Basis moderner Methoden und Werkzeuge kann mit Hilfe daten-getriebener Analysen die eigene Marketingstrategie und der zugehörige Marketing-Mix ausgewogen aufgestellt werden.

Nicht nur Innovationsleistung und zukunftsträchtige Leistungsangebot werden das Resultat sein.

Nein, viel mehr ist dabei zu gewinnen:

datengetrieben Auswertungen Analysen Erfolgsfeld
Eindruck durch eindeutigen Abdruck!

Durch eine fokussierte und schlagkräftige Ausrichtung auf das Zentrum Ihres Erfolgsfeldes erhalten Sie:

  • Klarheit bei der Zielgruppe
  • echte Lösungen für echte Probleme
  • Anerkennung und Respekt in Ihrem Zielmarkt
  • First Mover Effekte bei Produkt & Dienstleistungsangeboten
  • eine quasi "Monopolstellung" im Kopf der Zielpersonen

Das weckt Ihr Interesse?

Für Sie war Positionierung schon immer wichtig.
nur das WIE, im digitalen Zeitalter, ist Ihnen noch etwas unklar?

Das muss nicht so sein ...

Ihr Erfolgsfeld-Experte

Heinz J. Hafner


Positionierungszentrum für die Wirtschaft Hochfranken und München

TOP: Zentrum für Positionierung in Hof

Positionierungsberatung und Marketingmaßnahmen aus einer Hand

Thomas Mohr Professional für PositionierungDas Positionierungszentrum in Hof steht für professionelle Positionierung und wird von Thomas Mohr geleitet. Herr Mohr ist zertifizierter Positionierungs-Professional nach der Methode von Peter Sawtschenko, dem führenden Positionierungsexperten im deutschsprachigen Raum.

Seit über 30 Jahren widmet er sich der Entwicklung und der Umsetzung von Unternehmensauftritten für kleine und mittelständische Betriebe.

Über 4.000 Firmen bundesweit haben sich für ein neues Unternehmensbild von dr.mohr entschieden.

Thomas Mohr hat bisher bei der strategischen Beratung die „Engpasskonzentrierte Strategie“ nach Wolfgang Mewes angewandt.
Doch die Märkte haben sich gewandelt!

Um heute auf dem unüberschaubaren Markt noch wahrgenommen zu werden,
braucht man ein Angebot mit Alleinstellungsmerkmalen und einem zwingenden Nutzen.

Das Positionierungskonzept dafür wird sinnvollerweise mit der erfolgreichen  Methode der „Energie-­Resonanz-Positionierung“ erarbeitet.

Der Positionierungs-Experte Peter Sawtschenko hat hier bereits mehrere hundert Unternehmen im Laufe der letzten Jahre wieder auf die
Erfolgsspur gebracht.

» Denke nicht nach, wie
du erfolgreich werden
kannst.
Denke nach, wie du
andere erfolgreich
machst.
Wenn du das schaffst,
dann kommt der Erfolg
von selber. «


Herr Mohr schenkt Ihnen Zeit.

In einem ersten unverbindlichen und kostenlosen Beratungs­gespräch am Telefon oder ­persönlich erläutern wir Ihnen gerne unser ­strategisches ­Konzept.

kontaktformular

fone-und-facebook

> Mehr zum Positionierungszentrum Hof

> Mehr zu Peter Sawtschenko und seiner Methodik im Magazin


semantische Suche Suchmaschinen wollen inhaltlichen Bezug finden

Semantische Suche - na und?

Was hat Ihre Positionierung und
Ihr digitales Marketing damit zutun?

Nichts?

Haben Sie eine Ahnung!

Beginnen wir am besten ganz vorne ...

SEO war damals
SEO war damals

Seit es Suchmaschinen gibt scheiden sich die Geister:

ganz früher hörte man ...

  • Ist das wichtig mit Begriff X gefunden zu werden?
  • Ist der Domänenname entscheidend?
  • Sind bestimmte Wörter wichtig oder nicht?
  • Ist da was dran, dass ein Wort, zu häufig benutzt, eher schon wieder schlechter wirkt?
  • Sind mehrwortige Treffer leichter und sinnvoller zu realisieren?
  • Stimmt es das ganze Sätze und ganze Fragen aktuell am meisten bringen?

Ich lasse es mal dabei. Sie haben schon verstanden um was es geht.

Jeder will dann als Treffer gelten, wenn Thema und Situation darauf hindeuten, dass Neukundengewinnung genau jetzt am besten klappt.

Locken mit Inhalten
Locken mit Inhalten

Doch was steckt hier dahinter?

Und schon wieder scheiden sich die Geister:

  • Du musst nutzenorientiert formulieren
  • Du darfst nicht vergessen zu jedem Moment und jeder Zeit das richtige und mundgerecht bereitzuhalten
  • Du darfst nicht nur liefern, Du musst auch fragen
  • Du musst aktivieren mit schmerzenden Themen
  • Du musst lindern indem Du Lösungen lieferst

Achso und das garantiert dann, dass Sie online gefunden werden, als relevant eingestuft werden, richtig?

Ach ja, interessant!

Sappralott! Immer noch nicht habe ich klar gemacht um was es geht oder gar das Zauberwort "Semantik" eingebracht.
Wird aber langsam Zeit!

Semantik ist Bedeutungslehre, sie ist ein Teilbereich der Linguistik

semantisch vernetzt
semantisch vernetzt

Semantik handelt also von Sinn und Bedeutung Ihrer Inhalte.

Weder bloße Häufigkeit von Worten, Sätzen oder ganzen Textabschnitten entscheiden darüber ob etwas inhaltlich Sinn ergibt noch
die tolle Einbettung pfiffig "perfektionierter" Metatags um für Relevanz & Kontext zu sorgen.

Warum? Weil:
Hat ein von Ihnen gelieferter Text aus Sicht der Inhaltsindizierung von Suchmaschinen im Hintergrund keinen signifikanten Zusammenhang zum Zielthema so gilt er als 'irrelevant' und schafft damit keinerlei Relevanz!
Das Ergebnis? Schon geringe Abweichungen von der Idealgewichtung oder auch nur schwache Einstufung gegenüber anderen Inhalten aus dem Netz in Ihrem Erfolgsfeld führt zu hintersten oder gar keinen Plätzen in der Listung!

Jetzt kommen wir der Sache schon näher!

Die Welt der digitalen Positionierung, die heute von vielen als technisch-organisatorischer Versuch der Suchmaschinen-Manipulation missverstanden wird funktioniert heute nicht anders als gestern!

Wer Relevanz in seinem eigenen Erfolgsfeld erlangen, pflegen und ausbauen will, der kommt um das Thema Semantik nicht drum herum.

Doch was früher von den Profis der Vermarktung ohne Bewußtheit und ohne technische Unterstützung einfach intuitiv gemacht wurde egal wie beschränkt und aufwendig es war.

DAS machen heute Profis und Kenner der Szene bewußt, clever und mit herausragender Hebelwirkung:

Die Inhaltsarbeit basiert auf datengetriebenen Auswertungen!

Zielgenau werden jegliche Touchpoints so ausgelegt und gestaltet, dass höchst mögliche Conversion Rate das Ergebnis ist.

profil käufer buyers persona target profile
Eindeudig erkennbar!

Wie geht das?

Hier spielen nicht nur typische Hilfsmittel wie "Buyer's Persona", "Touchpoint Management" und andere Werkzeuge modernen Marketings eine gewichtige Rolle.

die maßgeblichen Entwicklungen über die übliche Prozessautomatisierung hinaus:

Analyse großer Datenmengen (viele sprechen von "Big Data" und wissen gar nicht was es bedeutet) und selbst lernende Mustererkennungen (deep learning & pattern recognition) sind heute völlig übliche Technologien in manchen Wirtschaftszweigen.

Doch im Marketing wird es noch ein paar Wochen oder gar Monate dauern bis hier Verständnis oder gar Durchdringung erreicht ist.

Die Methodik der Semantischen Suche

spinnen die bots kommen
Spinn' ich? Die Bots kommen

Will eine Suchmaschine oder eine Wissensdatenbank in Form von Forum oder FAQ-Plattform wirklich relevante Ergebnisse liefern, so ist sie darauf angewiesen Sachverhalte und inhaltliche Beziehungen "zu verstehen".

Genau in diesem Bereich, früher nannte man diese 'Information Retrieval Systems' passieren heute die atemberaubendsten Fortschritte:

"Künstliche Intelligenzen" und Ihre Truppen von Such-Bots agieren auf Basis von selbstlernenden Suchalgorithmen und durchforsten das Netz der Netze.
Jeden Tag werden sie schlauer und lassen sich kaum mehr täuschen ...

Weit über das statische Verständnis von Wörtern und Begriffen hinaus bilden diese Mechanismen inhaltliche Vernetzungen. Sie gewichten Inhalte jeglicher Art und schaffen so eine innere Ordnung voller Dynamik.

Das übergeordnete Ziel jeden Information Retrieval Systems?

Die Bewertung von Fragen und Antworten.
Und das auf Basis höchst komplexer Bewertungsmethoden!

query term statistics
So sieht intelligente Suchtechnik aus

Heute anders als gestern, morgen vielleicht - nein sicher - schon wieder ganz anders.

Warum? Weil jeder Input, jeder "Lauf" den Bestand und die Bewertung verändert!

Versuchen Sie es doch selbst!
Geben Sie bei Google mal etwas ein und versuchen Sie zu verstehen warum quasi jeder Suchende zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten unterschiedliche Treffer für exakt die gleiche Anfrage erhält!

Mit verstehen meine ich nicht, dass es Ihnen klar ist, dass dies sinnvoll für den Suchenden ist und der ortsgebundene Suchfokus schon eine "natürliche" Erklärung darstellt.

Halt! Versetzen Sie sich mal in die Rolle der anderen Seite. Die, die Sie bedienen soll mit relevanten Ergebnissen!

Ha! Erwischt! Sie steigen jetzt schon aus mit der Aussage: Das ist ja Wahnsinn!

Genau! Wie ein Wunder erhalten Sie - ohne es überhaupt im Alltag noch bewußt wahrzunehmen - punktgenau Ergebnisse,
ja sogar Tippfehler werden mit passenden Alternativ-Vorschlägen bedient.

