Disruptive Technologien Positionierung digital INFOBÜRO Hafner

Positionsverlust: Digitale Disruption - aber gestern war doch noch alles in Ordnung!

Disruptive, digitale Technologien zerstören hart erarbeitete Positionen der Vergangenheit!

Die Welt dreht sich schneller könnte man behaupten.
Was gestern noch als Innovation galt ist heute schon wieder überholt, ist ein alter Hut, gehört auf den Schrottplatz!

Eine besondere Gefahr für die eigene Alleinstellung tritt heute nicht nur selten und zufällig ein, sondern gehört mehr oder weniger regelmäßig zur "Normalerfahrung":

Durchbrüche an allen Ecken und Enden in schier unfassbarer Geschwindigkeit überrennen die eigene Marktposition!

Die "digitale Revolution" wie manche das Phänomen bezeichnen ist ein wahres Feuerwerk an "zerstörerischen" Technologien.

könig schach matt der gefallene held der branche liegt am boden
Schon schachmatt und noch nicht realisiert?

Soll heißen, dass das geflügelte Wort "disruptive Innovation" jedem Anbieter mit bisher unangefochtener Marktstellung bis ins Rückenmark fährt.
Es steigert  die heute schon überwältigende Innovations-Flut, führt eigene Bemühungen ad-absurdum und bringt die eigenen Erfolgsaussichten ins Wanken.

Nehmen wir zum Beispiel die Automobilbranche.

Noch vor wenigen Jahren wurden unzählige Sonderprojekte ins Leben gerufen um "Fahrer-Assistenz-Systeme" aufzulegen und dann kommt es ganz anders:

Das Autonome Fahren soll den Fahrer komplett überflüssig machen. Das heißt eine Prüfung ob der Fahrer übermüdet ist oder nicht dürfte in den nächsten Generationen von Luxusfahrzeugen kaum mehr einen Pfifferling wert sein als Sonderausstattung, quasi als Sicherheitsfeature :-)

Oder noch einer aus der Branche:

Haben viele Automobilhersteller noch vor einigen Jahren den 6-Zylinder-Verbrennungsmotor oder gar 8-/12-Zylinder-Fahrzeuge wegen deren Laufruhe und unbändiger Kraftentfaltung zur Perfektion entwickelt, so gehört dies alles heute zum "alten Hut von gestern" und wird totgeschwiegen oder gar aus unhaltbaren Entwicklungskostengründen tot gemacht.

Denn: Die Automobile Zukunft gehört ja den Elektromotoren!

vergraben und verschollen werden ihre lösungen bald sein
Noch brauchbar?

Mal sehen was mit der Automobil-Branche geschieht, wenn:

"Denen klar wird, dass neue, autonome Flugtaxis für Kurz- und Mittelstrecken- à la Lilium Aviation schon bald den Rang der "Besten Lösung für Mobilität" erlangt haben."

Was ich zum Ausdruck bringen will ist:

Was bringt heute noch technologische Führerschaft und wie lange hält sie?

SInd alle heutigen Bemühungen der Positionierung am Markt vergebens und automatisch mit immer schnellerem Verfallsdatum versehen?

 

Nein!
Nicht wenn man Positionierung richtig versteht!

Nicht das einzelne Produkt oder die revolutionären Innovationen an sich machen die Marktstärke aus.

Wird das Thema Marke und Markentreue in den nächsten Jahrzehnten mehr und mehr an Stellenwert verlieren?

Was zählt wirklich in Zeiten der galoppierenden Entwicklung?
Kann hier  nachhaltige Positionierungsarbeit helfen? Sind vielleicht die eigenen Werte und Kernkompetenzen die Basis?

Sind Sie als Technologie-Unternehmen bereits ausreichend marktorientiert aufgestellt?
Das sollten Sie!

Denn unzählige und täglich mehr werdende Beispiele zerschellen an den bedrohenden Entwicklungen!
Selbst "alte Hasen" und "Branchenkenner" die vielleicht Ihren Klassenprimus-Status schon lange nicht mehr haben,
wollen es vielleicht bloß nicht wahrhaben?

Nicht die nächste "Killer-App" sollte Ihr Erfolgsmodell sein, das Sie verfolgen sollten.

verloren und nieder getrampelt
Zu spät!

Nein! Auch nicht die nächstbeste,  unbedeutende Nische sollten Sie als "Abwehrmittel" anstreben um sich vor der großen, bösen und unsagbar un-planbar geworden Welt zu schützen.

Nein!
Ihre Kreativität im Wettbewerb wird im Zuge von Expertisen-Explosion und Marktmacht-Verschiebungen täglich mehr gefordert sein.
Egal wie überlegen Sie sich heute noch fühlen und wie gefüllt Ihre Auftragsbücher heute erscheinen.

Aber keine Angst. Sie sind mit dieser Problematik nicht alleine!
Jeder Anbieter - egal ob IT oder andere Technologie-Branchen - kämpft um das nackte Überleben wenn er nicht die Rolle der Technologie-Führerschaft fast schon genetisch in die Unternehmens-DNA und das eigene Wirken eingebaut hat.

Sie glauben mir das alles nicht?

Macht nichts! Die nächste Disruptions-Bedrohung wird mehr als nur ein starkes Warnsignal für Sie sein.

Es wird nicht lange dauern, dann lesen Sie in der "Online-Presse" davon, dass Ihr Bereich so nicht mehr lange existieren wird weil ...

Spätestens DANN werden Sie bei kritischer Betrachtung Ihrer Dienstleistung und dem hausinternen Angebot das Sie haben schwer über die wahrnehmbaren Mehrwerte und vor allem den Marktwert Ihres Angebotes nicht nur nachdenken sondern vielleicht sogar völlig übereilt handeln müssen.

Erwartungen an die Technologie und typische Fallstricken
Die Disruption kommt!

 

Dass dann, in dem Moment der Wahrheit, heute ein grausamer Verdrängungswettbewerb in zunehmend gesättigten Märkten von statten geht muss ich Ihnen bestimmt nicht erklären.

Sie müssen sich heute schon fragen:
Wie kann ich meine CashCows von heute und sogar die "frischen" Rising Stars schnellst möglich selber überflüssig machen um daraus als "neugeborener", spezialisierter Innovator zu erstarken?
Was früher noch als unmöglich galt ist bei den heutigen Entwicklungsgeschwindigkeiten am Markt nicht nur möglich sondern notwendig: Neu und frisch als Leuchtturm des Marktes agieren!

Auch das ist ihnen ein viel zu schräger Ansatz?

Selbstzerstörung auf Ansage? Hä? Da spricht ein Ver-Rückter!

Na dann ... viel Spaß beim Weiterdösen und Weiterträumen ...

Der Brockhaus-Verlag und hunderte, ach was sage ich tausende andere Opfer haben mit Hilfe der gleichen Ignoranz das zeitliche gesegnet.

Dabei wäre es so einfach gewesen frühzeitig die Weichen zu setzen und ganze Märkte für sich zu erobern ...

Was heute den Beratungsfirmen und Dienstleistern ins Haus steht haben noch die wenigsten begriffen!

Auch die Player am Technologie-Markt sind kaum aufgewacht in Sachen Digitalisierung, Virtualisierung und vor allem Dezentralisierung.

Brav werden noch Software-Lösungen und Implementierungs-Projekte gefahren die schon bald wie Dinosaurier verschwunden sein werden.

Schnittstellen hier und Konnektoren dort.

Ein Flickwerk aus Alt-Lösungen, sogenannten Legacy Systemen, und neuen cloud-basierten Umsetzungen soll sämtliche Brücken schlagen.

Doch dabei vergessen viele eines:

Weder glatte und effiziente Prozesse noch flexible und angenehme digitale Arbeitsplätze werden die Zukunft des Morgen bestimmen :-)

Sie werden sich in 10-15 Jahren rückblickend halb tot-lachen wenn Sie zurückblicken auf die jämmerlichen Versuche den Status-Quo zu halten oder gar Marktmächte mit der Denke von gestern oder gar vorgestern noch auszubauen.

Warum ich so hart zu Gericht gehe
und dabei solch eine Sicherheit ausstrahle?

Weil es zu meinem täglichen Erfahrungsbereich als Innovations- und Positionierungs-Berater im Bereich der Technologie-Führerschaft zählt.

Kenne ich andere, bessere Wege um die Zukunft schon heute zu gestalten
und dabei mit sofortiger Wirkung Ruhe und Erfolg als Technologie-Führer zu erlangen?

JA!
Mit nur 11 konsequenten und praxiserprobten Schritten schaffen es meine Mandanten aus dem Hexenkessel des Innovations-Wahnsinns eine erfolgreiche, marktorientierte Positionierung aufzubauen und diese auf Basis zeitgemäßem Innovations-Verständnis für Angebot und Unternehmen die Zukunft zu gestalten.

Sie sind selbst in einem IT- bzw. Technologie-Unternehmen?
Sie wollen mit einem sensationellen Input/Output-Verhältnis zielsicher in die Zukunft gehen
und dabei Markterfolge und unverschämte Ergebnisse einfahren?

Dann sollten Sie mit mir zusammenarbeiten!

Neben den bereits von mir betreuten Mandaten akzeptiere ich regelmäßig Neuengagements.

Für eine erste Überprüfung Ihrer Situation und dem zugehörigen Quick-Check ob Sie ein geeignetes Mandat darstellen erreichen Sie mich persönlich und direkt unter +49 178 29 50 40 2 (jeweils Mo-Fr 6-8 Uhr morgens unkompliziert ohne vorherige Terminvereinbarung)
Ansonsten freue ich mich über asynchrone Anfragen per EMail unter neumandat@infobuero.com unter Angabe qualifizierter Infos zu Ihrem Unternehmen.

Durch Positionierung & Innovationserfolge
zur uneingeschränkten Technologieführerschaft.

Ihr Experte für digitale Positionierung

Heinz J. Hafner


11 einfache und konsequente Schritte
zur Digitalen Positionierung
führen zu Ihrem Erfolg

 

  • Die Basis: Werte & Kompetenzen
    2 Abschnitte
  • Das Umfeld: Daten-getriebene Erfolgsfeld-Analyse
    2 Abschnitte
  • Die Strategie: Digitale Position
    3 Abschnitte
  • Der Maßnahmenplan: Multiprojektierung
    2 Abschnitte
  • Die Implementierung & Verankerung: Online Positioning
    2 Abschnitte

Positionierung - Der Workshop - Magazin INFOBÜRO

Der Positionierungsworkshop für Erfolg in digitalen Zeiten - Wieder einmal wurde das schier unmögliche geschafft: Ein Unternehmen, ein Workshop, ein Erfolg

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-der-workshop/

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


Positionierung Kundennutzen nutzenorientiert Nutzenkommunikation Superhelden Erfolg

Nutzen-Kommunikation & Positionierung - Superhelden des Erfolgs!

Wer in der Marktbearbeitung Erfolg sucht kommt an Positionierung und Nutzenkommunikation nicht vorbei!

Doch was steckt hinter den beiden Begriffen?

Nutzen-Kommunikation

Der Begriff Nutzen-Kommunikation stellt einen Kontrast zur üblichen Marketing- und Werbungssprache dar.
Denn es geht dabei nicht um das herauskehren der vorteilhaften Seiten von Anbieter, Produkt und Dienstleistung sondern alleine der Fokus wird schon ganz anders gebildet:

„Was hat der Kunde davon?"

