Die Aufgabe sich online zu positionieren, also digitales Marketing zu betreiben

Was ist die Aufgabe beim Online-Positionieren?

punktuell vertreten
Nur Punkte?

Viele stellen sich den Umfang und die Ansätze leider falsch vor!

Sie glauben mit technischem SEO und kostenintensivem Suchmaschinenmarketing die Ziele alleine erreichen zu können – FALSCH!

Doch richtig verstanden beinhaltet es:

• Eigene Positionierung als Grundlage identifizieren und fixieren
• Modeling of Excellence, manche nennen es aus „Abgucken“
• Ziel(e) identifizieren, z.B. Target Profiles
• Bekannheit und Erkennbarkeit stärken
• schlüssige und realisierbare Vermarktungsstrategie entwickeln

Wie geht das konkret?

Welche Möglichkeiten bieten sich um die Wahrnehmung zu schaffen und zu schärfen?

Gute Lösungen gibt es derer viele, doch vermarkten können die wenigsten!
Dies gilt im digitalen Zeitalter noch mehr als früher!

gesicht erkennbar
erkennbar?

Das Angebot braucht ein Gesicht! Nicht mehr nur durch persönliches Wirken und direkten Kontakt muss heute Charakter und Stärke gelebt werden.
Althergebrachte Werbung zieht nicht mehr!

Damit ist einer der herausragenden Erfolgsfaktoren geworden: Seien Sie anders!

Doch das wird oft falsch verstanden, ausgelegt und mit sinnlosen Maßnahmen unterlegt! Eine unverwechselbare Positionierung schafft Klarheit – nicht mehr nicht weniger!

Ob diese dann exakt zu den Zielen passt und stimmig im Alltag umsetzbar ist,
steht auf einem ganz anderen Blatt!

Heute werden Schlüsselwörter erobert, Inhalte gewworfen, Likes gekauft und was nicht alles!

Halten SIe kurz inne und überlegen Sie:

  • Was lässt mich und mein Angebot herausragen?
  • Worin unterscheide ich mich positiv?
  • Was sind die überzeugendsten Eigenschaften und Nutzenversprechen die ich ausstrahle?

„Raus aus dem Preiskampf“ heißt es an allen Ecken und Enden.

  • „Marketing-Automatisierung“
  • „Personalisierung“

scheinen die Wunderwaffen unserer Zeit zu sein.

Doch auch hier nochmal: Halt!

Jeder muss sich positionieren sonst wird er abgestellt ohne aktiv Einfluß darauf zu nehmen.

Nicht nur ist es möglich durch einzigartige Positionierung für Aufmerksamkeit zu sorgen und einige schaffen sogar eine Art „Unvergleichlichkeit“.

orientierung
alles klar?

Doch in Wahrheit ist eine fundierte Positionierung die Basis für jedes weitere Handeln im Bereich Marketing und Verkauf!

Wie wollen Sie eine treffende Formulierung finden ohne Orientierung, ohne Vorgaben?

Wie soll eine überzeugende, fokussierte Verkaufspräsentation gelingen, wenn die Reihung und Gewichtung von Argumenten, Eigenschaften und Vorteilen nicht vorliegt?

Erst mit einer kohärenten Herangehensweise – auf Basis professioneller Positionierung – gelingt online wie offline das Wunder:

Schlank & schlagkräftig zum Vermarktungserfolg – punktgenau!

Ihre Einzelmassnahmen und Feinziele dabei?

  • Bewertungen
  • Empfehlungen
  • aktives Interesse

Sie und Ihre Lösungen werden authentisch, werden zu erfüllbaren Erwartungen und vermeiden Enttäuschungen und Fehlleistungen.

Es geht nicht um „verbiegen“ oder gar „Manipulation“. Nein!

Wer mit unwirksamen Werbefloskeln hantiert verdreht die Wahrheit und wird bitter böse scheitern.

Wir leben in einer transparenten und vernetzten Welt in der wir es mit informierten und gefühlsbetonten Konsumenten zutun haben.

Selbst erkennbare Schwächen und ehrlich zugegebene Probleme können heute überwunden werden ja sogar Loyalität steigern – wirklich!

Sie können es drehen und wenden wie Sie wollen. Es geht nicht um künstliche, unerreichbare Bilder und Eindrücke um eine Top Position zu erlangen.

Mehr geht es um einen schlüssigen, gemeinsamen Nenner in Bezug auf Werte und Kompetenzen!

Um Ihre Relevanz am Markt zu stärken braucht es eine neutrale ja nüchterne Betrachtung. Auf Basis einer objektiven Einschätzung der Möglichkeiten wird dann entschlossen und punktiert realisiert.

Ich selbst bin spezialisiert auf erklärungsbedürftige Produkte und Wissenarbeiter, also Selbständige, Coaches, Trainer, Speaker und den kleinstrukturierten Online-Anbieter.

Ratschläge von außen wären schnell gegeben. Platte Standardaussagen sind weit verbreitet. Doch genau darum geht es bei der Positionierung nicht!

sumpf unüberwindbar
sumpfig?