Willkommen in der neuen Welt
der semantischen Suche!

An dieser Stelle teile ich immer mit meinem Gegenüber das Verständnis für die Lächerlichkeit heutiger Agentur- und Spezialistenleistungen aus der SEO-Ecke:

Glauben Sie wirklich, dass der Nutzen aufwändigster SEO-Optimierungen auch nur irgendeiner Input-Output Überprüfung in Sachen Aufwand zu Nutzen hat
wenn eine Bewertungsregel und Einstufung von Suchtreffern länger als einzelne Tage Gültigkeit hat - wenn überhaupt?

viel arbeit wenig ergebnis
Kosten-Nutzen?

Eine ganze Zunft an Beratern, Experten und willfährigen Dienstleistern tummelt sich und buhlt um Aufträge deren Sinnhaftigkeit stark zu hinterfragen ist.

Worauf will ich hinaus?

Ganz einfach: Statische technisch orientierte Suchmaschinenoptimierung zur Erkämpfung und Verteidigung bester Plätze bei Google hat sich und wird sich in der nächsten Zeit ad-absurdum führen!

Bitte, bitte reden Sie ab heute nicht mehr von PageRank, LinkBuilding oder auch Worthäufigkeiten à la WDF/IDF.
Hören Sie auf so zutun als ob es die exponentielle Entwicklung in Richtung intelligenter und selbst-lernender Systeme nicht gäbe
und diese nicht schon lange unsichtbar auf unseren Alltag wirkt.

Im Bereich der Online Positionierung und den zugehörigen Platzierungsaufgaben haben Sie es mit Weltmarktführern wie Google, Microsoft, Facebook, Apple, Amazon & Co. zutun - wenn nicht die wer dann?

All' meine jahrelangen Forschungen, Entwicklungen und Umsetzungen im Bereich der Informationsverarbeitung auf Basis komplexer Datenhaltungs- und Datenauswertungsmethodiken haben eines deutlich gezeigt:

Die Zeit der Simplifizierung, dem herunterbrechen auf Holzhammer-Methoden, sind schon lange vorbei!

Und Jetzt?

struktur ordnung gewichtung
Struktur & Gewichtung

Wenn Sie keine Lust haben onthologische Sprachmodelle zu erforschen oder gar eigene semantische Netze zur Wissensverarbeitung aufbauen wollen?
Wenn Sie eben nicht aus der Ecke Software-Entwickler und dem Bereich des Information-Retrieval entspringen?

DANN sollten Sie zumindest damit aufhören Ihr Geld zum Fenster rauszuwerfen indem Sie Aufträge erteilen nur um Ihr Gewissen zu beruhigen in dem Sie wenigstens an den Erfolg glauben der Ihnen versprochen wird.

Sonst keine andere Möglichkeit?

Doch natürlich, sonst würde ich mich doch gar nicht dem Thema seit vielen Jahren widmen, oder?

Also raus damit! Lassen wir schon die Katze aus dem Sack:

Ein exemplarischer Feldversuch
der semantischen Suche

Geben Sie doch bei Google mal ein
"Online Positionierung"

(gerne auch "Digitale Positionierung)

Oh, da findet sich auf der ersten Seite das INFOBÜRO mit einzelnen Treffern - da bin ich mir ganz sicher ...

Hier die Suche zum selber klicken und nachsehen:
GOOGLE DE: online+positionierung
GOOGLE AT: online+positionierung

online positionierung google suche erster teil

Natürlich wird Ihre Suche etwas andere Ergebnisse und einen etwas anderen Aufbau haben. Doch eines weiß ich ganz bestimmt: Das INFOBÜRO dürften Sie finden :-)
Das ist beachtlich? Sie sind völlig überrascht,
dass ortsunabhängig geräteunabhängig und sogar zeitunabhängig
die Treffer bei JEDEM, auch Ihnen konstant das INFOBÜRO auf der ersten Seite bringen?

Nein?
Sie glauben das ist selbstverständlich?

Hm ich gehe mal noch viel weiter in meiner Analyse. Denn mich interessiert viel weniger die einzelne Trefferposition!
Mich interessiert welche Schlüsse, Beziehungen und Vorahnungen Google entwickelt und Ihnen als Vorschälge unterbreitet ...

online positionierung google suche vorschlaege

 

DAS NENNE ICH MAL FRECH UND GENIAL ZUGLEICH, oder nicht?

Sind sie jetzt wenigstens ein bisschen erstaunt oder gar beeindruckt?

Woher "weiß" Google nur, dass von den mehr als 5 Mio. Suchtreffern zum Thema mein klitze kleines und fast schon als Geheimtipp zu bezeichnendes INFOBÜRO in Oberaudorf und ich als natürliche Person die relevantesten, sonstigen Suchanfragen darstelle?

Also wenn Sie das nicht berührt, für mich ist das immer sowas wie ein Ritterschlag von Google's künstlicher Intelligenz persönlich (die heißt übrigends RankBrain)

neugierig spannend von interesse
Neugierig geworden?

Sie haben Blutgeleckt?

Sie vermuten langsam, dass ich Ahnung davon habe wovon ich spreche?

Na dann ... ich habe noch hunderte von "Präzedenzfällen" aus meinem Mandantenumfeld für Sie ...

Mich kann man buchen, meine Lösung kann man bezahlen und einsetzen

und wer immer noch skeptisch ist der bucht einfach einen der nächsten freien pro-bono-Termine an einem der nächsten "Happy-Fridays"
Sie werden sehen: Wir kommen schon noch in's Geschäft!

Ich wünsche gutes Gelingen bei Ihrer eigenen Positionierung auf Basis modernster digitaler Vermarktungsmethoden

Ihr

Heinz J. Hafner


Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


erleben Erlebnis Erfahrung Content ist tot

Content ist tot! Es lebe die Erfahrung ...

Google liebt Inhalte - Menschen wollen Erlebnisse!

Habe ich Ihre Aufmerksamkeit?

Worauf ziele ich ab?

Wahrnehmung?

Rede ich dummes Zeug obwohl ich nachweislich mit digitaler Positionierung beste Ergebnisse für meine Mandanten und mich erziele?

Ich liefere konstant Inhalte ab und behandle wichtige Themen. Doch eines der Geheimnisse zum Thema, oder?

Und jetzt so eine Aussage?

Ja! Inhalte können kontraproduktiv wirken wenn sie nicht das fördern worum es geht ...

Haben Sie es schon gemerkt? Mein Ansatz des Online Magazins hat in 2016 nicht nur Fahrt aufgenommen sondern die Ereignisse und Ergebnisse überschlagen sich dazu.

Wer bei Google relevante Positionen erreichen will der MUSS herausragende Inhalte liefern oder wird nicht erscheinen.

Was früher eine Frage von Schlüsselwörtern kombiniert mit Verlinkungen war ist heute "relevanter Inhalt".

Google ist süchtig nach "Futter"! Was heute noch gut genug war für gute Positionen ist morgen vielleicht schon wieder zweite Klasse und damit "raus" aus dem Fokus.

OK wo führt das hin?

Zuviel?

Vergleichen wir die Google-Suche und auch die gängigen "Medien" über die heute Inhalte konsumiert werden mit einem Sonntags-Markt.

Wo sind die besten Plätze? Was sind die besten Angebote?

Sind es wirklich die Gourmet-Läden, ist es wirklich das exquisite Angebot das den höchsten Masseneffekt und die größte Aufmerksamkeit bekommt?

Nein? Eben!

Je diversifizierter, je unterschiedlicher die Angebote, je unübersichtlicher die Lage wird umso mehr werden Sie verwirrt und fehlgeleitet werden!

Doch was tun? Wie werden "die Leute" reagieren, ja reagieren heute schon?

Rückzug! Abschalten!

Wie scheue Rehe zieht sich ihr Traumkunde mehr und mehr zurück.

Er geht immer weniger auf Events. Er will immer weniger Informationen von Ihnen annehmen.

Es geht mehr und mehr um Kontrolle und Schutz der eigenen Zeit und die eigene Auswahl der Inhalte.

Konfusion, Unsicherheit und Scheue!

flut content shock schock welle
Pure Masse!

Eine Schwemme an Inhalten über unkontrollierte Kanäle strömt auf uns zu!

Die digitale, vernetzte Revolution steht erst am Anfang!

Und wer wird warum noch warhgenommen?

Er oder Sie die es schafft eine positive Erfahrung zu schaffen - Mehrwert! Nutzen!

Die Basis dafür ist Vertrauen und das wird geschaffen auf Basis der eigenen Werte und Kompetenzen!

Egal in welcher Form Sie "anbieten" es wird nur angenommen werden wenn Sie eine positive Erfahrung und ein unvergessliches Erlebnis daraus machen.

Sie sollten nicht wie eine billige Anmache wirken. Sie sollten eine tiefe Erfahrung schaffen.

Einzigartige Erlebnisse

erlebnis ungewöhnlich besonders
besonders?

Sie wollen das nicht als DEN strategischen Aspekt annehmen?

Sie haben eine herausragende und treffsichere Marke geschaffen und etabliert?

Sie haben - dank solider Arbeit - Ihren Zielmarkt "erobert" und Ihr Verfeinerungsspiel läuft und läuft und läuft ...

Na dann! Sie sind doch schon auf dem besten Weg wichtige Aspekte der gesamtheitlichen Erfahrung rund zu machen ...

Nehmen wir mein "Business" als Beispiel:

Step by Step

Als Experte und Berater schaffe ich für jeden meiner Mandanten eine wahre Realitätsverschiebung. Es geht nicht nur um Wettbewerbsvorteile auf Basis datengetriebener Analysen.

Es ist richtig, ohne diese Methoden und Werkzeuge wäre es unmöglich den Vorteil zu schaffen.

Doch was passiert tatsächlich von Anfang an?

Ich schaffe eine komplett andere Welt zusammen mit meinen Mandanten.

Hatten sie bisher Angst vor der exponentiellen Veränderung und den schier unüberwindlichen Wirbelstürmen "da draußen" in Bezug auf die Digitalisierung.