Und hier beginnt schon die herausragende Sonderstellung die daraus bei der Kommunikation entsteht.

Nicht das Handy und all seine Funktionen und Besonderheiten wird in den Mittelpunkt gestellt, sondern der Nutzen den man damit hat:

Kommunikation effizient und überall

Wer die Kunst beherrscht mit der Brille des Kunden zu sehen der wird nicht nur attraktiv sondern unwiderstehlich!

Doch wie bringt man das hin?

Wie schafft man es den Nutzen des Kunden auf den Punkt zu bringen und dabei ungemein charmant das eigene Angebot als Lösung des Problems einzubinden?

Aus reinen Merkmalen und Vorteilen aus dem eigenen Angebot müssen die wirklichen Schmerzthemen herausgeschält werden.

Erst wenn der Kunde die eigenen Vorteile mühelos erkennt und mit seinem Grundproblem in Beziehung setzen kann, dann entsteht eine schlagkräftige Nutzen-Kommunikation.

Dann wird auch der Preis und einzelne Produktmerkmale in den Hintergrund wandern ...

Zur Orientierung:

  • Was ist der Nutzen hinter jedem Ihrer Angebote?
  • Sind Ihre Aussagen klar und verständlich in der Sprache des Kunden formuliert?

Doch jetzt kommt's:

  • Haben Sie denn überhaupt eine klare Vorstellung wer Ihr Kunden ist?
  • Wie Positionieren Sie sich denn?

Und genau hier greift die Basisarbeit:

Positionierung

Sie wollen 'draußen' wahrgenommen werden?

Wer ist denn da 'draußen'?

Bei WEM wollen Sie mit WAS auf Gehör stoßen?

Sie haben jetzt zwar eine vermeintlich ausgefeilte Nutzenkommunikation erarbeitet, doch Gummi bringen Sie deshalb noch lange keinen auf die Straße!

Das Geheimnis?
Ihre Zielgruppe!

  • Woran leidet sie?
  • Mit was können Sie diese erreichen?
  • Wer ist überhaupt Ihre Zielgruppe und wie tickt diese?

Solange Sie Ihre aussichtsreichste Zielgruppe noch nicht gut genug kennen und diese Sie nicht kennt wird es wohl nichts mit dem durchschlagenden Erfolg, oder?

"Alle reden von Marke und Markenpolitik."

Viele erzählen Geschichten ...
story-telling eben, weil das ja jetzt wohl der beste Weg ist um emotional durchzudringen in dem emotionalen Markt und dem Dickicht der Angebote.

Doch tatsächlich haben Sie meisten den wichtigsten Schlüssel noch nicht entdeckt:

"Die richtige Positionierung am Markt um bei Ihrer messerscharf definierten Zielgruppe im Kopf die Nummer Eins zu sein!"

Es gibt mittlerweile unzählige Erfolgsbeispiele die es beweisen:
Wer seine Zielgruppe mit exakt den Nutzen bedient um den Hauptleidensdruck zu lösen
DER schafft Erfolg ohne künstliche Werbung oder überhöhte Aufwände im Marketing.

Ich spreche hier nicht von einer Gallionsfigur die zur Außenwirksamkeit aufgestellt werden muss.
Auch Design und "Markensprache" sind nicht die wirklichen "Bringer" für einen
nachhaltigen Erfolg im Zielmarkt!

Wer zielgenau das eigene Angebot so aufstellt, dass der Kunde Sie zum Problemlöser #1 kürt,
DER hat verstanden was erfolgreiche Marktbearbeitung wirklich bedeutet.

Haben Sie Ihren Mehrwert schon auf den Punkt gebracht?

Rennt man Ihnen schon die Tür ein, weil Sie genau DAS bieten
was IHRE Kunden haben wollen?

Wenn nicht nutzenorientiert formuliert und eine klare Positionierung lebt, der versäumt Steigerungsraten des Gschäfts und vernachlässigt an der Attraktivität und
Anziehungsenergie seines Unternehmens und Angebots zu arbeiten!

Hier nochmal die wichtigsten Aspekte auf den Punkt gebracht:

  1. Analysiere die Nutzen-Potentiale
  2. Zeige den Nutzen auf und nicht das Preisschild
  3. Werben Sie oder arbeiten Sie an Ihrer Position?
  4. Machen Sie aus Einzelmerkmalen einen erkennbaren Nutzen
  5. Formulieren Sie konsequent nutzenorientiert und verständlich
    in der Sprache des Kunden!
  6. Denken Sie immer in der Welt des Kunden!

Sie sind noch unsicher?

Für Sie geht das nicht so leicht von der Hand?
Sie hätten sich das leichter vorgestellt?

Mit der richtigen Herangehensweise ist das alles keine Hexerei!

Ich selbst habe es in den letzten Jahren Stück für Stück erfahren dürfen wie wichtig das für den eigenen Erfolg ist UND durfte es dann Schritt für Schritt lernen ...

Dabei waren folgende, herausragende Persönlichkeiten besonders wertvoll um den eigenen Weg in Sachen Nutzenkommunikation und Positionierungsarbeit zu finden:

  • Peter Sawtschenko
    Ist eine Koriphäe seines Faches und hat unzählige Kunden
    zum Markterfolg durch Nutzenorientierung auf Basis professionelle Positionierung geführt.„Wer nicht automatisch neue Kunden gewinnt, ist falsch positioniert.“Lesen Sie mehr zu Ihm und seiner Arbeit hier:
    Magazin, Website
  • Claudia Franz
    ist Marketing & PR Expertin
    mit Schwerpunkt Nutzenkommunikation & Positionierung
    In der Positionierungs-Akademie des Positionierungszentrums
    werden zertifizierte Positionierungs-Profis ausgebildet
    und lernen von der Pike auf wie Erfolg auf Basis
    nutzenorientierter Kommunikation im Zuge der eigenen Positionierung
    umsetzbar ist.Lesen Sie mehr zu Ihr und Ihrer Arbeit hier:
    Blog, Website
  • Ulrike Knauer
    ist Verkaufstrainerin
    mit dem Motto "Lernen Sie was Ihr Kunde denkt"Lesen Sie mehr zu Ihr und Ihrer Arbeit hier:
    Magazin, Website
  • Monika B. Paitl
    und Ihre Agentur communication9
    verbindet die Welt der Sprecher, Trainer und Coaches, Medien und Unternehmen.
    Sie ist im Bereich PR als Keynote-Speakerin, Trainerin und Coach
    eine gefragte ExpertinLesen Sie mehr zu Ihr und Ihrer Arbeit hier:
    Magazin, Website

Im Besonderen habe ich Herrn Peter Sawtschenko zu danken für seine Offenheit und Hilfsbereitschaft. Er hat und eröffnet immer noch Möglichkeitsräume für mich und mein Umfeld die ich mir so nie erträumen hätte können.

Als erfahrener und hingebungsvoller Unternehmer durfte ich in den letzten beiden Jahren erfahren was es heißt wenn man einer genialen, technischen Lösung nochmal den Marketing-After-Burner zuschaltet. Wie? Durch punktgenaue Erarbeitung einer strategischen Position.

In Anlehnung an die Energie-Resonanz-Positionierung konnte ich eine schlüssige Systematik an meine bisher rein daten-getriebene Umsetzung andocken und damit ein sehr mächtiges Marketing-Framework für das digitale Zeitalter schaffen.

Vor der betriebswirtschaftlichen Annäherung an das Thema konnte ich den Mandanten zwar aufzeigen wie Sie Ihre angestrebte Positionierung herausragend in der digitalen Welt erreichen können und damit ein bisher ungekanntes Input/Output Verhältnis in Sachen Aufwand zu Nutzen bieten.

Doch Mandate die noch keine klare Positions-Definition erarbeitet hatten waren benachteiligt.
Die Eingrenzung des Erfolgsfeldes gelang in der täglichen Arbeit nur mühevoll und unter Akzeptanz von Streuverlusten. Von optimaler Ausbeute war das noch weit entfernt!

Doch heute lautet die Devise auch bei diesen Mandaten: Da geht was!

Mit Hilfe des umfassend ausgearbeiteten und bewährten 11 Punkte Plans erreichen meine Mandate eine herausragende, digitale Positionierung egal wie schwierig oder unscharf die Startsituation auch scheinen mag.

Mit Rat und Tat stehe ich mit Methodiken und Werkzeugen zur Seite um Werte und Kompetenzen des Mandanten durch konsequentes Arbeiten am Erfolgsfeld zu nachhaltigem Erfolg zu führen.

Wer mehr dazu erfahren will und weitere praktische Hilfe braucht:
Nur zu! Dem Kundennutzen steht nichts mehr im Wege.

Ihr Erfolg auf Basis herausragender digitaler Positionierung wartet schon auf Sie!

Im Magazin finden sich unzählige, weitere, praktische Hinweise.
In Auszügen gebe ich viele Arbeitsergebnisse weiter und lüfte so manches Geheimnis aus den umfangreichen Erfolgsfeld-Analysen.
Durch die regelmäßig erscheinenden Erfolgsberichten lassen sich Unmengen an Einblicke gewinnen und dabei Schätze für den eigenen Erfolg heben.

Willkommen in meiner Welt des digitalen Positionerungs-Erfolgs!

Ihr

Heinz J. Hafner


Interessante, ähnliche Beiträge

Positionierungszentrum
Positionierung & Kundennutzen
positionierungszentrum.de/mehr-erfolg-mit-nutzen-kommunikation

Peter Sawtschenko
Wie funktioniert Nutzenkommunikation?
magazin.sawtschenko.de/5-tipps-zur-nutzen-kommunikation-von-peter-sawtschenko

Peter Sawtschenko's Neues Business Denken:
Was ist Energie-Resonanz-Positionierung?
sawtschenko.de/das-neue-business-denken/energie-resonanz-positionierung

Digitale Positionierung - Magazin INFOBÜRO

Positionierung im digitalen Zeitalter Königsdisziplin für die Marktbearbeitung   Haben Sie’s gemerkt? Alle sprechen von digital und vernetzt! In einer Zeit der steigenden Orientierungslosigkeit und Unübersichtlichkeit kommt es darauf an spitz und schlagjkräftig zugleich zu agieren! Ich kann den Begriff „Digitale Transformation“ schon fast nicht mehr hören … Alle schreien vom Elfenbein-Turm herunter und bietenContinue reading

Source: magazin.infobuero.com/digitale-positionierung/

Digitale Positionierung = erfolgreiches Online Marketing - INFOBÜRO

Was versteht man unter Online Positionierung? Wichtige Fragen und Antworten rund um Ihr Erfolgsfeld und die erfolgreiche, digitale Positionierung

Source: infobuero.com/digitale-positionierung-online-marketing/

Piloting now: NextGen Management for Online Positioning - Magazin INFOBÜRO

A whole new suite fully integrated is coming up this April: Online Positioner NextGen - your digital marketing based on semi-automated online positioning

Source: magazin.infobuero.com/nextgen-management-for-online-positioning/

Online Positioner - ein Geheimnis? - NaturMensch DIGITAL

Online Positionierung: Mathematische Methoden und umfangreiche Datenanalysen sollen helfen … Üblicherweise sind mathematische Sachverhalten nicht besonders zugänglich für Menschen mit gesundem Pragmatismus.  Schon bei der Betrachtung des Formelwerkes zögert üblicherweise der Betrachter und wendet sich schnell wieder ab. Das könnte ein Fehler sein! Hat man einen faktischen Nutzen sieht es anders aus: Eine konkrete Anwendung die wirksam ein Problem...Read More

Source: magazin.heinzhafner.de/online-positioner-ein-geheimnis/

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


Positionierung online geschäft Aufmerksamkeitskrieg in digitalen Zeiten

Stellungskrieg? Positionierung in digitalen Zeiten!

