Online Marketing:
Was sind übliche und geeignete Kennzahlen?

Typische Kennzeichen und Indizien im heutigen Online Marketing:

  • Anzahl der Social Follower / Likes / …
  • Verlinkung je Webinhalt
  • Suchbegriff-Treffer, zu denen die Webseite gefunden wird
  • Besucherzahlen ( nach Uhrzeit / nach Wochentag / nach Kanal /…)
  • Besucherverhalten ( nach Gerät / nach Kontext / nach Einstiegsseite )
  • Anteil von Besuchern nach Kriterium X
  • Anteil organischer Treffer zu „gekauften Treffern“
  • Conversion Rate ( nach Kanal /  nach Uhrzeit / …)
  • Die Click-Through Rate nach verschiedenen Einstiegspunkten
  • Kontaktanfragen ( nach Kanal – wenn überhaupt möglich)
  • Top Suchanfragen im Verlauf der Zeit
  • Umsatz ( nach Kanal / nach Produktgruppen  / …)
  • Webseiten Ladezeit
  • Bounce-Rate bei Newslettern
sinnlos?
sinnlos?

Welche der obigen Grundlagen zur Messung der Ergebnisse herangezogen werden liegt immer daran wer sich woran in der „Nahrungskette“ messen lässt und welchen Grundauftrag man vergeben hat.

Denn salopp kann man sagen:

Nur weil es viele Suchmaschinentreffer gibt führen diese noch lange nicht zu Besuchern. Besucher bedeuten noch lange kein (wiederkehrendes) Interesse. Interesse bedeutet noch lange keinen Kaufwunsch. Kaufwunsch ist noch lange kein Umsatz. Eine Bestellung ist noch lange keine erfolgreiche Kaufabwicklung. Und ein Einzelkauf hat noch lange nichts mit Markterfolg zutun 🙂

Nur wenn das Angebot einen sogenannten „Match“ darstellt kann Online Marketing Erfolg haben!