War es früher eine Frage von Zugriff auf Geheimwissen und den Schutz eigener Errungenschaften, so geht es heute um etwas komplett anderes:

Bringen Sie Ihre Werte und Kompetenzen auf die Straße? Wandeln Sie Ihre Besonderheiten in vermarktbare Angebote?

Wenn übliche Vertriebswege und klassische Vermarktungsmodelle zunehmend nicht mehr greifen was dann?

Vergessen Sie also die ganzen verwirrenden Online-Marketing Kampfansagen!

Sie werden weder durch Keyword-Recherche noch durch technische SEO oder gar eine "Content Strategie" zum Ziel kommen!

Entweder Sie schaffen ein einzigartiges und tief wirkendes Erlebnis oder Sie und Ihre Angebote werden "es" nicht schaffen!

Schaffen? Was?

epizentrum von der mitte nach außen
von innen nach außen?

Sie müssen in das Epizentrum Ihres Erfolgsfeldes vordringen - das verlangt nach komplett anderen Ansätzen als noch vor wenigen Jahren!

Habe ich Sie angeregt?

Ich leiste! Als Unterstützer meiner Mandanten, und im Rahmen der Leistungsangebote des INFOBÜRO stehe ich für Erfolgsfeld-Analysen und Erfolg für meine Mandanten.

Ich kann Ihnen eines versichern:

Das digitale, vernetzte Zeitalter arbeitet für Sie und macht es um ein Vielfaches leichter.

Sie sollten nur verstehen und realisieren worum es in Ihrem Erfolgsfeld geht!

Ich freue mich auf gemeinsame Umsetzungen und Erfolge ...

Ihr

Heinz J. Hafner


Sie können mich direkt für eine Pro-Bono Session buchen:

INFOBÜRO Leistungsbuchung online


Das könnte Sie auch interessieren:

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


digitales Marketing positionierung online position beziehen

Positionierung Online

Die Aufgabe sich online zu positionieren, also digitales Marketing zu betreiben

Was ist die Aufgabe beim Online-Positionieren?

punktuell vertreten
Nur Punkte?

Viele stellen sich den Umfang und die Ansätze leider falsch vor!

Sie glauben mit technischem SEO und kostenintensivem Suchmaschinenmarketing die Ziele alleine erreichen zu können - FALSCH!

Doch richtig verstanden beinhaltet es:

• Eigene Positionierung als Grundlage identifizieren und fixieren
• Modeling of Excellence, manche nennen es aus "Abgucken"
• Ziel(e) identifizieren, z.B. Target Profiles
• Bekannheit und Erkennbarkeit stärken
• schlüssige und realisierbare Vermarktungsstrategie entwickeln

Wie geht das konkret?

Welche Möglichkeiten bieten sich um die Wahrnehmung zu schaffen und zu schärfen?

Gute Lösungen gibt es derer viele, doch vermarkten können die wenigsten!
Dies gilt im digitalen Zeitalter noch mehr als früher!

gesicht erkennbar
erkennbar?

Das Angebot braucht ein Gesicht! Nicht mehr nur durch persönliches Wirken und direkten Kontakt muss heute Charakter und Stärke gelebt werden.
Althergebrachte Werbung zieht nicht mehr!

Damit ist einer der herausragenden Erfolgsfaktoren geworden: Seien Sie anders!

Doch das wird oft falsch verstanden, ausgelegt und mit sinnlosen Maßnahmen unterlegt! Eine unverwechselbare Positionierung schafft Klarheit - nicht mehr nicht weniger!

Ob diese dann exakt zu den Zielen passt und stimmig im Alltag umsetzbar ist,
steht auf einem ganz anderen Blatt!

Heute werden Schlüsselwörter erobert, Inhalte gewworfen, Likes gekauft und was nicht alles!

Halten SIe kurz inne und überlegen Sie:

  • Was lässt mich und mein Angebot herausragen?
  • Worin unterscheide ich mich positiv?
  • Was sind die überzeugendsten Eigenschaften und Nutzenversprechen die ich ausstrahle?

"Raus aus dem Preiskampf" heißt es an allen Ecken und Enden.

  • "Marketing-Automatisierung"
  • "Personalisierung"

scheinen die Wunderwaffen unserer Zeit zu sein.

Doch auch hier nochmal: Halt!

Jeder muss sich positionieren sonst wird er abgestellt ohne aktiv Einfluß darauf zu nehmen.

Nicht nur ist es möglich durch einzigartige Positionierung für Aufmerksamkeit zu sorgen und einige schaffen sogar eine Art "Unvergleichlichkeit".

orientierung
alles klar?

Doch in Wahrheit ist eine fundierte Positionierung die Basis für jedes weitere Handeln im Bereich Marketing und Verkauf!

Wie wollen Sie eine treffende Formulierung finden ohne Orientierung, ohne Vorgaben?

Wie soll eine überzeugende, fokussierte Verkaufspräsentation gelingen, wenn die Reihung und Gewichtung von Argumenten, Eigenschaften und Vorteilen nicht vorliegt?

Erst mit einer kohärenten Herangehensweise - auf Basis professioneller Positionierung - gelingt online wie offline das Wunder:

Schlank & schlagkräftig zum Vermarktungserfolg - punktgenau!

Ihre Einzelmassnahmen und Feinziele dabei?

  • Bewertungen
  • Empfehlungen
  • aktives Interesse

Sie und Ihre Lösungen werden authentisch, werden zu erfüllbaren Erwartungen und vermeiden Enttäuschungen und Fehlleistungen.

Es geht nicht um "verbiegen" oder gar "Manipulation". Nein!

Wer mit unwirksamen Werbefloskeln hantiert verdreht die Wahrheit und wird bitter böse scheitern.

Wir leben in einer transparenten und vernetzten Welt in der wir es mit informierten und gefühlsbetonten Konsumenten zutun haben.

Selbst erkennbare Schwächen und ehrlich zugegebene Probleme können heute überwunden werden ja sogar Loyalität steigern - wirklich!

Sie können es drehen und wenden wie Sie wollen. Es geht nicht um künstliche, unerreichbare Bilder und Eindrücke um eine Top Position zu erlangen.

Mehr geht es um einen schlüssigen, gemeinsamen Nenner in Bezug auf Werte und Kompetenzen!

Um Ihre Relevanz am Markt zu stärken braucht es eine neutrale ja nüchterne Betrachtung. Auf Basis einer objektiven Einschätzung der Möglichkeiten wird dann entschlossen und punktiert realisiert.

Ich selbst bin spezialisiert auf erklärungsbedürftige Produkte und Wissenarbeiter, also Selbständige, Coaches, Trainer, Speaker und den kleinstrukturierten Online-Anbieter.

Ratschläge von außen wären schnell gegeben. Platte Standardaussagen sind weit verbreitet. Doch genau darum geht es bei der Positionierung nicht!

sumpf unüberwindbar
sumpfig?

Einen roten Faden im Gewirr, das Gestrüpp enträtseln und dem scheinbaren Labyrinth zu entkommen! Von was rede ich hier? Von bestehenden Verkaufswegen, Preisstrukturen und verwirrenden Botschaften an Ihr Gegenüber. Entkommen scheint unmöglich!

Das noch per Automatisierung und Standardisierung ins Internet bringen? Schierer Wahnsinn!

Ja das stimmt! EineMammut-Aufgabe könnte vor Ihnen stehen ...

Wäre da nicht ein schlankes Grundlagen-Programm zur Schaffung und Schärfung der eigenen Online Position!

Wirkungsvoll und auf den Punkt lässt es sich bringen! Ja hier bin ich nicht nur überzeugt, sondern habe es mehrmals mit dem Mandanten durchlebt.

Markting muss nicht schwer sein! Die eigene Ausrichtung auf die Stärken und Möglichkeiten am Markt ist keine Zauberei. Und doch bedarf es Zeit, Energie, Hingabe und tiefes Verständnis.

Wer wirkungsvoll vermarkten will, also Marketing professionell betreiben will UND es modern mit erfolgreichem Vertrieb verbinden will DER, ja der muss:

  • Ein Fundament legen
  • ein Konzept aufsetzen
  • strategische Belange berücksichtigen
  • den Markt kennen / seinen Markt festlegen
  • schlüssige Umsetzungen vornehmen

Eikn paar kostenlose Quellen anzapfen, Do-It-yourself, oder gar oberflächliche Weiterbildung? So bitte nicht! Das wäre Aktionismus ohne Tiefgang - leider weit verbreitet!

Ziel? Ein gutes Gefühl und ein reines Gewissen haben.

Natürlich hilft es Verständnis und Sensibilität für's Thema aufgebaut zu haben, gerne autodidaktisch und zeitgemäß mit virtuellen Seminaren (Webinaren) unterlegt.

Doch um ein paar Punkte kommt die professionelle Realisierung nicht herum:

  • Target Profiles
  • Nutzenorientiertes Angebot
  • Schlüssige Kommunikation

Wer hier den richtigen Ansatz von Anfang an wählen will, der sollte mit Experten wie Peter Sawtschenko zusammenarbeiten. Er und sein Institut sind wahre Meister in der Schaffung und Schärfung Ihrer Position.

Leider erlebe ich in der Praxis häufig andere Vorgehensweisen. Weder Zielgruppe noch eigene Position sind klar definiert.

Der Großteil der Erhebungen für meinen eigenen Zielmarkt zeigen auf: Selbständige, Coaches und Trainer z.B. leben das Bauchladenprinzip.

Nicht nur im Sinne des Angebotes sondern auch in der Art und Weise wie sie nach außen kommunizieren und wirken.

"Mit Positionierung unverschämte Ziele erreichen" so lautet ein Motto von Peter Sawtschenko und er hat vollkommen recht!

Sie haben bereits klargelegt: Target Profil & Lösung zum Problem

Egal wie Ihre Zielgruppe genau definiert ist. Egal wie exakt Ihr "Target Profil" definiert wurde und wie treffsicher dieses einen lukrativen Markt für Sie beschreibt und umreißt.

wo tropfts?

Erreicht haben Sie im Sinne von Umsatz bis dato damit noch nichts!

Jetzt heißt es passgenau, schlank und schlagkräftig "durchzudringen".