Digital Positioning vs Online Warfare

Alles spricht von Onlinekampf und es herrschen kriegsähnliche Zustände wenn es um Kundenfang im Netzzeitalter geht.

Doch mit professioneller Positionierungsarbeit gibt es auch andere Lösungen!

Bleiben Sie als ruhig, konzentriert und sportlich fair bei der Umsetzung :-)

Im angloamerikanischen Raum nennt man die konsequente Arbeit an der Gesamtwahrnehmung, besonders in Bezug auf die Marke, auch "brand positioning" und die internationale Szene spricht schon vom "digital age' in dem wir uns zu bewegen haben.

Doch ganz so begeistert bin ich von solchen feststehenden Begriffen nicht immer.

Ja die Bedeutung der Positionierung darf nicht unterschätzt werden und wenn man heute von digitalem Marketing und den dahinter stehenden Strategien spricht, so gehört eines ganz bestimmt dazu:

Digitale Positionierung

Doch was ist damit gemeint? Was steckt dahinter?

positionieren lauf schützer
keine Hektik!

Viele glauben, dass in unserer schnelllebigen Online-Welt alles nur eine Frage von rennen, hetzen und "rausdrücken" von Inhalten, sogenannten "Mesages" ist.
Am besten der Erste und Lauteste sein.
Doch das ist weit gefehlt!

Natürlich gibt es immer noch den "First Mover"-Effekt und natürlich ist es nicht falsch den Markt laut und deutlich über die eigenen, innovativen Ansätze zu informieren um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Doch ich will an dieser Stelle betonen:
Weder "der Erste" ist dabei der Haupteffekt noch die Lautstärke bestimmt vorwiegend den Erfolg.
Es ist der innovative Ansatz verbunden mit durchschlagendem Kundennutzen der den Unterschied macht!

Immer wieder höre und erlebe ich wie sogenannte Marketing-Experten sklavisch den Redaktionskalender bestücken und dabei jedem noch so fadenscheinigen Trend aus dem Markt hinterherlaufen oder gar abstruse eigene Trendversuche starten. Egal wie Hauptsache auffallen um nicht hinten runter zu fallen. Hm, ich sehe das anders!

Anstatt die schnelle Zeit noch schneller und unübersichtlicher zu machen sollte man die Regeln etwas anders interpretieren.

Stellen Sie sich vor Sie haben ein neues Produkt, einen neuen Service "am Start" und wissen noch nicht so richtig wie Sie die Vorteile kommunizieren sollen und auf welche Aspekte es bei der Vermarktung besonders ankommt.

Na dann, erzählen Sie doch der Welt davon. Setzen Sie einen Status nach dem anderen wie einen Stapel aufeinander und gehen Sie in direkten Kontakt mit einem "auserwählten" Pilotkundenkreis.

Suchen Sie mit Bedacht Ihre Könige und Zaren aus. Hofieren Sie die Creme de la Creme Ihres Zielmarktes und ignorieren Sie dabei bloß all die lächerlichen und sinnlosen "Dumm"-Rückläufer - denn die werden Sie auch einfahren!

Nein wirklich!
Bleiben Sie Ihrer Linie treu und bedienen Sie nach Strich und Faden ohne Sinn für Rentabilität einen erlesenen Kreis und verfeinern Sie damit Ihr gesamtes Konzept und den Rundum-Effekt Ihrer Lösung.

Nach nur wenigen Leistungstagen und Nutzenerfahrungen graben Sie tiefer.
Sie treten ein in eine "Verbesserungsrunde". Sie gehen Ihr Material und Ihre Kommunikationsstrategie mit der gewonnenen Fangemeinde durch und machen daraus einen wunderbaren Reigen an "Nutzenkommunikation" wie es der Marketing-Profi so schön bezeichnet.

Aufgefüllt bis oben hin und voll beladen mit ausreichend Rohmaterial ziehen Sie sich in Ihre Werkstatt zurück und erarbeiten über alle Fachbereiche hinweg eine umfassende "Going-To-Market" Strategie.
Daraus eine taktische Umsetzungsplanung und daraus wiederum einen operativen Maßnahmenplan.

JETZT WIRD GEFEUERT!

positionieren zielen und treffen
gezielt & gekonnt!

Über alle Kanäle und in alle Richtungen die das Online Marketing her gibt senden Sie die einheitliche und schlagkräftige Nachricht.

Ihre "gute Kunde" findet jetzt Schritt für Schritt, Stück für Stück Gehör und dringt zu denen durch die davon wissen sollten um eine herausragende Lösung für ein schmerzhaftes Problem zu erhalten.

Wenn es jetzt noch schwierig erscheint weiter zu machen und immer mehr und noch mehr an Informationen und Austauschstoff für Ihre Zielgruppe zu finden, dann könnte es sein, dass Sie gar keine Lösung für ein drückendes Problem anzubieten haben.

Na dann ist es auch wirklich kein Positionierungs- oder Kommunikationsproblem was Sie haben :-)

Sorry, aber das ist die Wahrheit!

Ich gehe aber eher davon aus, dass Sie spätestens jetzt bei den messbaren Auswertungen Ihrer Kampagnen und der interaktiven Kommunikation im Zuge des Sales-Funnels bereits mehr als nur eine leise Ahnung von ihrer Audienz erhalten haben.

Mit jedem weiteren Touchpoint ergeben sich neue Erfahrungen und diese wiederum erhöhen die Wahrnehmung und Schärfe Ihrer Präsenz.

Ein cleverer Marketing-Mensch hatte noch nie ein Problem damit einen bereits eingeschlagenen Weg mit unzähligen, kreativen Ideen weiter zu bestücken und dabei eine grudnsolide Marken- und Produktpositionierung zu erreichen.

Lediglich wenn es sich um "warme Luft" handelt oder gar die Gegenseite einfach kein Interesse bezeugt, dann kommt Frust auf ohne Ende.

positionieren und eine besondere stellung aufbauen
hübsch oder?

Und da hilft dann keine kriegerische Bewaffnung und keine noch so martialische Energetisierung.

Das Pferd ist bereits tot und sollte nicht beritten werden!

Lassen Sie sich also leiten von der einzigartigen Position die Sie in digitalen Zeiten dadurch erhalten, dass Ihre Lösung passgenau das liefert was Ihr Gegenüber unbedingt braucht.

Glauben Sie mir: Egal wie groß der Lärm um Sie herum zu sein scheint - Sie werden durchdringen!

Hier noch ein paar Orientierungshilfen für die Positionierung in der Praxis:

  • Wie wollen Sie wahrgenommen werden?
  • Was soll bei der Interessensgruppe und dem einzelnen Interessenten hängen bleiben?
  • Worin genau steckt der Wert den Sie anzubieten haben?
  • Glaubt man das?
  • Ist es speziell genug?
  • Passt es zum Moment der Übermittlung?

Nur wenn Sie zeitlich, inhaltlich und emotional stimmig "übermitteln" wird eine erfolgreiche Kommunikation entstehen!

Nur wenn Sie es schaffen einzigartig und ganz besonders mit Ihrem Angebot, Ihrem Auftreten und den dahinter stehenden Werten und Kompetenzen zu wirken werden sie erfolgreich aus der Masse hervorstechen.

Versprechen Sie nicht, erfüllen Sie!

Lassen Sie sich leiten von der Gesamtstrategie, von den herausragenden Besonderheiten die Sie anzubieten haben.

Machen Sie Ihr Angebot zu einer einzigartigen Erfahrung für die Interessenten.

Erst wenn erkennbar ist mit welcher Hingabe und welchem besonderen Drang nach Erfüllung Ihre Lösung entstanden ist und welch einzigartige Stellung Sie im Meer der Angebote innehaben, dann werden sie nicht nur merkfähig sondern wichtig und prägnant!

Und wie soll das dann in die digitale Welt hinausgetragen werden?

DAS ist in der heutigen Zeit kein besonderes Problem mehr!

Na gut es ist mit viel Arbeit und Konsequenz verbunden, doch das hätte ich Ihnen auch gleich zu Anfang des Beitrags sagen können:

Mit schnell und windig erreichen Sie heute niemanden mehr!

positionieren sprung korb
immer sachte!

Sie haben es mit mündigen und oft sehr scheuen Kandidaten zutun die bei Ihnen schlußendlich landen sollen.

Und das gleich noch dazu: Erst wenn jemand heute den Eindruck hat er hat sich aus freien Stücken und aus intensivem Eigeninteresse heraus für Ihr Angebot interessiert. Erst DANN besteht wahrlich die Chance auf Alleinstellung und besonderen Erfolg!

Schaffen Sie Erlebnisse, beeindrucken Sie mit deutlichem Mehrwert!

Liefern Sie permanent und in wohlkontrollierten Dosen das was man von Ihnen und Ihrer Lösung erwartet.

Lassen Sie einzelne Situationen wirken und nachwirken.

Stürmen Sie nicht wie der Stier aufs Gatter sondern stecken Sie sich herausragende Kommunikationsziele und erreichen Sie diese peu à peu wie der Franzose so schön sagt.

Stück für Stück erarbeiten Sie sich Vertrauen und tiefes Interesse am Markt - Akteur für Akteur, Kontakt für Kontakt.

Sehr häufig ist in meinem Mandantenkreis festzustellen, dass durch einen ausgeklügelten Konvertierungsprozess und dem dahinter stehenden "Upgrading" sukzessive die Basis ausgebaut, verbreitert und vertieft wird.

Denn nicht nur steigt die Anzahl der Kontakte sondern es intensivieren sich die Berührungspunkte.

Sowohl Zahl als auch Konsistenz steigen an!

Denken Sie nicht gleich in einzelne Kanälen oder Plattformen.
Hier dürfen Sie gerne experimentieren und auch mal unrterschiedliche Intensitäten fahren.

Der Erfolg kommt weniger von mechanischen Verfahren denn mehr von positivem Rückkopplungen kombiniert mit begeisterter Nachverfolgung.

Ihre Hingabe ist des Anderen Erlebnis!

Bieten Sie Sicherheit, Wohlgefühl und vor allem Offenheit!

Niemand will heute noch in einem kontrollierten Prozess oder Verfahren des anderen eingefangen werden oder gar "bearbeitet" werden - Pfui!

Und bitte übertreiben Sie es nicht mit der Romantik, der Langatmigkeit und dem Geschichten erzählen.

Bitte Sie ruhig auch umfassendes Material und angrenzende Ergänzungen zu Ihrem Kernthema.
Doch langweilen und ermüden Sie niemanden mit tiefgängigen Details wenn er oder sie doch nur mal neugierig vorbei geschlendert ist ...

Vieles was früher im Einzelhandel üblich, geschätzt und fast schon zelebriert wurde ist heute auf technischer Basis im digitalen Zeitalter möglich.

Nutzen Sie es und vertrauen Sie auf die Anziehungskraft.

Auf den Punkt gebracht:
Führen Sie nicht Krieg - gehen Sie sanft und bestimmt auf Ihren Erfolg zu!