Einen roten Faden im Gewirr, das Gestrüpp enträtseln und dem scheinbaren Labyrinth zu entkommen! Von was rede ich hier? Von bestehenden Verkaufswegen, Preisstrukturen und verwirrenden Botschaften an Ihr Gegenüber. Entkommen scheint unmöglich!

Das noch per Automatisierung und Standardisierung ins Internet bringen? Schierer Wahnsinn!

Ja das stimmt! EineMammut-Aufgabe könnte vor Ihnen stehen …

Wäre da nicht ein schlankes Grundlagen-Programm zur Schaffung und Schärfung der eigenen Online Position!

Wirkungsvoll und auf den Punkt lässt es sich bringen! Ja hier bin ich nicht nur überzeugt, sondern habe es mehrmals mit dem Mandanten durchlebt.

Markting muss nicht schwer sein! Die eigene Ausrichtung auf die Stärken und Möglichkeiten am Markt ist keine Zauberei. Und doch bedarf es Zeit, Energie, Hingabe und tiefes Verständnis.

Wer wirkungsvoll vermarkten will, also Marketing professionell betreiben will UND es modern mit erfolgreichem Vertrieb verbinden will DER, ja der muss:

  • Ein Fundament legen
  • ein Konzept aufsetzen
  • strategische Belange berücksichtigen
  • den Markt kennen / seinen Markt festlegen
  • schlüssige Umsetzungen vornehmen

Eikn paar kostenlose Quellen anzapfen, Do-It-yourself, oder gar oberflächliche Weiterbildung? So bitte nicht! Das wäre Aktionismus ohne Tiefgang – leider weit verbreitet!

Ziel? Ein gutes Gefühl und ein reines Gewissen haben.

Natürlich hilft es Verständnis und Sensibilität für’s Thema aufgebaut zu haben, gerne autodidaktisch und zeitgemäß mit virtuellen Seminaren (Webinaren) unterlegt.

Doch um ein paar Punkte kommt die professionelle Realisierung nicht herum:

  • Target Profiles
  • Nutzenorientiertes Angebot
  • Schlüssige Kommunikation

Wer hier den richtigen Ansatz von Anfang an wählen will, der sollte mit Experten wie Peter Sawtschenko zusammenarbeiten. Er und sein Institut sind wahre Meister in der Schaffung und Schärfung Ihrer Position.

Leider erlebe ich in der Praxis häufig andere Vorgehensweisen. Weder Zielgruppe noch eigene Position sind klar definiert.

Der Großteil der Erhebungen für meinen eigenen Zielmarkt zeigen auf: Selbständige, Coaches und Trainer z.B. leben das Bauchladenprinzip.

Nicht nur im Sinne des Angebotes sondern auch in der Art und Weise wie sie nach außen kommunizieren und wirken.

„Mit Positionierung unverschämte Ziele erreichen“ so lautet ein Motto von Peter Sawtschenko und er hat vollkommen recht!

Sie haben bereits klargelegt: Target Profil & Lösung zum Problem

Egal wie Ihre Zielgruppe genau definiert ist. Egal wie exakt Ihr „Target Profil“ definiert wurde und wie treffsicher dieses einen lukrativen Markt für Sie beschreibt und umreißt.

wo tropfts?

Erreicht haben Sie im Sinne von Umsatz bis dato damit noch nichts!

Jetzt heißt es passgenau, schlank und schlagkräftig „durchzudringen“.

Und hier beginnt der schmerzliche Weg der Praxis:

  • Wie viel Material haben wir?
  • Welche Kommunikations- und Berührungspunkte können und sollen wir nutzen?
  • Was soll wann angeboten werden?
  • Wie aktiv ja aggressiv dürfen und sollen wir vorgehen?

Nicht ihre abstrakte Zielgruppe bzw. das Target Profil ist Ihr Gegenüber. Es sind Menschen mit Fleisch und Blut. Deren Ziele, Wünsche und Ängste sind nicht identisch aber doch ergeben sich Muster in den Problematiken. Ihre Lösung soll und wird hier nach erfolgreichem Digitalmarketing an erster Stelle stehen -richtig?

Eben nicht! Nicht die platte Produktanbiederung ist das Ziel!

Nutzen, Nutzen, Nutzen!

  • bieten Sie Engpass-Auflösung
  • unterstützen Sie Wachstum

Die ungelösten Probleme Ihrer Zielperson wollen passgenau „angedockt“ werden …

Identifizieren Sie Momente und Wege „dabei zu sein“ sobald ein Interessenspunkt erreicht ist.

Bieten Sie bestmöglcihe Unterstützung um größtmögliche Wirkung zu erzeugen.

Glauben Sie mir, wenn Ihre Werte & Kompetenzen im richtigen Moment Ihrem Gegenüber bewußt werden und einen „Match“ darstellen, dann haben Sie die volle Aufmerksamkeit!

 

Bedarf steigert sich zu  Schmerz

Im Idealfall erwischen Sie den Kontaktpunkt an dem aus bewußtem Bedarf ein Schmerzthema wird.