Und hier beginnt der schmerzliche Weg der Praxis:

  • Wie viel Material haben wir?
  • Welche Kommunikations- und Berührungspunkte können und sollen wir nutzen?
  • Was soll wann angeboten werden?
  • Wie aktiv ja aggressiv dürfen und sollen wir vorgehen?

Nicht ihre abstrakte Zielgruppe bzw. das Target Profil ist Ihr Gegenüber. Es sind Menschen mit Fleisch und Blut. Deren Ziele, Wünsche und Ängste sind nicht identisch aber doch ergeben sich Muster in den Problematiken. Ihre Lösung soll und wird hier nach erfolgreichem Digitalmarketing an erster Stelle stehen -richtig?

Eben nicht! Nicht die platte Produktanbiederung ist das Ziel!

Nutzen, Nutzen, Nutzen!

  • bieten Sie Engpass-Auflösung
  • unterstützen Sie Wachstum

Die ungelösten Probleme Ihrer Zielperson wollen passgenau "angedockt" werden ...

Identifizieren Sie Momente und Wege "dabei zu sein" sobald ein Interessenspunkt erreicht ist.

Bieten Sie bestmöglcihe Unterstützung um größtmögliche Wirkung zu erzeugen.

Glauben Sie mir, wenn Ihre Werte & Kompetenzen im richtigen Moment Ihrem Gegenüber bewußt werden und einen "Match" darstellen, dann haben Sie die volle Aufmerksamkeit!

 

Bedarf steigert sich zu  Schmerz

Im Idealfall erwischen Sie den Kontaktpunkt an dem aus bewußtem Bedarf ein Schmerzthema wird.

Wenn ein externer Berater genau in dem Moment zur Stelle ist indem ein Problem als unlösbar eingestuft wurde und existentielle Schwierigkeiten damit verbunden sind.

DANN sollten Sie zur Stelle sein!

DAS ist die größte Herausforderung für den Vertrieb und hat nur eine reelle Chance wenn bereits geschaffen wurde:

  • Verständnis
  • Vertrauen
  • Offenheit

Jetzt kommt Ihre Vermarktungsstrategie auf Basis der Positionierung zum tragen!

Wieviele Kontaktpunkte und wie intensiv war bisher der positive Einfluß auf Ihr Gegenüber?

Ist eine Verbindung oder zumindest ein Lösungsbewußtsein vorhanden?

glasschaden
Kann ich helfen?

JETZT sollte die Ursache (Kundenproblem) leicht und verständlich für den Vertrieb mit Ihrer Lösung (Ihr Angebot) verbunden werden.

In der heutigen Zeit geht es dabei um die Aktivierung Ihres Gegenübers in Form von Engagement.

Hier hört man immer wieder den Begriff "Action" und bei der optimalen Abarbeitung von Leads spricht man vom AIDA-Prinzip und dem letzten Schritt dem Call-For-Action.

Im gesamten Verlauf der Interessensbildung und der Kontaktaufnahme existieren Schwellen die überwunden werden müssen.

Hier muss im Zuge einer gekonnten, modernen Vermarktung im Form von digitalem Marketing optimal unterstützt werden.

Nehmen wir ein schlagendes Beispiel:

Wann, wie und wodurch versteht und akzeptiert mein Mandant, dass Inhaltsarbeit ein notwendiges Instrument und ein herausragendes Werkzeug für Vermarktungserfolg ist?

DANN wenn der Nutzen klar und deutlich die Risiken und Aufwände übersteigt - um ein Vielfaches!

So etwas nenne ich einen No-Brainer und das ist er auch.

Immer ab dem Punkt an dem die konsequente Umsetzung mit mir zu schlagenden, messbaren Erfolgen geführt hat DANN war keinerlei Argumentation mehr notwendig.

Was dazu alles in allem nötig ist?

Das war gerade Inhalt dieses Beitrags!

Das mag Ihnen zu theoretisch klingen und zu wenig direkten Bezug zu Ihrem Alltag haben.

Aber selbst der Verdacht auf "da könnte was dran sein" sollte ausreichen um eine erste pro-bono session an einem der nächsten Happy Fridays mit mir zu reservieren. Denn dann haben Sie spätestens risikolos erkennen dürfen wovon ich spreche. Nein noch mehr: Ich habe es Ihnen in einzelnen Fällen und Zahlenbeipsielen sogar vorgerechnet.

Erfolg will jeder - ohne Risiko noch vielmehr!

Es gibt schwere und leichte Aspekte im digitalen Marketing. Online Positionierung ist ein schwerer und wichtiger Teil!


7 Erfolgsbereiche der Online Positionierung - Magazin INFOBÜRO

Strategien zur Vermeidung heftiger Fehler und Missverständnisse bei der Online Positionierung Gründe warum viele bei der Online Positionierung scheitern

Source: magazin.infobuero.com/7-erfolgsbereiche-der-online-positionierung/

Online Positionierung - ɱag.net

Online Positionierung beinhaltet Suchmaschinen-Optimierung, innovatives Web-Marketing und klare frische Inhalte - so gewinnt man Interessenten! Wie genau?

Source: xn--ag-vhb.net/online-positionierung

Online Positionierung & Digitales Marketing - INFOBÜRO

Was versteht man unter Online Positionierung? Wichtige Fragen und Antworten rund um Ihr Erfolgsfeld und die erfolgreiche, digitale Positionierung

Source: infobuero.com/online-positionierung/

Online Positionierung mit Hilfe eines Online Magazins:

Magnet Shop – Google Positionierung im Griff – Online Magazine & SEO

Source: shop.magnet-magazin.com/

 


Weiterführendes, Quellen, Inspirationen und interessante Adressen im Netz

Sawtschenko DE: "29 Schritte in eine erfolgreiche Positionierung" PDF
sawtschenko.de Schritte erfolgreich ... pdf

Bücher Sawtschenko Institut:
http://www.sawtschenko.de/peter-sawtschenko/buecher

Positionierung leicht erklärt
http://de.slideshare.net/frankundlange/marken-positionierung-einfach-erklrt

Marketing TU Berlin DE: "Positionierung & Markenstrategien
marketing.tu-berlin.de Marke pdf

Was ist Kundenorientierung?
handelsblatt.com unternehmen/handel-konsumgueter/kundenorientierung-was-verstehen-sie-unter-kundenorientierung/2963664

German Speakers ORG: "Anne Schüller - Wie Sie mit Reklamation umgehen"
germanspeakers.org/tl_files/articles/anne-schueller-20111023-191506.pdf

Umsetzungsberatung DE: "Fehlerkultur: Die Suche nach einem besseren Umgang mit der menschlichen Unvollkommenheit"
umsetzungsberatung.de unternehmenskultur fehlerkultur


vermarktung verkauf 2017

Vermarktung & Verkauf: 2017 ganz anders?

Was treibt Marketing & Verkauf in 2017?

Spüren Sie den frischen Wind der digitalen Ära schon?

A: Account-basiertes Marketing (ABM) mausert sich zur normalen Vorgehensweise

abm marketing digital marketeer
gerüstet?

Es hat ja schon mal eine Abkürzung erhalten und das soll schon mal was bedeuten. Doch fast alles bekommt heute schneller als man glaubt eine Benennung, ein Schild umgehängt, eine Abkürzung und eine neue Rollendefinition für Job-Descriptions dazu :-)

Also was ist dran an dem Trend des einzelpartei-bezogenen Vermarktens?

Was versteht man da drunter?
chainrelations.de - account-based-marketing-was-ist-das?

Wie kommt man in wenigen Schritten dazu?
internetworld.de - onlinemarketing/zielgruppe/in-5-schritten-account-based-marketing

Ich prognostiziere: Man wird es nicht mehr so schnell los, wenn man sich mal darauf eingelassen hat! Weil es herausragende Ergebnisse bringt ...

Ich würde es in meinen persönlichen Worten und herunter gebrochen auf das wesentliche für kleine Geschäftseinheiten z.B. Einpersonen-Unternehmen (EPUs) so umschreiben:

"Sie behandeln jeden Zielkontakt individuell und es ergibt sich immer eine fokussierte Kampagne.
Im Gegensatz zum Massen-Marketing-Ansatz - dem typischen Inbound Marketing auf Basis von Cookies - kommt es zu individueller Bedienung des jeweiligen Informations- und Nutzenbedarfs.
Dabei läuft dieses Vorgehen möglichst automatisiert ab, d.h. aus einem Kaltkontakt wird ein qualifizierter Interessent ohne typisches Verkaufsgespräch."

Die größten Herausforderungen dabei:

  • Eindeutige Identifikation und Verfolgbarkeit
  • Punktgenaue und treffsichere Profilierung

Alleine diese beiden Schlüsselpunkte bringen heutige Systemlandschaften und gängige Organisationsprinzipien schnell an die Grenzen und fordern neue und schlagkräftige Umsetzungen.

Eine Verschmelzung von Marketing, Vertrieb und Beratung mit Unmengen an Koordinationsbedarf für die Großen. Eine Verschiebung der "Verkaufsstrategie" hin zu technik-gestütztem Marketing als Ausgangspunkt für das Leadmanagement bei den Klein- & Kleinstanbietern - so meine Vorhersage.

Alle sollten sich damit anfreunden: Verkauf wird mehr und mehr zu schlüssiger Platzierung
im weltweiten Netz der Möglichkeiten und Entscheidungen ...

B: Marketing treibt den Verkauf

wer folgt wem marketing vertrieb kunde markt
Wer folgt wem?

Nehmen wir den letzten Punkt von oben und führen ihn konsequent fort. War es früher üblich, dass Marketing ein untergeordneter Punkt im gesamten Ökosystem des Verkaufs war, so ändert sich das gerade rapide!

Nicht nur hat der qualifizierte Verkauf kaum noch eine Chance ohne professionelles Marketing, nein auch jegliche Steuerung, Messung und der Gesamtblick auf Markt und Marktchancen liegt mehr und mehr datengetrieben im Marketing vor.

Soll heißen, dass Metriken, Kultur und Priorisierungen zu allererst aus dem Marketing getrieben werden und damit die Impulse und Vorgaben in den Vertrieb übergehen.

Woran man das merkt?

Nun ja, schauen Sie doch mal hinter die Fassaden und hören Sie genau hin was sich Vertrieb und Marketing aktuell zu sagen haben ...