Ihre Positionierung im Digitalen Zeitalter steht dabei immer an erster Stelle!
Ausgestattet mit einer pass-genauen Lösung, vollgepackt mit Nutzen. Kennen Sie Ihre Fans in- und auswendig!
Machen Sie daraus einzigartige Erlebnisse und Erfahrungen
und tragen Sie diese über den digitalen Äther nach draußen!

Sie und Ihre Abnehmer werden einzigartigen Erfolg feiern - versprochen!


  • Wie kann ich mir erlauben Ihnen etwas über Positionierung in digitalen Zeiten zu erzählen?
  • Warum mache ich das?
  • Was haben andere davon?
  • Ich, Heinz J. Hafner, bin professioneller Positionierungsberater und schaffe für meine Mandate Erfolg auf Basis daten-gestützer Erfolgsfeld-Analysen und unter Einsatz digitaler Positionierungs-Werkzeuge.
  • Das von mir gegründete INFOBÜRO ist dafür geschaffen worden um innovative Schmerzentferner für Menschen mit Erfolgsschmerz bieten zu können.
  • Meine Mandanten genießen unverschämten Erfolg weil wir mit vereinten Kräften die Werte und Kompetenzen des Einzelnen zum klingeln bringen.

Das INFOBÜRO realisiert Erfolge
Digitale Positionierung in Perfektion

Heinz J. Hafner

 

"Fast schon unverschämt fahren meine Mandanten mit minimalem Aufwand sagenhaften Erfolg ein!"

Warten Sie noch etwas mit der Kontaktaufnahme, weil

  1. die nächsten Monate für Sie und mich eh schon mit ausreichend Arbeit eingedeckt sind
  2. Sie sicher noch ein paar Impulse benötigen bis Sie den Mut haben ernüchternd sachlich und daten-getrieben in Ihre ureigenen Erfolgsfelder einzutauchen.
    Denn auch Ihr Geschäftsfeld hält überraschende Erkenntnisse parat um Erfolg neu und besser zu erzielen
    Das ist soweit gesichert und Sie werden mehr als überrascht sein!

Kopf hoch und Hand auf’s Herz!
Wenn Sie doch früher als erwartet soweit sind:

Mich persönlich erreichen Sie Mo-Fr 6-8 Uhr mobil für Kurzabstimmungen
– keine vorherige Terminvereinbarung notwendig – erreichbar unter +49 178 29 50 40 2

Gehen Sie davon aus, dass im aktuellen Monat, ab und an auch etwas länger im Voraus kaum Plantage für umfangreichere Zusatzaufgaben zur Verfügung stehen.
Bitte haben Sie hier Verständnis, dass die aktuell betreuten Mandate Vorrang haben und erst nach einer gewissen Vorlaufzeit für neue, interessante Themen mehr Energie zur Verfügung steht.

Doch auch die öffentlich zugänglichen Inhalte dürften bereits den ein oder anderen Schmerz lindern und für Mehrwert in Ihren Alltagsaufgaben sorgen.
Wir arbeiten stets und mit Nachdruck an der Erweiterung und Aktuellhaltung der freien Materialien zur Nutzenmaximierung unserer Fans :-)


Weiterer, interessanter Beitrag:

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


digitales Marketing positionierung online position beziehen

Positionierung Online

Die Aufgabe sich online zu positionieren, also digitales Marketing zu betreiben

Was ist die Aufgabe beim Online-Positionieren?

punktuell vertreten
Nur Punkte?

Viele stellen sich den Umfang und die Ansätze leider falsch vor!

Sie glauben mit technischem SEO und kostenintensivem Suchmaschinenmarketing die Ziele alleine erreichen zu können - FALSCH!

Doch richtig verstanden beinhaltet es:

• Eigene Positionierung als Grundlage identifizieren und fixieren
• Modeling of Excellence, manche nennen es aus "Abgucken"
• Ziel(e) identifizieren, z.B. Target Profiles
• Bekannheit und Erkennbarkeit stärken
• schlüssige und realisierbare Vermarktungsstrategie entwickeln

Wie geht das konkret?

Welche Möglichkeiten bieten sich um die Wahrnehmung zu schaffen und zu schärfen?

Gute Lösungen gibt es derer viele, doch vermarkten können die wenigsten!
Dies gilt im digitalen Zeitalter noch mehr als früher!

gesicht erkennbar
erkennbar?

Das Angebot braucht ein Gesicht! Nicht mehr nur durch persönliches Wirken und direkten Kontakt muss heute Charakter und Stärke gelebt werden.
Althergebrachte Werbung zieht nicht mehr!

Damit ist einer der herausragenden Erfolgsfaktoren geworden: Seien Sie anders!

Doch das wird oft falsch verstanden, ausgelegt und mit sinnlosen Maßnahmen unterlegt! Eine unverwechselbare Positionierung schafft Klarheit - nicht mehr nicht weniger!

Ob diese dann exakt zu den Zielen passt und stimmig im Alltag umsetzbar ist,
steht auf einem ganz anderen Blatt!

Heute werden Schlüsselwörter erobert, Inhalte gewworfen, Likes gekauft und was nicht alles!

Halten SIe kurz inne und überlegen Sie:

  • Was lässt mich und mein Angebot herausragen?
  • Worin unterscheide ich mich positiv?
  • Was sind die überzeugendsten Eigenschaften und Nutzenversprechen die ich ausstrahle?

"Raus aus dem Preiskampf" heißt es an allen Ecken und Enden.

  • "Marketing-Automatisierung"
  • "Personalisierung"

scheinen die Wunderwaffen unserer Zeit zu sein.

Doch auch hier nochmal: Halt!

Jeder muss sich positionieren sonst wird er abgestellt ohne aktiv Einfluß darauf zu nehmen.

Nicht nur ist es möglich durch einzigartige Positionierung für Aufmerksamkeit zu sorgen und einige schaffen sogar eine Art "Unvergleichlichkeit".

orientierung
alles klar?

Doch in Wahrheit ist eine fundierte Positionierung die Basis für jedes weitere Handeln im Bereich Marketing und Verkauf!

Wie wollen Sie eine treffende Formulierung finden ohne Orientierung, ohne Vorgaben?

Wie soll eine überzeugende, fokussierte Verkaufspräsentation gelingen, wenn die Reihung und Gewichtung von Argumenten, Eigenschaften und Vorteilen nicht vorliegt?

Erst mit einer kohärenten Herangehensweise - auf Basis professioneller Positionierung - gelingt online wie offline das Wunder:

Schlank & schlagkräftig zum Vermarktungserfolg - punktgenau!

Ihre Einzelmassnahmen und Feinziele dabei?

  • Bewertungen
  • Empfehlungen
  • aktives Interesse

Sie und Ihre Lösungen werden authentisch, werden zu erfüllbaren Erwartungen und vermeiden Enttäuschungen und Fehlleistungen.

Es geht nicht um "verbiegen" oder gar "Manipulation". Nein!

Wer mit unwirksamen Werbefloskeln hantiert verdreht die Wahrheit und wird bitter böse scheitern.

Wir leben in einer transparenten und vernetzten Welt in der wir es mit informierten und gefühlsbetonten Konsumenten zutun haben.

Selbst erkennbare Schwächen und ehrlich zugegebene Probleme können heute überwunden werden ja sogar Loyalität steigern - wirklich!

Sie können es drehen und wenden wie Sie wollen. Es geht nicht um künstliche, unerreichbare Bilder und Eindrücke um eine Top Position zu erlangen.

Mehr geht es um einen schlüssigen, gemeinsamen Nenner in Bezug auf Werte und Kompetenzen!

Um Ihre Relevanz am Markt zu stärken braucht es eine neutrale ja nüchterne Betrachtung. Auf Basis einer objektiven Einschätzung der Möglichkeiten wird dann entschlossen und punktiert realisiert.

Ich selbst bin spezialisiert auf erklärungsbedürftige Produkte und Wissenarbeiter, also Selbständige, Coaches, Trainer, Speaker und den kleinstrukturierten Online-Anbieter.

Ratschläge von außen wären schnell gegeben. Platte Standardaussagen sind weit verbreitet. Doch genau darum geht es bei der Positionierung nicht!

sumpf unüberwindbar
sumpfig?

Einen roten Faden im Gewirr, das Gestrüpp enträtseln und dem scheinbaren Labyrinth zu entkommen! Von was rede ich hier? Von bestehenden Verkaufswegen, Preisstrukturen und verwirrenden Botschaften an Ihr Gegenüber. Entkommen scheint unmöglich!

Das noch per Automatisierung und Standardisierung ins Internet bringen? Schierer Wahnsinn!

Ja das stimmt! EineMammut-Aufgabe könnte vor Ihnen stehen ...

Wäre da nicht ein schlankes Grundlagen-Programm zur Schaffung und Schärfung der eigenen Online Position!

Wirkungsvoll und auf den Punkt lässt es sich bringen! Ja hier bin ich nicht nur überzeugt, sondern habe es mehrmals mit dem Mandanten durchlebt.

Markting muss nicht schwer sein! Die eigene Ausrichtung auf die Stärken und Möglichkeiten am Markt ist keine Zauberei. Und doch bedarf es Zeit, Energie, Hingabe und tiefes Verständnis.

Wer wirkungsvoll vermarkten will, also Marketing professionell betreiben will UND es modern mit erfolgreichem Vertrieb verbinden will DER, ja der muss:

  • Ein Fundament legen
  • ein Konzept aufsetzen
  • strategische Belange berücksichtigen
  • den Markt kennen / seinen Markt festlegen
  • schlüssige Umsetzungen vornehmen

Eikn paar kostenlose Quellen anzapfen, Do-It-yourself, oder gar oberflächliche Weiterbildung? So bitte nicht! Das wäre Aktionismus ohne Tiefgang - leider weit verbreitet!

Ziel? Ein gutes Gefühl und ein reines Gewissen haben.

Natürlich hilft es Verständnis und Sensibilität für's Thema aufgebaut zu haben, gerne autodidaktisch und zeitgemäß mit virtuellen Seminaren (Webinaren) unterlegt.

Doch um ein paar Punkte kommt die professionelle Realisierung nicht herum:

  • Target Profiles
  • Nutzenorientiertes Angebot
  • Schlüssige Kommunikation

Wer hier den richtigen Ansatz von Anfang an wählen will, der sollte mit Experten wie Peter Sawtschenko zusammenarbeiten. Er und sein Institut sind wahre Meister in der Schaffung und Schärfung Ihrer Position.

Leider erlebe ich in der Praxis häufig andere Vorgehensweisen. Weder Zielgruppe noch eigene Position sind klar definiert.

Der Großteil der Erhebungen für meinen eigenen Zielmarkt zeigen auf: Selbständige, Coaches und Trainer z.B. leben das Bauchladenprinzip.

Nicht nur im Sinne des Angebotes sondern auch in der Art und Weise wie sie nach außen kommunizieren und wirken.

"Mit Positionierung unverschämte Ziele erreichen" so lautet ein Motto von Peter Sawtschenko und er hat vollkommen recht!

Sie haben bereits klargelegt: Target Profil & Lösung zum Problem

Egal wie Ihre Zielgruppe genau definiert ist. Egal wie exakt Ihr "Target Profil" definiert wurde und wie treffsicher dieses einen lukrativen Markt für Sie beschreibt und umreißt.

wo tropfts?

Erreicht haben Sie im Sinne von Umsatz bis dato damit noch nichts!

Jetzt heißt es passgenau, schlank und schlagkräftig "durchzudringen".