Wenn ein externer Berater genau in dem Moment zur Stelle ist indem ein Problem als unlösbar eingestuft wurde und existentielle Schwierigkeiten damit verbunden sind.

DANN sollten Sie zur Stelle sein!

DAS ist die größte Herausforderung für den Vertrieb und hat nur eine reelle Chance wenn bereits geschaffen wurde:

  • Verständnis
  • Vertrauen
  • Offenheit

Jetzt kommt Ihre Vermarktungsstrategie auf Basis der Positionierung zum tragen!

Wieviele Kontaktpunkte und wie intensiv war bisher der positive Einfluß auf Ihr Gegenüber?

Ist eine Verbindung oder zumindest ein Lösungsbewußtsein vorhanden?

glasschaden
Kann ich helfen?

JETZT sollte die Ursache (Kundenproblem) leicht und verständlich für den Vertrieb mit Ihrer Lösung (Ihr Angebot) verbunden werden.

In der heutigen Zeit geht es dabei um die Aktivierung Ihres Gegenübers in Form von Engagement.

Hier hört man immer wieder den Begriff „Action“ und bei der optimalen Abarbeitung von Leads spricht man vom AIDA-Prinzip und dem letzten Schritt dem Call-For-Action.

Im gesamten Verlauf der Interessensbildung und der Kontaktaufnahme existieren Schwellen die überwunden werden müssen.

Hier muss im Zuge einer gekonnten, modernen Vermarktung im Form von digitalem Marketing optimal unterstützt werden.

Nehmen wir ein schlagendes Beispiel:

Wann, wie und wodurch versteht und akzeptiert mein Mandant, dass Inhaltsarbeit ein notwendiges Instrument und ein herausragendes Werkzeug für Vermarktungserfolg ist?

DANN wenn der Nutzen klar und deutlich die Risiken und Aufwände übersteigt – um ein Vielfaches!

So etwas nenne ich einen No-Brainer und das ist er auch.

Immer ab dem Punkt an dem die konsequente Umsetzung mit mir zu schlagenden, messbaren Erfolgen geführt hat DANN war keinerlei Argumentation mehr notwendig.

Was dazu alles in allem nötig ist?

Das war gerade Inhalt dieses Beitrags!

Das mag Ihnen zu theoretisch klingen und zu wenig direkten Bezug zu Ihrem Alltag haben.

Aber selbst der Verdacht auf „da könnte was dran sein“ sollte ausreichen um eine erste pro-bono session an einem der nächsten Happy Fridays mit mir zu reservieren. Denn dann haben Sie spätestens risikolos erkennen dürfen wovon ich spreche. Nein noch mehr: Ich habe es Ihnen in einzelnen Fällen und Zahlenbeipsielen sogar vorgerechnet.

Erfolg will jeder – ohne Risiko noch vielmehr!

Es gibt schwere und leichte Aspekte im digitalen Marketing. Online Positionierung ist ein schwerer und wichtiger Teil!


7 Erfolgsbereiche der Online Positionierung – Magazin INFOBÜRO

Strategien zur Vermeidung heftiger Fehler und Missverständnisse bei der Online Positionierung Gründe warum viele bei der Online Positionierung scheitern

Source: magazin.infobuero.com/7-erfolgsbereiche-der-online-positionierung/

Online Positionierung – ɱag.net

Online Positionierung beinhaltet Suchmaschinen-Optimierung, innovatives Web-Marketing und klare frische Inhalte – so gewinnt man Interessenten! Wie genau?

Source: xn--ag-vhb.net/online-positionierung

Online Positionierung & Digitales Marketing – INFOBÜRO

Was versteht man unter Online Positionierung? Wichtige Fragen und Antworten rund um Ihr Erfolgsfeld und die erfolgreiche, digitale Positionierung

Source: infobuero.com/online-positionierung/

Online Positionierung mit Hilfe eines Online Magazins:

Magnet Shop – Google Positionierung im Griff – Online Magazine & SEO

Source: shop.magnet-magazin.com/

 


Weiterführendes, Quellen, Inspirationen und interessante Adressen im Netz

Sawtschenko DE: „29 Schritte in eine erfolgreiche Positionierung“ PDF
sawtschenko.de Schritte erfolgreich … pdf

Bücher Sawtschenko Institut:
http://www.sawtschenko.de/peter-sawtschenko/buecher

Positionierung leicht erklärt

Marketing TU Berlin DE: „Positionierung & Markenstrategien
marketing.tu-berlin.de Marke pdf

Was ist Kundenorientierung?
handelsblatt.com unternehmen/handel-konsumgueter/kundenorientierung-was-verstehen-sie-unter-kundenorientierung/2963664

German Speakers ORG: „Anne Schüller – Wie Sie mit Reklamation umgehen“
germanspeakers.org/tl_files/articles/anne-schueller-20111023-191506.pdf

Umsetzungsberatung DE: „Fehlerkultur: Die Suche nach einem besseren Umgang mit der menschlichen Unvollkommenheit“
umsetzungsberatung.de unternehmenskultur fehlerkultur