Für Einpersonen-Unternehmen ist der Effekt dahinter natürlich ein anderer:

Positionierung, Platzierung und strategischer Kommunikationsaufbau wird immer wichtiger damit es überhaupt zu qualifizierten Verkaufskontakten kommen kann.

Also auch hier:

Marketing führt zu Verkauf und nicht umgekehrt!

Nicht alle EPUs ticken heute schon so - doch es wird höchste Zeit!

C Verkauf muss aktiv gefördert und unterstützt werden - von allen!

überfordert schwer erwischt in der klemme zange mangel
schwer gefordert!

Den Verkauf wird es immer härter erwischen! Kaum noch ein "Durchkommen" bis zum Deal ohne von allen anderen Geschäftsbereichen mehr als nur ein bisschen abhängig zu sein.

Stellen wir uns vor Sie sind ein "Frischling" in einem Unternehmen und als Vertriebskraft eingestellt. Soll heißen Sie werden an Ihren erreichten Umsatzzahlen und dem dahinter stehenden Profit den Sie generieren gemessen.

Nun denn, wer diese Situation aus seiner "Anfangszeit" in der Karriere oder bei Jobwechsel kennt der ist optimal vorgewarnt.

So, ja genau so dürfte sich der Alltag dauerhaft anfühlen.

"Denn so viele Rahmenbedingungen ändern sich - permanent!"

Neue technische Systeme müssen erlernt und eingeübt werden. Dauernd ändert sich der Prozess wie und warum ein Kontakt herzustellen ist.

Jeder Verkaufstag beginnt mit einer gehörigen Orientierungsphase in Sachen Marktdaten, Kundendaten, Sonderaktionen, strategische Zielvorgaben, und und und

Sie als Vertriebler wissen schon von was ich hier spreche oder?

Jetzt noch schnell die neuen digitalen und vernetzten Verkaufsplattformen erobern und schon ist Erfolg angesagt!

Halt, halt! Als Verkäufer sind Sie schon lange nicht mehr nur dem Kunden verpflichtet den Sie aktuell vor der Flinte haben. Nein, das Marketing benötigt dringend noch Zusatzinfos für die neue personalisierte Kampagne. Auch ein paar Hinweise in Sachen Zielprofile aus der Praxis wollen "geshared" werden.

Der After-Sales und die Consulting-Ecke hat noch ein paar Hünchen mit Ihnen zu rupfen, denn was Sie da wieder versprochen haben kann so gar nicht realisiert werden und SO wird im heutigen Zeitalter des "Touchpoint-Managements" ja wohl nicht miteinander umgegangen ... Punkteabzug!

Und so geht es dahin das gute alte, lineare Verkaufszeitalter aus der Industriezeit!

  • Komplexität,
  • Abhängigkeiten,
  • Entscheidungsvielfalt,
  • Schnelllebigkeit,
  • ...

Das Management nennt das VUCA und Führungskräfte haben es schon erkannt wohin die Reise mehr und mehr geht ...

Verkauf ist wichtiger denn je, Verkauf ist strategischer denn je und doch wird er mehr und mehr in Mangel genommen und in die Zwangsjacke gesteckt ...

Das muss sich schleunigst wieder ändern: Helft dem Verkauf sonst geht er baden oder ganz unter!

D Partnermanagement ist kein Nice-To-Have mehr sondern integraler Bestandteil

partner mannagement konkurrenz gemeinsam alleine obsolet addon
alles klar?

Können Sie sich noch erinnern als der Begriff "strategische Partnerschaften" langsam Salonfähig wurde? Die Welt der Innovationstreiber und Marktbeherrscher trieben sie hordenweise durch den Hof!

Um nicht gleich alles selber machen und können zu müssen wurden Partnerschaften geschlossen.

Das Ziel war die eigene Kernkompetenz nicht zu verwässern und doch umfangreiche, komplexe Themengebiete abzudecken und Projektlsöungen ganzheitlich liefern zu können.

Heute ist die Welt noch viel komplexer geworden. Ja fast schon Wilder Westen da draußen!

Vormittag noch zusammen gepitcht,...

...nachmittags schon wieder gegeneinander angetreten ...

Was Sie für das eine Engagement zukaufen binden sie beim anderen einfach nur partnerschaftlich mit ein und im Dritten Fall verlieren Sie die Hoheit und werden selbst zum Add-On degradiert. So und nicht anders stellt sich die Realität heute dar.

Ein Rucken, Zucken, Stechen und Ziehen ist das im Alltag der Platzierung und des Verkaufs.

Doch was bedeutet das für die eigene Vermarktungsstrategie?

Wie kann hier noch eine schlüssige Positionierung erreicht werden?

Sie haben es erfasst:

Klare und deutliche Wettbewerbsvorteile müssen herausgearbeitet werden um bei Partnern wie Kunden weiterhin attraktiv zu bleiben

E Inhalte müssen dem Prozess dienen

problem analyse lösung
können Sie liefern?

Egal wie gut Ihre Recherchen sind. Welch' herausragende Inhalte und Ergebnisse Sie produzieren.

All das Material muss punktgenau eingebunden werden. Denn kaum ein Kontakt hat heute noch die Geduld und das Interesse sich Dinge zusammensuchen zu müssen.

Alles was Sie haben könnte zu einem bestimmten Punkt nützlich ja entscheidend sein. Doch nicht jedes Rohmaterial in beliebigem Umfang dient Ihrer Position oder gar dem Verkauf.

Um den Einfluß optimal zu gestalten sollten Sie immer im Sinne des Nutzers und damit dem potentiellen Zielkunden denken, handeln und liefern.

Manchmal müssen Sie liefern um auf die "Shortlist" zu kommen. Ein anderes Mal um Vertrauen zu bestärken und in anderen Fällen geht es nur um eines:

Noch ein Argument und die Kaufentscheidung ist gefallen ...

Ganze Research Armadas ranken sich um diesen Prozess und wollen stetig bedient werden!

F Wahrsagen wäre schön, Vorhersagen werden wichtiger

wahrsagen vorhersagen deuten erkennen ableiten empfehlen
Wissen Sie es?

Dass heute alles, jeder und immer "überwacht" wird daran haben wir uns im Alltag schon gewöhnt.
Jeder Aufruf, jeder Klick, ja jeder Blick wird fast schon mit Monitoring aufgenommen und zur Auswertung gesammelt.

Doch egal wie gut und zielsicher Sie heute bereits sind im

  • Scoring,
  • Rating und
  • Profiling

Eines ist immer noch mehr als nur schwer: Strategische Ableitungen und Vorhersagen

Doch genau das sind die Felder in denen man sich herausragend von allen anderen unterscheiden kann:

  • Kundenverständnis entwickeln
  • Hilfreiche Empfehlungen
  • Passgenaue Anwendungsfälle
  • Abschlußquoten & Wahrscheinlichkeiten einschätzen
  • ...

Ich gehe davon aus, dass sehr viel Energie und Herzblut in diesen Bereich fließen wird - und wenn AI (artificial intelligence) helfen muss :-)

G Der Fall der typischen Technikanbieter und deren Verkäufersysteme

daten erfassen eintippen systeme verkauf
Verkäufer = bessere Tippse?

Kein Verkäufer dieser Welt hat noch Zeit, Nerv und Kraft seine Datenerfassung "draußen" im Feld zu realisieren. Doch genau das ist es was zu großen Teilen heute noch erwartet und verlangt wird!

  • Selbst Angebote erstellen,
  • Kundenberichte schreiben,
  • Fahrtkostenabrechnungen
  • und und und

Doch heute geht es um ganz etwas anderes:

  • Schnell,
  • kompetent und
  • zuverlässig

das liefern um das Vertrauen zu bestätigen und zu steigern oder eben klassisch die Kaufentscheidung zu unterstützen.

Nicht erst wenn sich AI-gestützte Bots überall tummeln werden, auch schon heute können und müssen die "heißen" Betreuungskandidaten fast schon in Echtzeit identifiziert und angegangen werden.

Kenne Sie den Effekt?

Sie "surfen" auf einer Seite oder besser gesagt Sie haben sich auf einen interessanten Inhalt eingelassen und haben dabei das Territorium eines Anbieters im digitalen Sinne betreten.

Nach wenigen Minuten intensivem Interesse bemerken Sie das Angebot:

"Kann ich Ihnen helfen?" "Sind noch Fragen offen?" "Sind Sie bei bestimmten Aspekten unsicher?" ...

Sollte Ihr Gegenüber JETZT Interesse bekunden und für eine kompetente Kontaktaufnahme offen sein

DANN ist der richtige Zeitpunkt gekommen!

DAS wäre der ideale Moment für einen Verkäufer oder nicht?

H Direkt bedienen - wie cool ist das denn?

beratung verkauf persönlich
wie in guten alten Zeiten!

Genau! Früher gab es das schon mal. Wann immer ein Kunde Nachfragen oder Beratungsbedarf hatte stand ein Verkäufer bereit.

Diesen Ansatz aus dem Einzelhandel und den renommierten Fachgeschäften muss erst wieder entdeckt werden und in die digitale, vernetzte Welt übersetzt werden.

Eines darf dabei nicht vergessen werden: Nicht nur der sofortige, direkte Kontakt sondern die umfangreiche und zielgenaue Nachbetreuung - und sei es durch Direktversand von Zusatzmaterial - stehen wieder hoch im Kurs!

Was als antiquiert, zu aufdringlich und auch zu teuer galt dürfte wieder an Gewicht gewinnen und bei der Kundschaft herausragend ankommen!

Wichtig dabei wird sein:

  • Passgenau zum Kontext
  • Neutral & nutzenorientiert

Auf Basis intelligenter Systeme, durchdachter Prozesse und dem unbedingten Willen
nützlich zu sein dürfte sich eine neue Kultur der Betreuung ergeben.

FAZIT

passend zum Interesse?

 

Es gibt viele Aspekte die sich dank der digitalen und vernetzten Art Geschäfte zu machen verändern - in rasender Geschwindigkeit!

Bleiben Sie am Ball und vor allem offen für Neues!

Sollten Ihnen die Buchstabenfolgen IQL, MQL und SQL in den nächsten Wochen um die Ohren schwirren, dann bleiben Sie locker!