Und hier beginnt der schmerzliche Weg der Praxis:

  • Wie viel Material haben wir?
  • Welche Kommunikations- und Berührungspunkte können und sollen wir nutzen?
  • Was soll wann angeboten werden?
  • Wie aktiv ja aggressiv dürfen und sollen wir vorgehen?

Nicht ihre abstrakte Zielgruppe bzw. das Target Profil ist Ihr Gegenüber. Es sind Menschen mit Fleisch und Blut. Deren Ziele, Wünsche und Ängste sind nicht identisch aber doch ergeben sich Muster in den Problematiken. Ihre Lösung soll und wird hier nach erfolgreichem Digitalmarketing an erster Stelle stehen -richtig?

Eben nicht! Nicht die platte Produktanbiederung ist das Ziel!

Nutzen, Nutzen, Nutzen!

  • bieten Sie Engpass-Auflösung
  • unterstützen Sie Wachstum

Die ungelösten Probleme Ihrer Zielperson wollen passgenau "angedockt" werden ...

Identifizieren Sie Momente und Wege "dabei zu sein" sobald ein Interessenspunkt erreicht ist.

Bieten Sie bestmöglcihe Unterstützung um größtmögliche Wirkung zu erzeugen.

Glauben Sie mir, wenn Ihre Werte & Kompetenzen im richtigen Moment Ihrem Gegenüber bewußt werden und einen "Match" darstellen, dann haben Sie die volle Aufmerksamkeit!

 

Bedarf steigert sich zu  Schmerz

Im Idealfall erwischen Sie den Kontaktpunkt an dem aus bewußtem Bedarf ein Schmerzthema wird.

Wenn ein externer Berater genau in dem Moment zur Stelle ist indem ein Problem als unlösbar eingestuft wurde und existentielle Schwierigkeiten damit verbunden sind.

DANN sollten Sie zur Stelle sein!

DAS ist die größte Herausforderung für den Vertrieb und hat nur eine reelle Chance wenn bereits geschaffen wurde:

  • Verständnis
  • Vertrauen
  • Offenheit

Jetzt kommt Ihre Vermarktungsstrategie auf Basis der Positionierung zum tragen!

Wieviele Kontaktpunkte und wie intensiv war bisher der positive Einfluß auf Ihr Gegenüber?

Ist eine Verbindung oder zumindest ein Lösungsbewußtsein vorhanden?

glasschaden
Kann ich helfen?

JETZT sollte die Ursache (Kundenproblem) leicht und verständlich für den Vertrieb mit Ihrer Lösung (Ihr Angebot) verbunden werden.

In der heutigen Zeit geht es dabei um die Aktivierung Ihres Gegenübers in Form von Engagement.

Hier hört man immer wieder den Begriff "Action" und bei der optimalen Abarbeitung von Leads spricht man vom AIDA-Prinzip und dem letzten Schritt dem Call-For-Action.

Im gesamten Verlauf der Interessensbildung und der Kontaktaufnahme existieren Schwellen die überwunden werden müssen.

Hier muss im Zuge einer gekonnten, modernen Vermarktung im Form von digitalem Marketing optimal unterstützt werden.

Nehmen wir ein schlagendes Beispiel:

Wann, wie und wodurch versteht und akzeptiert mein Mandant, dass Inhaltsarbeit ein notwendiges Instrument und ein herausragendes Werkzeug für Vermarktungserfolg ist?

DANN wenn der Nutzen klar und deutlich die Risiken und Aufwände übersteigt - um ein Vielfaches!

So etwas nenne ich einen No-Brainer und das ist er auch.

Immer ab dem Punkt an dem die konsequente Umsetzung mit mir zu schlagenden, messbaren Erfolgen geführt hat DANN war keinerlei Argumentation mehr notwendig.

Was dazu alles in allem nötig ist?

Das war gerade Inhalt dieses Beitrags!

Das mag Ihnen zu theoretisch klingen und zu wenig direkten Bezug zu Ihrem Alltag haben.

Aber selbst der Verdacht auf "da könnte was dran sein" sollte ausreichen um eine erste pro-bono session an einem der nächsten Happy Fridays mit mir zu reservieren. Denn dann haben Sie spätestens risikolos erkennen dürfen wovon ich spreche. Nein noch mehr: Ich habe es Ihnen in einzelnen Fällen und Zahlenbeipsielen sogar vorgerechnet.

Erfolg will jeder - ohne Risiko noch vielmehr!

Es gibt schwere und leichte Aspekte im digitalen Marketing. Online Positionierung ist ein schwerer und wichtiger Teil!


7 Erfolgsbereiche der Online Positionierung - Magazin INFOBÜRO

Strategien zur Vermeidung heftiger Fehler und Missverständnisse bei der Online Positionierung Gründe warum viele bei der Online Positionierung scheitern

Source: magazin.infobuero.com/7-erfolgsbereiche-der-online-positionierung/

Online Positionierung - ɱag.net

Online Positionierung beinhaltet Suchmaschinen-Optimierung, innovatives Web-Marketing und klare frische Inhalte - so gewinnt man Interessenten! Wie genau?

Source: xn--ag-vhb.net/online-positionierung

Online Positionierung & Digitales Marketing - INFOBÜRO

Was versteht man unter Online Positionierung? Wichtige Fragen und Antworten rund um Ihr Erfolgsfeld und die erfolgreiche, digitale Positionierung

Source: infobuero.com/online-positionierung/

Online Positionierung mit Hilfe eines Online Magazins:

Magnet Shop – Google Positionierung im Griff – Online Magazine & SEO

Source: shop.magnet-magazin.com/

 


Weiterführendes, Quellen, Inspirationen und interessante Adressen im Netz

Sawtschenko DE: "29 Schritte in eine erfolgreiche Positionierung" PDF
sawtschenko.de Schritte erfolgreich ... pdf

Bücher Sawtschenko Institut:
http://www.sawtschenko.de/peter-sawtschenko/buecher

Positionierung leicht erklärt
http://de.slideshare.net/frankundlange/marken-positionierung-einfach-erklrt

Marketing TU Berlin DE: "Positionierung & Markenstrategien
marketing.tu-berlin.de Marke pdf

Was ist Kundenorientierung?
handelsblatt.com unternehmen/handel-konsumgueter/kundenorientierung-was-verstehen-sie-unter-kundenorientierung/2963664

German Speakers ORG: "Anne Schüller - Wie Sie mit Reklamation umgehen"
germanspeakers.org/tl_files/articles/anne-schueller-20111023-191506.pdf

Umsetzungsberatung DE: "Fehlerkultur: Die Suche nach einem besseren Umgang mit der menschlichen Unvollkommenheit"
umsetzungsberatung.de unternehmenskultur fehlerkultur


sei kein Frosch trau dich anders zu sein

Sei kein Frosch: Von klein & fein

Hören Sie auf zu jammern! Digitales Marketing schafft jeder!

Nur weil Sie ein kleiner Anbieter sind heißt das noch lange nicht, dass Sie die Flinte ins Korn werfen müssen ...

Hier ein paar motivierende Aspekte in Sachen erfolgreiches Marketing in digitalen Zeiten wenn man nur scharf und fokussiert genug arbeitet:

wendig flexibel
kurze Wege!

klein = gut weil

Damit sind Sie flexibel und beweglich.  Sie können ohne große Abstimmungsrunden sofort die richtigen und wichtigen Maßnahmen ergreifen.

Der Weg vom Know-Howträger zum außenwirksamen Vertreter der die Öffentlichkeit und Ihre Interessenten mit Informationen beliefert ist kürzer als bei größeren Firmeneinheiten.

zu klein = zu wenig Selbstvertrauen

wirken mit selbtvertrauen
Wirken erlaubt!

Sie fühlen sich zu klein um kompetent und stark zu wirken?

Dann sollten Sie an Ihrem Selbstvertrauen arbeiten! Denn jeder Rockstar und jeder Schauspieler ist nur eine Person und wirkt doch herausragend stark.

Finden Sie heraus welche Eigenschaften, Kompetenzen und Werte für Sie von besonderer Bedeutung sind und arbeiten Sie daran, dass jeder um Sie herum davon erfährt und es versteht!

Sie und Ihr Angebot sind ETWAS BESONDERES!

die Welt zu groß = zu wenig Fokus

welt zu groß dann fokus
nicht zu groß!

Sie glauben wirklich, dass die Welt um Sie herum zu groß ist um einen Einfluß darauf zu nehmen?

Dann sollten Sie schleunigst Ihre Einstellung ändern! Finden Sie heraus für welche kleine Micro-Gemeinschaft Sie der größte sind oder werden können da sie hierfür wie geschaffen sind.

Ihr Angebot passt "wie Faust auf Auge" und das müssen Sie nutzen und kundtun.

klein & fein ist nicht unscheinbar - im Gegenteil

etwas besonderes für eine besondere zielgruppe
nicht nur anders

Wir leben in einer unübersichtlichen, komplexen Welt, das ist richtig!

Doch das heißt doch nur, dass gerade Sie und Ihr Angebot besonders hervorstechen können in dem Sie für einen kleinen,  feinen Kreis mit Ihrem Angebot besonders wertvoll sein und werden können.

Wer es schafft in einem bestimmten Bereich und bei einer relativ kleinen Zielgruppe zu punkten. Der kann sich auf genau die Punkte konzentrieren die hier von Bedeutung sind.

Für große Anbieter ist diese Schärfe und Klarheit kaum möglich denn dann wäre der Zielmarkt entweder viel zu klein oder viel zu fragmentiert.

Und genau hier spielen Sie Ihre Stärke aus:

Klein und Fein - Glück und Erfolg durch Fokus und Zielstrebigkeit!


Inspirationen, Quellen und interessante Adressen im Netz

Wikipedia: "Das gewisse Etwas - ein US-amerikanischer Stummfilm"
de.wikipedia.org/wiki - Das_gewisse_Etwas

NWZ online DE: "Der Trick mit dem Knick: Wie Elefantenrüssel greifen"
nwzonline.de - wissenschaft - der-trick-mit-dem-knick-wie-elefantenruessel-greifen

Uni Heidelberg DE: "Der feine Unterschied - Wie kleine Wörter das Verständnis von Sprache steuern"
uni-heidelberg.de - presse/ruca/2011-1/03-ueber

Starting Up DE: "Mit welchen Strategien wir die Großen schlagen können"
starting-up.de - marketing/kunden/david-gegen-goliath

Tagesspiegel DE: "Digitalisierung in der Berliner Wirtschaft - Klein schlägt Groß"
tagesspiegel.de - wirtschaft/digitalisierung-in-der-berliner-wirtschaft-klein-schlaegt-gross/14764342


Zauberei Aufmerksamkeit Engagement durchdringen erreichen

Der Schlüssel zum Erfolg: Aus Aufmerksamkeit wird Engagement

Liegt der Zauber in der Verführung?

Wie erzeugt man Aufmerksamkeit
und schafft daraus Engagement?

 

Üblicherweise sind die Bedürfnisse ganz einfach - Deine auch?

 

Worin liegt nun der Zauber verborgen? Wie schafft erhält man Aufmerksamkeit?

Wie kommt es dazu, dass manchen Menschen das Interesse wecken und andere im Nirwana untergehen?

Neugierig interessant spannend besonders Hingucker
Neugierig interessant spannend besonders Hingucker

Ihre Anrufe werden angenommen. Ihre Aussagen werden wahrgenommen. Jetzt raus damit, was ist das Geheimnis dahinter?

Leider ist es aus meiner Sicht nicht mit einer einzigen Aussage getan. Ich habe deshalb die wichtigsten Aspekte dazu zusammengetragen:

  • Es geht um Motivation
  • Es geht um inspiration
  • Es geht um Nutzen
  • Es geht um Ergebnisse

Die Amerikaner haben es in ihrer kurzen un knackigen Fragestellung eingebaut:

What is in for me?

also: Was ist für mich dabei?

Und genau diese Frage läuft im Hintergrund bei jedem Angebot ab und wird bewußt oder unbewußt vom Gegenüber beantwortet!

Bevor Sie also das nächste Mal auf jemanden zugehen oder im Rahmen ihrer professionellen Arbeit als Marketing- oder Vertriebs-Mensch losstarten:

  • Welche Absicht haben Sie?
  • Was kommunizieren Sie?
  • Worin besteht Ihr Mehrwert für den anderen?
  • Was erhoffen Sie sich von dem Kontakt?
  • Welches Problem lösen Sie und für wen?
  • Schwierig?
  • Ihnen fällt nichts ein?

Na dann kann es aber auch mit dem "durchdringen" nix werden!

egal wie gut sie spielen wenn es keiner hören will hört auch keiner hin
Hört! Hört!

Wenn Sie sich fragen warum Sie das ganze gestartet haben und mit welcher Mission Sie für die Welt unterwegs sind dann sollte ihnen auf jeden Fall etwas einfallen.

Ganz wichtig ist dabei aber der Teil FÜR DIE WELT.

Denn erst wenn Sie etwas anzubieten haben das "da draußen" jemand braucht oder zumindest will, erst dann haben Sie die Chance auf Wahrnehmung, Interesse und schlußendlich Engagement das Ihnen entgegen gebracht wird!

Ich will nicht hart klingen, und formuliere es mal vorsichtig:

Wieviele Symphatisanten und Fans haben Sie denn? Wer hängt an Ihren Lippen oder Worten?

Niemand? Sie wissen es nicht?

Ok, dann wird es Zeit für eine Pause und grundlegende Neuorientierung.

Erfolg Angst vor Fehlern Lächerlichkeit Unsicherheit
Könnte auch nicht klappen!

Es geht hier nicht um Angst nicht akzeptiert zu werden oder ungenügende Kenntnis der Materie.

Ich meine vielmehr, dass Sie das Gehör und die Zuneigung nur bekommen, wenn "der Andere" etwas zu erwarten hat. Ja sogar "heiß" drauf ist zu bekommen, was Sie im Angebot haben.

Nehmen wir ein einfaches Beispiel:

Ich habe nun seit mehreren Jahren an einem Lösungsansatz gearbeitet von dem ich glaubte, ja überzeugt war, dass er die Welt mit neuen Möglichkeiten beglückt und nicht nur ich diesen Schmerz fast täglich spüre und erlebe.

Also wurde im stillen Kämmerlein gebaut, genagelt, zusammengesetzt und doch fehlte ein wichtiger Punkt schon nach wenigen Wochen:

Der Realitäts-Check, der Praxisbezug über meinen Einzelfall hinaus!

Was habe ich getan?

Ich bin mit einem Sack voller Fragen zu meinen Netzwerk-Kontakten und habe sie gelöchert und mich schlau gemacht.

Ergebnis: Nach wenigen Runden fast schon wahlloses umher stochern und Fragen hatte ich Aufmerksamkeit weniger Eingeweihter und bin in Dialog getreten.

Heute sieht das ganze natürlich um einiges professioneller nach Außen hin aus und doch steckt das gleiche Quäntchen Wahrheit drin:

Wieder und wieder und wieder bewege ich mich mit "halbfertigen" Gedanken auf mein Gegenüber zu und bin gespannt und neugierig was dieses Mal wieder dabei rauskommt :-)

Und eines will ich an dieser Stelle gleich mal ausräumen:

Auch ich war und bin voller Selbstzweifel ob auch heute wieder etwas dabei ist was gebraucht wird und ob es morgen noch so sein wird.

Doch genau das macht den Reiz aus und bringt Spannung in die Kommunikation ein - das Salz in der Suppe wie ich immer so schön einwerfe.
Eines ist dann schon garantiert:

Aufrichtiges Interesse und die Offenheit dazuzulernen - jeden Tag auf's Neue!

Nein es ist nicht jeder Versuch ein Treffer und ein Hit schon gar nicht!

mist nicht geklappt knapp daneben ist auch vorbei kein Hit kein Treffer nochmal von vorne aber nicht ganz
Knapp vorbei ist auch daneben!

 

Das Wichtigste:

Reden, Schreiben, Fragen, Reflektieren, Liefern, Prüfen, Betreuen, Leisten, Beraten, Lernen ... immer und immer wieder

Obwohl ich langsam aber sicher in meinem Metier echt sattelfest bin und nur wenige in Sachen Erfolg und Durchblick auf diesem Niveau spielen.

Eines ist und bleibt unverändert: Hunger und Neugierde!

In Isolation geht gar nix

abgeschottet isoliert in sicherheit und doch unfähig
nicht erreichbar?

"Nicht erst mit dem Zeitalter der digitalen Vernetzung kam es dazu, dass Menschen knallharte Filter anwenden."

Nein, schon seit jeher war es eine Kunst per Telefon, Brief, EMail, Marketingmaterial, Präsentationen oder wie heute "Content" & "Touchpoints" zu nutzen um "anzukommen" wo man ankommen will und muss um Erfolg für beide Seiten zu generieren.

Wer das nicht versteht agiert am Punkt vorbei und wird auf Dauer viel Energie verpuffen lassen oder gar keinen Gummi auf die Straße bringen.

Die Herausforderungen wie sie heute zu meißt formuliert werden sind aus meiner Sicht zu kurz gefasst und haken zu spät im Prozess ein.

Nicht der beste Content oder die hippeste und durchschlagendste Kampagne trägt den Erfolg davon.

Nein! Es die Meisterleistung dem Gegenüber Stück für Stück und mundgerecht bei Seite zu stehen, zu informieren, sich einbringen. Vorsichtig aber mit Nachdruck und Zielstrebigkeit!

War es früher genug 5-10% der Leistungsfähigkeit als "Zuckerl" zu übermitteln, ja zu verschenken ohne zu wissen ob es nicht gerade auch die Mitanbieter in ihrem Wissen stärkt und füttert.

NEIN um Himmelswillen! Heute würde ich im Schnitt von 50-60% ausgehen das die Mehrheit "geben" muss um überhaupt im Rennen zu bleiben und im "relevant set" zu verbleiben.

Ich persönlich bin da viel aggressiver und progressiver:

In die anonyme Menge gebe ich - weit gestreut - ein gefühltes Drittel meiner Energie und des Wissens.
Wohlwissend um den "Lerneffekt" quasi pro-bono und mit völliger Bewußtheit um die Auswirkungen auf mein Geschäft, "den Markt" und die zukünftigen Folgeerscheinungen daraus.

Sobald mein Gegenüber aus der Anonymität herausgetreten ist und für mich "Gestalt an nimmt" und sei es nur in Form eines Target Profils steigert sich meine Großzügigkeit: Das nächste Drittel wird kontrolliert und peux-à-peux dargereicht.

Nicht nur in Form schlauer Fragen und noch ausgeklügelterer Lösungshinweise.
Nein selbst ressourcen-intensive Vorleistungen die kein anderer bereit wäre zu geben sind dabei!

Spinne ich? Habe ich einen gewissen Grad an Ver-rückt-heit erreicht?

NEIN es ist eine Mischung aus purem Kalkül und Liebe zur Sache und meinem Gegenüber!

Das bringt Sie jetzt sicher nahe an die Raserei wenn ich so etwas behaupte, doch genau so ist es.

Gerade heute habe ich wieder im Rahmen meiner pro-bono sessions am Happy Friday fünf verschiedenen Parteien völlig verrechnungsfrei meine gesamte Palette an Können und Wirken übermittelt. Lediglich durch Zeit begrenzt aber in der Sache Vollblut und hingebungsvoll!

Das Erlebnis führt zum Ergebnis

So und nicht anders würde ich die "versteckte" Magie dahinter bezeichnen ...

In der heute völlig überschütteten ja fast schon verschütteten Landschaft der Wahrheiten und Unwahrheiten kann nur noch eines als Orientierungshilfe für den Einzelnen dienen:

Leuchtbojen der Werte & Kompetenzen

Diese werden dann zu neu-deutsch als "Influencern" bezeichneten Leuten und sind hoch und immer höher im Kurs!

Zählen Sie nicht registrierte EMail-Adressen, prüfen Sie nicht Bounces oder andere schwindelige Beruhigungs- und Beunruhigungs-Pillen!

Leuchten Boje Orientierung Nebel unklar SIcherheit Hilfe
Zeige mir den Weg und die Richtung!

Bleiben Sie ruhig, gelassen und zufrieden! Es ist wie es ist:

Sie erreichen Menschen, einen nach dem anderen und es ist gut so!

  • Wenn Sie um einen Gefallen gebeten werden
    seien Sie bereit.
  • Wenn Ihnen Freundschaft und Vertrauen angeboten wird,
    nehmen Sie an!

Sehen Sie genau hin und spüren Sie in allen Kontakten hinein:
Was kann ich anbieten und mithelfen?

Wo tut es weh und worin liegen meine Stärken und Möglichkeiten dabei?

So und nicht anders erreichen Sie nicht "etwas" sondern "jemanden" und das ist der Schlüssel zum Erfolg!

Seien Sie motiviert und motivieren Sie durch Ihre Art und Weise das reicht vollkommen aus um "durchzudringen"

Jetzt dürfen Sie nur eines nicht vergessen und verdrängen:

Rufen Sie an, schreiben Sie, erklären Sie, tuen Sie Kund und wirken Sie

JETZT und immer wieder ...

Lustig oder?
HEUREKA!


Sie haben richtig Lust bekommen mit mir persönlich Ihren Erfolgsweg in Sachen Positionierung, Vermarktung und Kundengewinnung durchzugehen?

Sie haben Glück: Meine Bereitschaft Ihnen zu helfen und dabei zu sein war nie größer!

Holen Sie sich jetzt einen der nächsten pro-bono Termine und freuen Sie sich auf den Erfolg:


Inspirationen, Quellen und interessante Adressen im Netz

http://www.content-garden.com/aufmerksamkeit-ein-verlorenes-gut/

 

Uni Wien AT: "Unwillkürliche Aufmerksamkeit"
homepage.univie.ac.at/michael.trimmel/proseminar/kognitiv/texte

Spektrum DE - Lexikon der Psychologie: "Aufmerksamkeit"
spektrum.de/lexikon/psychologie ...1655

Arbeitsblätter Stangl Taller AT: "Aufmerksamkeit"
arbeitsblaetter.stangl-taller.at/GEDAECHTNIS

Ralf T. Kreutzer: "Praxisorientiertes Online-Marketing: Konzepte - Instrumente - Checklisten"
books.google.at/books?id=trCNBAAAQBAJ

Ralf T. Kreutzer: "Notwendigkeit eines Change-Managements im Online-Zeitalter: Grundprinzipien ..."
books.google.at/books?id=trCNBAAAQBAJ

Johannes Glückler: "Reputationsnetze: Zur Internationalisierung von Unternehmensberatern. Eine ..."
books.google.at/books?id=rbFKCgAAQBAJ

Margit Osterloh: "Investition Vertrauen: Prozesse der Vertrauensentwicklung in Organisationen"
books.google.at/books?id=MOcPYAOqL80C

Wolfgang Lamprecht: "Schaffe Vertrauen, rede darüber und verdiene daran: Kommunikationspraxis und ..."
books.google.at/books?id=e5suBAAAQBAJ


Könnte Sie auch interessieren:

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


customer journey buyers journey client journey conversion content upgrade Magazin INFOBÜRO Hafner

Die Journey: Effektiv Leads generieren dank digitaler Medien

Nutzung digitaler Medien ermöglicht effektive Leadgewinnung - Wie?