Das ist nur eine andere Betrachtungsweise von dem was der Marketing Mensch schon lange mit AIDA im Repertoire hat :-)

Nur beginnt es eben jetzt für alle Beteiligten noch früher und führt zu immerwährendem Austausch über alle Beteiligten hinweg.

Werden Sie effektiver, individueller und erhöhen Sie zugleich Ihre Schlagzahl!

Nichts ist unmöglich in digitalen Zeiten wie diesen ...

Es geht immer noch um das gleiche:

Machen Sie Umsatz bei den Chancen die Sie bis zur Kaufentscheidung und darüber hinaus von Ihnen und Ihrem Angebot überzeugt haben. Punkt.


Heinz J. HafnerHeinz J Hafner INFOBÜRO

Was erhalten Sie von mir?

Als Experte und Berater für daten-getriebene Analysen und Umsetzungspartner
stehe ich für herausragendes, digitales Marketing

auf Basis innovativer Instrumente und Methoden
Ich bin Ihr idealer Partner wenn Sie ein kleines Team oder ein Einpersonen-Unternehmer sind!

Ich berate und begleite Ihren Online Erfolg - mit Maß und Ziel! Der Erfolg klopft an - greifen Sie zu!

Ich freue mich auf Ihr Interesse ... hier können Sie sofort Ihren persönlichen pro-bono Termine an einem der nächsten Happy Friday reservieren:

Happy Friday: pro bono session online reservieren/buchen


Könnte Sie auch interessieren:

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


sei kein Frosch trau dich anders zu sein

Sei kein Frosch: Von klein & fein

Hören Sie auf zu jammern! Digitales Marketing schafft jeder!

Nur weil Sie ein kleiner Anbieter sind heißt das noch lange nicht, dass Sie die Flinte ins Korn werfen müssen ...

Hier ein paar motivierende Aspekte in Sachen erfolgreiches Marketing in digitalen Zeiten wenn man nur scharf und fokussiert genug arbeitet:

wendig flexibel
kurze Wege!

klein = gut weil

Damit sind Sie flexibel und beweglich.  Sie können ohne große Abstimmungsrunden sofort die richtigen und wichtigen Maßnahmen ergreifen.

Der Weg vom Know-Howträger zum außenwirksamen Vertreter der die Öffentlichkeit und Ihre Interessenten mit Informationen beliefert ist kürzer als bei größeren Firmeneinheiten.

zu klein = zu wenig Selbstvertrauen

wirken mit selbtvertrauen
Wirken erlaubt!

Sie fühlen sich zu klein um kompetent und stark zu wirken?

Dann sollten Sie an Ihrem Selbstvertrauen arbeiten! Denn jeder Rockstar und jeder Schauspieler ist nur eine Person und wirkt doch herausragend stark.

Finden Sie heraus welche Eigenschaften, Kompetenzen und Werte für Sie von besonderer Bedeutung sind und arbeiten Sie daran, dass jeder um Sie herum davon erfährt und es versteht!

Sie und Ihr Angebot sind ETWAS BESONDERES!

die Welt zu groß = zu wenig Fokus

welt zu groß dann fokus
nicht zu groß!

Sie glauben wirklich, dass die Welt um Sie herum zu groß ist um einen Einfluß darauf zu nehmen?

Dann sollten Sie schleunigst Ihre Einstellung ändern! Finden Sie heraus für welche kleine Micro-Gemeinschaft Sie der größte sind oder werden können da sie hierfür wie geschaffen sind.

Ihr Angebot passt "wie Faust auf Auge" und das müssen Sie nutzen und kundtun.

klein & fein ist nicht unscheinbar - im Gegenteil

etwas besonderes für eine besondere zielgruppe
nicht nur anders

Wir leben in einer unübersichtlichen, komplexen Welt, das ist richtig!

Doch das heißt doch nur, dass gerade Sie und Ihr Angebot besonders hervorstechen können in dem Sie für einen kleinen,  feinen Kreis mit Ihrem Angebot besonders wertvoll sein und werden können.

Wer es schafft in einem bestimmten Bereich und bei einer relativ kleinen Zielgruppe zu punkten. Der kann sich auf genau die Punkte konzentrieren die hier von Bedeutung sind.

Für große Anbieter ist diese Schärfe und Klarheit kaum möglich denn dann wäre der Zielmarkt entweder viel zu klein oder viel zu fragmentiert.

Und genau hier spielen Sie Ihre Stärke aus:

Klein und Fein - Glück und Erfolg durch Fokus und Zielstrebigkeit!


Inspirationen, Quellen und interessante Adressen im Netz

Wikipedia: "Das gewisse Etwas - ein US-amerikanischer Stummfilm"
de.wikipedia.org/wiki - Das_gewisse_Etwas

NWZ online DE: "Der Trick mit dem Knick: Wie Elefantenrüssel greifen"
nwzonline.de - wissenschaft - der-trick-mit-dem-knick-wie-elefantenruessel-greifen

Uni Heidelberg DE: "Der feine Unterschied - Wie kleine Wörter das Verständnis von Sprache steuern"
uni-heidelberg.de - presse/ruca/2011-1/03-ueber

Starting Up DE: "Mit welchen Strategien wir die Großen schlagen können"
starting-up.de - marketing/kunden/david-gegen-goliath

Tagesspiegel DE: "Digitalisierung in der Berliner Wirtschaft - Klein schlägt Groß"
tagesspiegel.de - wirtschaft/digitalisierung-in-der-berliner-wirtschaft-klein-schlaegt-gross/14764342


Einkauf Spiel Game Erfahrung Belohnung Anreiz Engagement Motivation

Wenn kaufen zum Spiel wird - Motivation zur Kaufentscheidung - anders!

Kann man wirklich alles zur spielerischen Erfahrung werden lassen?

Der Begriff "Gamifikation" wird fast schon inflationär verwendet. Doch ich setze noch eines drauf:

Wie kann man durch einen Spieleansatz die Motivation zur Kaufentscheidung fördern ja fast schon suchtartig erzwingen?

Geht das überhaupt?

Also fangen wir ganz von vorne an:

Wir wollen es schaffen, egal ob im B2C oder B2B, d.h. gegenüber professionellen Käufern oder dem privaten Endkunden, dass die Kaufentscheidung Teil einer spielerischen Erfahrung wird. Damit wäre dann die zielgerichtete Leadgenerierung aus dem Marketing heraus eine Überleitung mit mehreren Game-Levels :-)

spielerisch motivieren
ein Spiel wagen?

Und genau das Bild wollen wir jetzt konsequent verfolgen ...

Womit lässt sich unser Gegenüber motivieren? Welche Herausforderungen und welche Reize können wir anbieten um aus der Kauferfahrung eine spielerische Erfahrung zu machen?

Hier ein paar erste Ansätze:

  • Wer bietet mehr?
  • Wer hat den besten Geschmack?
  • Wer erwischt das beste Angebot?
  • Wer hat das beste und seltenste Stück bekommen?
  • Welchen Platz hast Du erreicht? Bist Du unter den Top 10 gelandet?
  • Wer hat sich die Belohnung verdient?
  • Wer hat die Jagd gewonnen und die Trophäe bekommen?
  • Bist Du dabei oder nicht?
  • Wer war der loyalste?
  • Du bist es! Du hast Dich engagiert!

Nicht nur Neukundengewinnung!

Dabei geht es nicht nur um die effiziente Neukundengewinnung! Nein auch im Bereich Loyalität und Langzeitbindung kann ein spielerischer Ansatz durchaus Sinn machen.

Hierzu eine Grafik zum Thema motivierte Wiederkäufer und der LVT (lifetime value) also Lebenszeitwert eines Kunden:

LVT steigern durch Motivationssteigerung/Aktivierung

 

Wie bindet man also Kunden?

  • Punktesystem
  • Erreichte Levels
  • Konkurrenz / Wettbewerb
  • VIP Status
  • Bonusgeschenke
  • Ranking
leere Reihen davongelaufen Flucht verloren
davongelaufen?

Doch Vorsicht! der Schuß kann auch nach hinten losgehen! Nicht jeder will immer irgendwelche Sammelmarken sammeln oder irgendwie anders unter Zugzwang geraten beim Einkaufen!

Wenn Sie es übertreiben dann verliert Ihr Gegenüber die Geduld und zieht genervt von dannen.

Hier dann einen Rebound hinzubekommen dürfte schwierig werden ...

Doch keine Angst, solange Sie die Wahlfreiheit beim Kunden lassen UND vor allem den Spaß und die positive Erfahrung in den Vordergrund stellen wird Ihnen keiner Ihrer Aspiranten böse sein!

Es lohnt sich allemal an einem eigenen Loyalitäts-Programm zu arbeiten und dieses wenn möglich in Form spielerischer Herausforderungen zu gestalten.

Wenn Sie mich fragen hat der geführte und assistierte Kaufprozess eine echte Chance sich aus dem üblichen Vergleichs- & Preiskampf abzuheben.

Wenn dabei auch noch ein motivierender Spieltrieb in mir geweckt wird, dann bin ich sicher nicht abgeneigt etwas mehr Aufmerksamkeit und Interesse zu zeigen :-)

spielerisch mit gefühl spass im vordergrund
aber bitte mit Gefühl!

Die Emotionen sollten im Vordergrund stehen - nicht der Kommerz oder der Erfolgsdruck - den nüchterne Kommerz und eiskalter Wettbewerbsdruck?

Das haben wir alle so schon genug am Hals!

In diesem Sinne:

Have fun ... let's play ...

 


Inspirationen, Quellen und interessante Adressen im Netz

Nielsen COM: "Was uns wirklich zum Kauf motiviert"
nielsen.com- insights reports 2013 was-uns-wirklich-zum-kauf-motiviert

Homborg finest food DE: "Motivationale Einflussfaktoren auf die Markenpräferenz"
dargestellt anhand einer empirischen Untersuchung zum Schokoladekauf
theobroma-cacao.de Diplomarbeit_Romstorfer PDF

Technische Hochschule Mittelhessen: "Von der Motivation zur Volition"
homepages.thm.de diskussionspapiere volition_motivation PDF

My Business Blog DE: "Emotionen & Involvement - Schritt für Schritt zum Marketing-Experten"
my-business-blog.de - emotionen-involvement-schritt-fuer-schritt-zum-marktingexperten

Yu-kai Chou COM: "Top 10 eCommerce Gamification Examples that will Revolutionize Shopping"
yukaichou.com top 10 examples

Conversion XL COM: "After the purchase: Optimizing Customer Retention trhough Gamification"
conversionxl.com - optimizing-customer-retention ...