In dem man Content Upgrading betreibt und dabei die Customer Journey optimal begleitet und gestaltet.

Digitale Inhalte in unserer vernetzten Welt können nicht nur eine starke Basis für Interessensweckung und Kompetenz durch Einsatz neuer Medien (digital und vernetzt) kann die "Customer Journey" optimal gestaltet und begleitet werden.

Doch erstmal bringen wir am besten die wichtigsten Begriffe in Reih und Glied ...

Vermarktung via digitale Medien - Begriffsklärungen

Byer's Journey / Customer Journey / Client Journey

Die "Reise des Kunden" bzw. die typische Tour die ein Käufer hinter sich bringt bis er kauft.

Content Formate auf dem Weg zum Kauf

Die einzelnen Stationen bezeichnet man dabei auf neu-deutsch mit:

Discovery
Der Interessent begibt sich auf die Suche nach Lösungen für sein Problem.

Awareness
Das Bewusstsein für das Produkt wird geweckt in dem man inspiriert.

Favorability
Das Interesse für das Produkt wird weiter verstärkt um eine gewisse Bevorzugung zu erreichen.

Consideration
Der Kunde erwägt den Kauf des Produktes und deutet den Wunsch dazu an.

Intent to Purchase
Die Kaufabsicht wird konkret, es fehlt nur noch ein kleiner, notwendiger Anstoß.

Decision/Conversion
Die Entscheidung wird gefällt und das Produkt wird gekauft. Die Beauftragung geht über in die Umsetzung und Auftragsabwicklung.

Bitte hier beachten, dass es einige ähnliche und benachbarte Begriffe gibt:
Online-Customer-Experience, Customer Care, Touchpoint, Purchase-Funnel, Multi-Channel-Management

Die Journey in Bildform

 

Content Upgrade

 

Bonusmaterial gefällig?

Ein "Content Upgrade" ist ein Stück Bonusmaterial.

Also z.B. Fachinformation mundgerecht aufbereitet oder Extras zu bereits gebotenen Infos.

Im Normalfall ergänzt der Content Upgrade genau an der Stelle an der erwartet wird, dass vertieftes Interesse besteht. Das heißt der Kontext sollte jetzt passen um eine Gegenleistung bzw. einen Ernsthaftigkeitsbeweis vom Gegenüber abzuverlangen.

Damit tritt das Gegenüber aus der unbekannten und nicht fassbaren Masse heraus. Es muss ja nicht gleich Name und Anschrift sein. Schon eine EMailadresse hilft zur weiterführenden Betreuung des neuen Kontaktes.

Andere Möglichkeiten:

  • Facebook-Likes/Shares
  • tweeten auf Twitter
  • Weiterreichung per EMail-Empfehlung

Mögliche Inhaltsformate:

  • Lehrvideos
  • Fallbeispiele
  • Handbuch
  • Whitepaper
  • Tipps & Tricks
  • Studien
  • Empfehlungen
  • Listen/Übersichten
  • Checklisten

Weiterführende Anregungen zum Thema Content Upgrade:

Die Reise mit Inhalten begleiten und unterstützen

Als Profi in dem Thema werden Sie nicht nur die bestehenden, bekannten "Reiserouten" Ihres Gegenübers optimal gestalten. Nein Sie werden immer mehr Einstiegspunkte und passgenaue Wege zurechtlegen.

Mit Hilfe von Suchmaschinen-Marketing werden dann "Fallen gelegt" und verfolgt und gemessen welche Pfade wie oft genommen werden und an welchen Punkten Ausstieg oder Aufstieg zustande kommt ...

Viel Spaß beim Fährten legen und verfolgen!


Sie haben Lust auf intensive, kostenfreie Unterstützung zum Thema?

Dann reservieren Sie doch einen pro-bono Termin an einem der nächsten Happy-Fridays :-)

Wobei wir helfen?

Wo? Wie?

Hier: INFOBÜRO - Leistungsbuchung Online - pro-bono jeden Happy Friday


Inspirationen, Quellen und interessante Adressen im Netz

Wikipedia ORG: Customer Journey
de.wikipedia.org/wiki/Cust

Pardot COM: "Understanding Buyer's Journey"
pardot.com/buy

Hubspot COM: "What Is the Buyer's Journey?"
blog.hubspot.com - sales

Content Marketing Institute COM: "Sharpen Your Content Marketing: 4 Ways to Model the Buyer's Journey"
cont mark institute.com/2016/05

Academy Hubspot COM: "The byer's journey"
academy.hubspot.com/broadcasts

i Scoop EU: "Content marketing strategy: content formats in the changing buyer journey"
i-scoop.eu

Harvard Business Review ORG: "Competing on Customer Journeys"
hbr.org - 2015/11/competing

Backlinko COM: "How to Boost Conversions by X% - The Content Upgrade"
backlinko.com/increase-convs

Content Upgrades PRO COM: "What is a Content Upgrade?"
cont-upgr-pro

Sumo Me COM: "28 Ideas for Content Upgrades to grow your email list"
sumome.com/stories

Blog Trialta DE: "Online Leads generieren für B2B Dienstleister"
blog.trialta.de - online-leads-...b2b-dienstleister

Leadpages NET: "Content Upgrade"
leadpages.net/blog

Tous Henne DE: "Effektiv Leads generieren - Durch Content Upgrades und die passenden Tools"
toushenne.de - newsreader

Coupling Media DE: "Leadgenerierung - Mit hochwertigen Adressen auf Erfolgskurs - Welche Vorteile bietet Leadgenerierung?"
coupling-media.de

Six Point Group DE: "Effektive Leadgenerierung"
sixpg.de

Click Worker DE: "Lead-Management - Anwendungsbeispiele - Vorteile"
clickworker.de

EMail Marketing Forum DE: "Newsletter Optimierung: Acht Tipps zur Lead-Generierung"
email-marketing-forum.de/Fachartikel/details/Newsletter


10 Schritte zur Online Marketing Strategie

In 10 Schritten zur Online Strategie

Zehn wichtige Umsetzungsbestandteile für schlagkräftige Online Marketing Strategien

1. Bedarfsanalyse

Nicht gleich mit Suchbegriffen und Kampagnen auf den Markt zustürmen!

Erst muss dringend eine klare Vorstellung vorhanden sein: W

Wo tut es denn weh?
Wo tut es denn weh?

as vermisst mein Gegenüber schmerzlich? Worin liegt tatsächlich der Bedarf bei meiner Zielgruppe? Welchen Nutzen kann ich bereits vor einer langfristigen Beziehung transportieren?

Überlegen Sie es sich gut und vielleicht sogar zweimal oder dreimal: Welche Begriffe, Fragen und Herausforderungen beschäftigen Ihr "Target"?

Egal in welcher Branche, Industrie oder welchem Lebensbereich sich Ihr Thema abspielt eines ist und bleibt das Um und Auf: BEDARF!

Hier die Definition von Bedarf zur Errinnerung:

"Bedarf ist das konkrete, greifbare Verlangen nach bestimmten Gütern zur Befriedigung der eigenen Bedürfnisse.
Es wird mit Kaufkraft (Geld) abgedeckt.
"

Quelle: rechnungswesen-verstehen.de - bwl-vwl - beduerfnis bedarf nachfrage

 

2. Themen & Suchbegriffe identifizieren

 

was im Weg?
was im Weg?

Sie haben den Bedarf erkannt und in konkreter Form werden daraus Ihre Themengebiete und zugehörige Begriffe. Wie, wann und wo Ihre Zielpersonen danach suchen, DAS ist genau hier die Frage die es zu beantworten gibt.

Genau so sollten Sie auch herangehen:

  • Welche Fragen?
  • Welche Probleme?
  • Welche Hürden hat das Gegenüber zu nehmen?

Erstellen Sie zunächst ausgehend von Ihrem Erfolgsfeld eine Liste der potenziellen Begriffe. Versetzten Sie sich in die Lage des potentiellen Interessenten. Durchkämmen Sie das Netz als ob Sie ihr eigener "Fang" wären ...

Jede Variante und Herangehensweise analysieren sie - wenn sie ins Auge fällt. Schnell werden Sie gute und schlechte Ansätze erkennen und in ihren eigenen Ansatz übernehmen ...

Vorsicht: Verlaufen Sie sich nicht im Dschungel der Trends und fragmentierten Märkte:

zukunftsinstitut.de artikel - im-dschungel-der-trends

strategiekontext.at - blog - zersplitterte-maerkte-strategische-fallen-und-loesungen

3. Benchmarking & Positionierung

Sind Sie die saftigste Frucht?
Sind Sie die saftigste Frucht?

Die Mitanbieter schlafen nicht! Die Konkurrenz ist nicht immer nur gleich hinter Ihnen, sondern oft auch Vorreiter und Trendsetter!

Sie sollten unbedingt Analysen "da draußen" fahren und dabei relevante Themen und Begriffe anderer Quellen mit einbeziehen.

Es geht hier weder um eine 1:1 Übernahme, noch um ein ewiges Steigerungs- und Nuancen-Spiel. Nein! Nur wenn Sie Ihre Meinungsführerschaft erlangen oder gar ausbauen, dann werden Sie "im Vergleich", d.h. im Auge des Betrachters und Beobachters das sein und werden was Sie sein wollen:

Hervorrragend positioniert und herausragend wahrgenommen!

Früher konnten Sie auf Basis von Verbandsarbeit und Fachlektüre schnell und effizient für eine Schlüsselposition sorgen und sich in den Mittelpunkt des Marktgeschehens arbeiten.

Klappt das heute auch noch so souverän und zielgenau? Ich bezweifle das! Die Welt ist eine andere geworden. hyper-schnell & ultra-digital

Ob es für Ihren Bereich überhaupt noch eine realistische Chance gibt ganz weit vorne zu sein?

Natürlich! Immer ist jemand in Führung! Immer werden gewisse Themen und Leitbilder bestehen und die Gunst der Interessenten gewinnen.

Nur wer konkret und zielstrebig voranschreitet schafft einen gebührenden Vorsprung und ist wirklich sichtbar - anders im positiven Sinne ...

4. Definition, Einordnung & Integration

Im Fokus?
Im Fokus?

Haben Sie klare Definitionen erarbeitet? Konnten Sie Themen und Begriffe so für sich sortieren und einordnen, dass Sinn und Überblick enstand?

Nein? Dann Vorsicht!

Jetzt wäre es noch zu früh einfach die "Content Produktion" oder gar die Vermarktungs-Maschine anzuwerfen!

Erst noch die notwendige Extra-Meile gehen in Sachen Analyseschritte: Inhalte & Begriffswelt organisieren und herunterbrechen auf die wesentlichen Aspekte.

Dann in den Alltag integrieren und mit allen Betroffenen im Hause und außer Hause evaluieren, prüfen und zur Diskussion stellen.