The Loyalty Box COM: "Retail Gamification 101 - What You Need to Know"
theloyaltybox.com - blog loyalty-ideas

Guided Selling ORG: "Guided Selling + Gamification to Help You Influence Purchase Decisions"
guided-selling.org ... to-help-you-influence-purchase-decisions

UK PCMag COM: "Shopping gets Gamified"
uk.pcmag.com - internet-products

ACR Website ORG: "The Gamification of Buying"
acrwebsite.org - volumes - 1018839


Zauberei Aufmerksamkeit Engagement durchdringen erreichen

Der Schlüssel zum Erfolg: Aus Aufmerksamkeit wird Engagement

Liegt der Zauber in der Verführung?

Wie erzeugt man Aufmerksamkeit
und schafft daraus Engagement?

 

Üblicherweise sind die Bedürfnisse ganz einfach - Deine auch?

 

Worin liegt nun der Zauber verborgen? Wie schafft erhält man Aufmerksamkeit?

Wie kommt es dazu, dass manchen Menschen das Interesse wecken und andere im Nirwana untergehen?

Neugierig interessant spannend besonders Hingucker
Neugierig interessant spannend besonders Hingucker

Ihre Anrufe werden angenommen. Ihre Aussagen werden wahrgenommen. Jetzt raus damit, was ist das Geheimnis dahinter?

Leider ist es aus meiner Sicht nicht mit einer einzigen Aussage getan. Ich habe deshalb die wichtigsten Aspekte dazu zusammengetragen:

  • Es geht um Motivation
  • Es geht um inspiration
  • Es geht um Nutzen
  • Es geht um Ergebnisse

Die Amerikaner haben es in ihrer kurzen un knackigen Fragestellung eingebaut:

What is in for me?

also: Was ist für mich dabei?

Und genau diese Frage läuft im Hintergrund bei jedem Angebot ab und wird bewußt oder unbewußt vom Gegenüber beantwortet!

Bevor Sie also das nächste Mal auf jemanden zugehen oder im Rahmen ihrer professionellen Arbeit als Marketing- oder Vertriebs-Mensch losstarten:

  • Welche Absicht haben Sie?
  • Was kommunizieren Sie?
  • Worin besteht Ihr Mehrwert für den anderen?
  • Was erhoffen Sie sich von dem Kontakt?
  • Welches Problem lösen Sie und für wen?
  • Schwierig?
  • Ihnen fällt nichts ein?

Na dann kann es aber auch mit dem "durchdringen" nix werden!

egal wie gut sie spielen wenn es keiner hören will hört auch keiner hin
Hört! Hört!

Wenn Sie sich fragen warum Sie das ganze gestartet haben und mit welcher Mission Sie für die Welt unterwegs sind dann sollte ihnen auf jeden Fall etwas einfallen.

Ganz wichtig ist dabei aber der Teil FÜR DIE WELT.

Denn erst wenn Sie etwas anzubieten haben das "da draußen" jemand braucht oder zumindest will, erst dann haben Sie die Chance auf Wahrnehmung, Interesse und schlußendlich Engagement das Ihnen entgegen gebracht wird!

Ich will nicht hart klingen, und formuliere es mal vorsichtig:

Wieviele Symphatisanten und Fans haben Sie denn? Wer hängt an Ihren Lippen oder Worten?

Niemand? Sie wissen es nicht?

Ok, dann wird es Zeit für eine Pause und grundlegende Neuorientierung.

Erfolg Angst vor Fehlern Lächerlichkeit Unsicherheit
Könnte auch nicht klappen!

Es geht hier nicht um Angst nicht akzeptiert zu werden oder ungenügende Kenntnis der Materie.

Ich meine vielmehr, dass Sie das Gehör und die Zuneigung nur bekommen, wenn "der Andere" etwas zu erwarten hat. Ja sogar "heiß" drauf ist zu bekommen, was Sie im Angebot haben.

Nehmen wir ein einfaches Beispiel:

Ich habe nun seit mehreren Jahren an einem Lösungsansatz gearbeitet von dem ich glaubte, ja überzeugt war, dass er die Welt mit neuen Möglichkeiten beglückt und nicht nur ich diesen Schmerz fast täglich spüre und erlebe.

Also wurde im stillen Kämmerlein gebaut, genagelt, zusammengesetzt und doch fehlte ein wichtiger Punkt schon nach wenigen Wochen:

Der Realitäts-Check, der Praxisbezug über meinen Einzelfall hinaus!

Was habe ich getan?

Ich bin mit einem Sack voller Fragen zu meinen Netzwerk-Kontakten und habe sie gelöchert und mich schlau gemacht.

Ergebnis: Nach wenigen Runden fast schon wahlloses umher stochern und Fragen hatte ich Aufmerksamkeit weniger Eingeweihter und bin in Dialog getreten.

Heute sieht das ganze natürlich um einiges professioneller nach Außen hin aus und doch steckt das gleiche Quäntchen Wahrheit drin:

Wieder und wieder und wieder bewege ich mich mit "halbfertigen" Gedanken auf mein Gegenüber zu und bin gespannt und neugierig was dieses Mal wieder dabei rauskommt :-)

Und eines will ich an dieser Stelle gleich mal ausräumen:

Auch ich war und bin voller Selbstzweifel ob auch heute wieder etwas dabei ist was gebraucht wird und ob es morgen noch so sein wird.

Doch genau das macht den Reiz aus und bringt Spannung in die Kommunikation ein - das Salz in der Suppe wie ich immer so schön einwerfe.
Eines ist dann schon garantiert:

Aufrichtiges Interesse und die Offenheit dazuzulernen - jeden Tag auf's Neue!

Nein es ist nicht jeder Versuch ein Treffer und ein Hit schon gar nicht!

mist nicht geklappt knapp daneben ist auch vorbei kein Hit kein Treffer nochmal von vorne aber nicht ganz
Knapp vorbei ist auch daneben!

 

Das Wichtigste:

Reden, Schreiben, Fragen, Reflektieren, Liefern, Prüfen, Betreuen, Leisten, Beraten, Lernen ... immer und immer wieder

Obwohl ich langsam aber sicher in meinem Metier echt sattelfest bin und nur wenige in Sachen Erfolg und Durchblick auf diesem Niveau spielen.

Eines ist und bleibt unverändert: Hunger und Neugierde!

In Isolation geht gar nix

abgeschottet isoliert in sicherheit und doch unfähig
nicht erreichbar?

"Nicht erst mit dem Zeitalter der digitalen Vernetzung kam es dazu, dass Menschen knallharte Filter anwenden."

Nein, schon seit jeher war es eine Kunst per Telefon, Brief, EMail, Marketingmaterial, Präsentationen oder wie heute "Content" & "Touchpoints" zu nutzen um "anzukommen" wo man ankommen will und muss um Erfolg für beide Seiten zu generieren.

Wer das nicht versteht agiert am Punkt vorbei und wird auf Dauer viel Energie verpuffen lassen oder gar keinen Gummi auf die Straße bringen.

Die Herausforderungen wie sie heute zu meißt formuliert werden sind aus meiner Sicht zu kurz gefasst und haken zu spät im Prozess ein.

Nicht der beste Content oder die hippeste und durchschlagendste Kampagne trägt den Erfolg davon.

Nein! Es die Meisterleistung dem Gegenüber Stück für Stück und mundgerecht bei Seite zu stehen, zu informieren, sich einbringen. Vorsichtig aber mit Nachdruck und Zielstrebigkeit!

War es früher genug 5-10% der Leistungsfähigkeit als "Zuckerl" zu übermitteln, ja zu verschenken ohne zu wissen ob es nicht gerade auch die Mitanbieter in ihrem Wissen stärkt und füttert.

NEIN um Himmelswillen! Heute würde ich im Schnitt von 50-60% ausgehen das die Mehrheit "geben" muss um überhaupt im Rennen zu bleiben und im "relevant set" zu verbleiben.

Ich persönlich bin da viel aggressiver und progressiver:

In die anonyme Menge gebe ich - weit gestreut - ein gefühltes Drittel meiner Energie und des Wissens.
Wohlwissend um den "Lerneffekt" quasi pro-bono und mit völliger Bewußtheit um die Auswirkungen auf mein Geschäft, "den Markt" und die zukünftigen Folgeerscheinungen daraus.

Sobald mein Gegenüber aus der Anonymität herausgetreten ist und für mich "Gestalt an nimmt" und sei es nur in Form eines Target Profils steigert sich meine Großzügigkeit: Das nächste Drittel wird kontrolliert und peux-à-peux dargereicht.

Nicht nur in Form schlauer Fragen und noch ausgeklügelterer Lösungshinweise.
Nein selbst ressourcen-intensive Vorleistungen die kein anderer bereit wäre zu geben sind dabei!

Spinne ich? Habe ich einen gewissen Grad an Ver-rückt-heit erreicht?

NEIN es ist eine Mischung aus purem Kalkül und Liebe zur Sache und meinem Gegenüber!

Das bringt Sie jetzt sicher nahe an die Raserei wenn ich so etwas behaupte, doch genau so ist es.

Gerade heute habe ich wieder im Rahmen meiner pro-bono sessions am Happy Friday fünf verschiedenen Parteien völlig verrechnungsfrei meine gesamte Palette an Können und Wirken übermittelt. Lediglich durch Zeit begrenzt aber in der Sache Vollblut und hingebungsvoll!

Das Erlebnis führt zum Ergebnis

So und nicht anders würde ich die "versteckte" Magie dahinter bezeichnen ...

In der heute völlig überschütteten ja fast schon verschütteten Landschaft der Wahrheiten und Unwahrheiten kann nur noch eines als Orientierungshilfe für den Einzelnen dienen:

Leuchtbojen der Werte & Kompetenzen

Diese werden dann zu neu-deutsch als "Influencern" bezeichneten Leuten und sind hoch und immer höher im Kurs!