Nicht jedes Potential würde Top-Ergebnisse bewirken - so viel ist sicher!

Fokussieren sie die Energien auf herausragende und aktuelle Bereiche. Verlassen sie den Weg der Mittelmässigkeit und tilgen alle mittelprächtigen, ja seichten Aussagen.

Treffer versenkt lautet das Motto!

Jedes Blatt hat eine Redaktion - nicht umsonst oder?

5. Inhalte erstellen, verfeinern & optimieren

fein genug?
fein genug?

Steht erst einmal der Plan und der Umsetzungswille ist groß genug, dann wird produziert und verteilt.

Doch bitte erst intern oder in Form von Test-Ballons! Kleine Schritte zu Beginn gehen und ausreichend Erfahrung und auswertbares sammeln ...

Nehmen sie sich die Zeit neben Masse auch Klasse zu erhalten. Natürlich kann und muss nicht alles einen "Ed-von-Schleck"-Effekt hervorrufen. Auch der Mode-egriff "going viral" ist mehr als überbewertet.

Doch kann es nie schaden zu tunen, verfeinern, verbessern und fokussieren.

Das Optimum war noch nie ein schlechtes Ziel ...

6. Distribution & Promotion

Hau' raus die Scheiße!
Hau' raus die Scheiße!

Erste Sahne soll es sein was sie anzubieten haben. Nur wie gut auch immer ihr Angebot geworden ist.

Wenn es keiner zu sehen oder zu hören bekommt, dann dürfte es schnell zum Rohrkräpierer verkommen!

Ein Großteil der Energie geht heute in die Verteilung und Bekanntmachung und das nicht ohne Grund. Je nach Budget und Herangehensweise kommt es hier zu eklatanten Ausgaben und Aufwänden im Online Marketing. Dass SEM, also Suchmaschinen-Marketing nicht nur "kostenloses" SEO sondern auch hoch-investives SEM beinhaltet ist nicht von vornherein allen klar!

Doch womit glauben sie verdienen sich alle diese Plattformen, Suchmaschinen und sozialen Netze ihre goldene Nase?

Egal ob Google, Facebook, Twitter oder all die anderen "hippen Player" der neuen vernetzten Welt, sie alle scheffeln Kohle auf Basis der Erkenntnis:

Der Content-Schock ist schon lange da!

Um in der Wahrnehmung zu steigen gilt es "Ranking", "Attention" oder gar "Awareness" zu erreichen ...

7. Vernetzen & einbinden

Netze fangen ein ..
Netze fangen ein ...

Nicht nur das Netzwerk von Menschen, auch das von Maschinen und Inhalten gewinnt an Bedeutung - unaufhörlich.

Neben dem Aufbau von Angeboten und Inhalten lebt Ihr Außenauftritt von Einfluß.
Diesen erhalten Sie durch Vernetzung, Verbindung und Einbindung in die Welt um sie herum.

Forcieren Sie das Gespräch, die Beschäftigung mit Ihrem Angebot. Pflegen Sie Partnerschaften und Austausch von Gedanken und Inhalten.

Nicht nur die Presse ist heute ein Weg zu Bekanntheit und Meinungsbildung ...

8. Messen & Prüfen

passend?
passend?
  • Sie haben nachhaltig und regelmäßig Maßnahmen umgesetzt?
  • Waren es die richtigen?
  • Hätte es noch besser laufen können?

Sie wissen es nicht? Alles ist so unwägbar geworden?

Papalapp! Genau das Gegenteil ist der Fall: Alles ist meßbar und fast schon in Echtzeit verfolgbar geworden.

Erst wenn Sie nach gewissen Zielvorgaben mit konkreten Kriterien und Thresholds herangehen; Alles verfolgen und in Form von Monitoring erfassen, DANN haben sie die Basis für gute und zielsichere Entscheidungen für die nächsten Maßnahmen und zukünftigen Erfolg.

Beziehen Sie bisherige Ergebnisse mit ein - egal ob gut oder schlecht. Ergebnisse verraten viel und lassen ableiten wohin und wie schnell die Reise weitergehen wird. Schreiten Sie voran - aber um Himmelswillen nicht blind!

9. Nachdruck & Ausdauer

durchhalten!
durchhalten!

Denken sie bitte nicht an "aufgeben" oder "versagen" nur weil ihre Meilensteine und Zielvorgaben verfehlt wurden. Erstens: "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen" und zweitens: "Gut Ding braucht Weile!"

Also reissen Sie sich zusammen und zeigen Sie Stehvermögen!

Ihr Engagement wird belohnt werden, denn fleissig und intelligent hat noch selten als letzter die Ziellinie überquert ...

10. Trends & Flexibilität

noch fit? brauchen Sie Unterstützung?
noch fit? brauchen Sie Unterstützung?

Sie waren erfolgreich?

Sie sind begeistert von Ihren Online Marketing-Erfolgen?

Moment, moment nicht so schnell und gleich in blinde Euphorie verfallen!

Wir befinden uns in einer schnelllebigen und fast schon unplanbaren Komplexitätsstufe. Gesellschafts- & Marktgeschehnisse kommen und gehen - schneller als man es sich oft wünscht.

Seien Sie also auf der Hut und bleiben Sie offen für Neues - Jetzt und in Zukunft!


Habe ich mit diesem Beitrag Ihr Interesse geweckt? Mussten Sie ab und an schmunzeln weil sich unser beider Gedankengänge nicht nur gekreuzt sondern gar kurzzeitig verbunden haben?

Na dann ... unsere schöne vernetzte und digitale Welt macht es möglich:

Funken Sie mich kurz an. Egal ob in Form einer virtuellen pro-bono-Session, per EMail-Anfrage oder einfach nur per telefonischem Abgleich "nur-so".

Ich bin ein offener und neugieriger Mensch wie Sie auch ...

Ihr verlässlicher Partner für Erfolg in digitalen Zeiten

Heinz J. Hafner


Interessiert Sie vielleicht auch:

https://magazin.infobuero.com/happy-friday-pro-bono-sessions/

http://infobuero.com/online-positionierung/

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


SEM YoYo nur Wasserschlacht oder wirkliche Ergebnisse in der Online Positionierung?

Spielst Du SEM Yoyo?

Eine Gegenüberstellung von vernünftiger Online Positionierung und SEM Aktionismus

Werden Marketing Budgets im SEM (search engine marketing = Suchmaschinenmarketing) auch wirklich immer sinnvoll genutzt?

Nur wer strategische Platzierung mit System betreibt erhält nachhaltige Ergebnisse. Dieser Beitrag stellt zwei "Spielweisen" gegenüber und macht deutlich:

Man kann auch YoYo spielen und dabei viel Geld, Zeit und Energie fast sinnlos verbraten ...

Online Positionierung vs. SEM YoYo
Online Positionierung vs. SEM YoYo

 

Anhand der obigen, exemplarischen Auswertung werden zwei Webauftritte auf deren Nachhaltigkeit in Bezug auf die durchgeführten Maßnahmen hin untersucht.

Das schöne an dem Diagramm ist das relativ gleiche Gesamtniveau vor ca. 1,5 Jahren in Bezug auf die Online Position / Indizierung. Auch wenn hier unterschiedlicher die Voraussetzungen nicht sein könnten:

LILA LINIE:  Kleines, unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen mit eigener Marketing-Verantwortung Inhouse und zugehörigen externen Beauftragungen an externe Agentur(en) für diverse Aufgabengebiete (CI, Webauftritt, Event-Marketing, Produkt-Infos, ...).
Überschaubares aber doch existentes Marketing-Budget im sechsstelligen Bereich.

GRÜNE LINIE: Gerade erst gestartetes Serviceangebot als Kleinstunternehmen ohne jegliche Marketing-Expertise oder externe Unterstützung. Keinerlei Marketing-Budget vorhanden.

Im weiteren Verlauf nenne ich die beiden LILA und GRÜN ...

Im Unternehmen LILA wurden im Laufe der letzten 18 Monate folgende Umsetzungen durchgeführt:

  • Wechsel der Online-Agentur
  • Komplett-Re-Design Logo, Marke, CI
  • Komplett-Austausch CMS System und Neuaufbau Internetauftritt
    in Form einer klassischen Website
  • Neubesetzung Marketing-Fachkraft
  • Aufstellung / Überarbeitung / Fokussierung Marken- & Marktstrategie
  • "Professioneller" Ansatz einer Long-Tail-Strategie kombiniert mit
    SEM in Form von Google AdWords-Kampagnen zur Erlangung kritischer, generischer Treffer

Im Unternehmen GRÜN wurde in den letzten 18 Monaten umgesetzt:

  • Aufbau Website im Magazinstil
  • Erfolgsfeldanylse & Positionierungsdefinition
  • Content Strategie & Redaktionsplan
  • Implementierung Monitoring & Reporting SEO / Content / Traffic
  • Bewußte Entscheidung gegen kostspielige, flankierende SEM Maßnahmen

Vergleicht man nun die Ergebnisse und stellt die Aufwände gegenüber so tränen einem fast die Augen:

Online Positionierung vs. SEM YoYo
Online Positionierung vs. SEM YoYo

 

Interesse geweckt wie herausragende Online Positionierung schlank und schlagkräftig funktioniert?

Online Positionierung mit dem INFOBÜRO liefert herausragende Erfolge

Online Positionierung in Perfektion INFOBÜRO Hafner

 


Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Positionierung - Unternehmensstrategie für Markterfolg - Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


Kurzinfo: Erfolgsmessung mit Kennzahlen

Online Marketing:
Was sind übliche und geeignete Kennzahlen?

Typische Kennzeichen und Indizien im heutigen Online Marketing:

  • Anzahl der Social Follower / Likes / ...
  • Verlinkung je Webinhalt
  • Suchbegriff-Treffer, zu denen die Webseite gefunden wird
  • Besucherzahlen ( nach Uhrzeit / nach Wochentag / nach Kanal /...)
  • Besucherverhalten ( nach Gerät / nach Kontext / nach Einstiegsseite )
  • Anteil von Besuchern nach Kriterium X
  • Anteil organischer Treffer zu "gekauften Treffern"
  • Conversion Rate ( nach Kanal /  nach Uhrzeit / ...)
  • Die Click-Through Rate nach verschiedenen Einstiegspunkten
  • Kontaktanfragen ( nach Kanal - wenn überhaupt möglich)
  • Top Suchanfragen im Verlauf der Zeit
  • Umsatz ( nach Kanal / nach Produktgruppen  / ...)
  • Webseiten Ladezeit
  • Bounce-Rate bei Newslettern
sinnlos?
sinnlos?

Welche der obigen Grundlagen zur Messung der Ergebnisse herangezogen werden liegt immer daran wer sich woran in der "Nahrungskette" messen lässt und welchen Grundauftrag man vergeben hat.

Denn salopp kann man sagen:

Nur weil es viele Suchmaschinentreffer gibt führen diese noch lange nicht zu Besuchern. Besucher bedeuten noch lange kein (wiederkehrendes) Interesse. Interesse bedeutet noch lange keinen Kaufwunsch. Kaufwunsch ist noch lange kein Umsatz. Eine Bestellung ist noch lange keine erfolgreiche Kaufabwicklung. Und ein Einzelkauf hat noch lange nichts mit Markterfolg zutun :-)

Nur wenn das Angebot einen sogenannten "Match" darstellt kann Online Marketing Erfolg haben!