Zählen Sie nicht registrierte EMail-Adressen, prüfen Sie nicht Bounces oder andere schwindelige Beruhigungs- und Beunruhigungs-Pillen!

Leuchten Boje Orientierung Nebel unklar SIcherheit Hilfe
Zeige mir den Weg und die Richtung!

Bleiben Sie ruhig, gelassen und zufrieden! Es ist wie es ist:

Sie erreichen Menschen, einen nach dem anderen und es ist gut so!

  • Wenn Sie um einen Gefallen gebeten werden
    seien Sie bereit.
  • Wenn Ihnen Freundschaft und Vertrauen angeboten wird,
    nehmen Sie an!

Sehen Sie genau hin und spüren Sie in allen Kontakten hinein:
Was kann ich anbieten und mithelfen?

Wo tut es weh und worin liegen meine Stärken und Möglichkeiten dabei?

So und nicht anders erreichen Sie nicht "etwas" sondern "jemanden" und das ist der Schlüssel zum Erfolg!

Seien Sie motiviert und motivieren Sie durch Ihre Art und Weise das reicht vollkommen aus um "durchzudringen"

Jetzt dürfen Sie nur eines nicht vergessen und verdrängen:

Rufen Sie an, schreiben Sie, erklären Sie, tuen Sie Kund und wirken Sie

JETZT und immer wieder ...

Lustig oder?
HEUREKA!


Sie haben richtig Lust bekommen mit mir persönlich Ihren Erfolgsweg in Sachen Positionierung, Vermarktung und Kundengewinnung durchzugehen?

Sie haben Glück: Meine Bereitschaft Ihnen zu helfen und dabei zu sein war nie größer!

Holen Sie sich jetzt einen der nächsten pro-bono Termine und freuen Sie sich auf den Erfolg:


Inspirationen, Quellen und interessante Adressen im Netz

http://www.content-garden.com/aufmerksamkeit-ein-verlorenes-gut/

 

Uni Wien AT: "Unwillkürliche Aufmerksamkeit"
homepage.univie.ac.at/michael.trimmel/proseminar/kognitiv/texte

Spektrum DE - Lexikon der Psychologie: "Aufmerksamkeit"
spektrum.de/lexikon/psychologie ...1655

Arbeitsblätter Stangl Taller AT: "Aufmerksamkeit"
arbeitsblaetter.stangl-taller.at/GEDAECHTNIS

Ralf T. Kreutzer: "Praxisorientiertes Online-Marketing: Konzepte - Instrumente - Checklisten"
books.google.at/books?id=trCNBAAAQBAJ

Ralf T. Kreutzer: "Notwendigkeit eines Change-Managements im Online-Zeitalter: Grundprinzipien ..."
books.google.at/books?id=trCNBAAAQBAJ

Johannes Glückler: "Reputationsnetze: Zur Internationalisierung von Unternehmensberatern. Eine ..."
books.google.at/books?id=rbFKCgAAQBAJ

Margit Osterloh: "Investition Vertrauen: Prozesse der Vertrauensentwicklung in Organisationen"
books.google.at/books?id=MOcPYAOqL80C

Wolfgang Lamprecht: "Schaffe Vertrauen, rede darüber und verdiene daran: Kommunikationspraxis und ..."
books.google.at/books?id=e5suBAAAQBAJ


Könnte Sie auch interessieren:

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


Plugged in!

IaC Data Center - Schöne neue Welt!

Abschlußarbeiten & Going Live

Die bahnbrechende IaC Umgebung ging diese Nacht produktiv!

Das INFOBÜRO hat in den letzten 4 Monaten mit Nachdruck an der neuen Generation "Data Center" gearbeitet.

Darunter ist eine hoch komplexe und virtualisierte Gesamtlandschaft von mehr als 24 Serverkomponenten und >100 physischen Server-Landschaften zu verstehen.

In einem Vier-Schichten Modell zur Stabilisierung, HA-Leistbarkeit, Skalierungsfähigkeit und Lastverteilung. Das übergeordnete Ziel war dabei ein FORT-KNOX Gedanke und Ansatz: Sicherheit und Datenschutz über alles!

Warum?

Alleine im Jahr 2016 konnte das INFOBÜRO im Rahmen des bisherigen Monitorings mehr als 46 Tausend Intrusion und DOS-Attacken feststellen und in der ersten Sicherheitsschicht abfangen. Die alte Landschaft hatte weder ein durchgängiges Redundanzmodell über alle Komponenten, noch ging es über ein klassisches DMZ/intern Modell hinaus. Also eine Zweiteilung mit gesamt drei Sicherheitsschichten in den Layern darunter.

Zum heutigen Stand besteht ein vierstufiges Modell mit einer Mischung aus Zwiebelschichten und verbundartigen Transportkanälen für alle Dienste.

Damit stellt man sich das bitte so vor wie ein Schleußensystem auf vier Etagen für die jeweils notwendigen Einzelkommunikationspartner freigeschaltet.

Die unterste Ebene bildet dabei den Kern und wird vom sogenannten "Encrypting Belt" ummantelt.

Egal! Alles viel zu spacing, abstrakt und technisch oder?

Fazit: Eine neue Ära ist angebrochen und bringt's auf allen Ebenen auf volle Touren:

  • Viele Schmerzen sind verschwunden
  • Leidige Dienstausfälle in 2016 gehören der Vergangenheit an
  • Für die Zukunft gibt es keine Wachstumsgrenzen und Hemmnisse mehr
  • Performance & Wartungsfreundlichkeit erreichen fast schon unglaubliches Niveau
    (wenn man den ersten Tests glauben darf)

Hier die erste Auswertung nach Komplettaktivierung aller Komponenten und den ersten 4 Stunden Lauftest:

High Security full fledged monitoring scanning and sheltering of brand fully redundant new IaC based data center structure
High Security, Monitoring, Security Scans, Encryption Shelter/Belt, full IaC Ansatz, 4-Schichten Modell

 

MANAGEMENT - alles neu!

Parallel ging natürlich ein kompletter Umbau der Verwaltungsoberflächen für alle Komponenten einher:

  • Domains, Mails, Server, Magazine, Backups, Security, Storage, Interfaces, ...
  • 100% entkoppelte Metaebene zur Verwaltung - unser MANAGEMENT :-)
    -> das hat alleine ein 3-stufiges Authentifizierungs-Verfahren erhalten - so geil!
eine kleine Ecke zum reingucken :-)
eine kleine Ecke zum reingucken :-)

 

Was wir damit jetzt alles so machen? Jo das ist einfach nur noch genial! Egal ob Security Updates, Software-Releases-Ausroll-Aktion, Verlagerung in anderen RZ-Knoten oder anderes Data Center, Skalieriung rauf, runter - Rechenpower, Speicher, Platten, Sicherungssysteme ... EINFACH EGAL!

Jetzt ist das alles nur noch eine Frage von Konfigurationskomplexität, Standardisierung und Testverfahren (DEV->TEST->QA->PROD) fetisch !

Ganz unten ist die Hardware, dann kommen zwei Virtualisierungslayer, dann kommen viele XML und TXT basierte Konfigs & Scripte, dann kommt die Business-Objekt und Business-Logik-Schicht und dann kommt auch noch "DAS MANAGEMENT", also die Verwaltungsoberfläche mit all ihren Möglichkeiten ...

Bedeutung für 2017+

  • Aber was bedeutet das jetzt alles?
  • Was kommt dabei raus?

Hm, wo soll ich anfangen?

In 2016 gingen an allen Ecken die Warnlampen los:

  • zu wenig Automatisierung für Wachstum und Operations
  • zu viele Qualitätsmängel in der Delivery und im Prozess-Handling
  • holpriges Monitoring & Maßnahmentracking => irrsinnige manuelle Aufwände und Prüfvorgänge
  • totaler Komm.Overhead zwischen Kundenbetreuung-Verkauf-Marketing-Projekte-Produktion-Betrieb
    => "Die Hölle auf Erden"

Die Folge: Künstliche Bremsung von Projektrealisierungen, Vertröstung in Sachen Funktionsbereitsellung - einfach alles was wirklich, wirklich weh tut in der angehenden Skalierungs- & Stabilisierungsphase eines Startups!

Und jetzt?

Jo, jetzt dürfen wieder alle. Egal ob Produkt weiter entwickeln, ob Verkaufen oder einfach nur hippe neue Anwendungsfälle für Kunden realisieren!

Es dürfen sich alle freuen auf ein bombastisches 2017, denn:

  • keinerlei Betriebsthemen mehr
  • volle Automatisierung in Operations & Monitoring
  • Aus Stunden werden Minuten

IN 2017 LASSEN WIR PUPPETS & CO. TANZEN!

Ein Beispiel gefällig?

Wenn in 2016 ein Magazin-Neukunde kam, dann war das mit immenser Koordination aller Beteiligten verbunden und es mussten - gefühlt - unendliche Checks und Prozesse beachtet und akribisch verfolgt werden. Wenn nicht - bam - wenn schon - ätz träge ...

Jetzt? Zak, zoom, bam - FERTIG!

Ich bin unendlich dankbar für all' die genialen Unterstützer und Helfer an allen Ecken und Enden!

Ich spare mir jetzt alle dreibuchstabigen Kürzel dazu denn erstens sind das eh dann für jeden wieder nur Insider und zweitens sind das echt viele in 2016 gewesen und ich nutze die Zeit lieber sinnvoller!

Also kurz und knackig: IHR SEID DIE BESCHTEN !!!!! ICH LIEBE EUCH !!!!

Euer überglicklicher Heinz völlig übermüdet in der Weltzentrale seiner Monitore und einer nach dem anderen mit seinen 5-10 Fenster/Konsolen wird jetzt langsam dunkel gemacht ... die Nacht ist schon fast durch UND WIR HABEN ES GESCHAFFT!

Mit Dank & Gruß

Euer Heinz

TO ALL INTERNATIONAL DATA CENTER GUYS INVOLVED: YOU WERE 100% COMMITTED OUT THERE - WE FELT IT HERE!

YOU ARE THE BEST / WITHOUT YOU IT WOULD NOT HAVE HAPPENED !

Done for today ...