Strategische, erfolgreiche Positionierung am Markt ist eine der wichtigsten Geschäftsgrundlagen überhaupt

Nicht nur stellt eine Positionierungsstrategie laut Sawtschenko „Das erfolgreichste Marketing auf unserem Planeten“ dar,
noch viel mehr:

Es ist die Grundlage jeglicher Ausrichtung des eigenen Wirkens überhaupt und ist damit Chefsache und Basis für planmäßiges Schaffen von Produkten und Dienstleistungen.

Neue Positionierung schaffen kreieren neuer Wahrnehmungen
Neues Schaffen!

Egal was Sie, Ihr Projekt, Ihre Einrichtung oder Ihr Unternehmen an Stärken und Qualitäten zur Verfügung haben. Wenn Sie es nicht schaffen in den Köpfen Ihrer Zielgruppe die Position einzunehmen um mit Ihrem Angebot positiv und zielgenau zu „sitzen“ dann selbst der reguläre Konkurrenzkampf auf Werbungs und Preisbasis sinnlos!

Sie werden also im Laufe dieses Beitrags noch öfter lesen und verspüren, dass eine gezielte und geplante Alleinstellung das um und auf Ihres Gesamterfolges darstellt.

Sie werden jetzt sagen:
„Habe ich kein Produkt und nichts Valides anzubieten, so bringt mir Marktschreierei vorab auch nichts!“

Richtig!

Sie haben dann ja auch Positionierungsarbeit noch nicht richtig verstanden,
wenn Sie so denken und handeln …

Sind Sie besser als Ihre Mitbewerber?

Beginnen wir in diesem bodenständigen Ratgeber doch nochmal an der Basis und stellen  ein paar grundlegende Fragen um gemeinsam warm zulaufen:

  • Was macht Sie besonders?
  • Woran erkennt Ihr Gegenüber, dass Sie und Ihr Angebot „anders“ sind?
  • Woraus beziehen Sie die nötige Spannung um fast schon wie ein Magnet von selbst zu wirken?
  • Sind Sie einfach nur besser oder einzigartig?
pro contra Vergleich Wettbewerb wer ist besser und warum
Wer ist besser?

Diese Fragen sind für Marketing-Profis nichts neues.
Oft genug erlebe ich es in der Arbeit mit Mandanten, dass genau an dieser Stelle Unmut und Ungeduld aufkommt.

Doch selbst Marketing-Experten die mit allen Wassern gewaschen sind und viele Jahre Branchenerfahrung vorweisen, auch Sie übersehen hier oft das Wesentliche:

Konkurrenz, Mitanbieter, vergleichbare Angebote oder gar die schlüssige Repräsentation nach außen – gar mit einzigartiger Brillianz.
All das sind Themen und Erfolgsbereiche die sich erst viel später fast von selbst ergeben wenn die Positionierung durchgängig durch das gesamte Unternehmen sitzt.

Das ganze Gerede von Globalisierung, Differenzierung und der Sensibilität unterschiedlicher Zielgruppen auf Preis, Qualität und Markenkern.
Alles mehr oder weniger oberflächliches Gequatsche!

STOP! Ich spreche bei Positionierung nicht von der oberflächlichen, unverwechselbaren Marke!
Ich meine damit nicht die mitreißende Geschichtenerzählerei à la „Storytelling“ wie das gerade so in Mode ist!

Wir wollen hier nicht schon wieder falsche Fährten legen, wie so viele Marketing-Gurus in der großen, weiten Welt!

Wir brauchen andere Denkanstöße! Wir müssen uns wachrütteln. Uns vor allem daran erinnern warum und für wen es DAS gibt was WIR anzubieten haben.

In hart umkämpften Märkten hat nur derjenige gesunde Zukunftsaussichten, der es schafft gekonnt und spezialisiert sich am Markt zu positionieren.
Intelligenz und punktgenaue Lösungen schlagen „Alleskönner“ um Längen!

Die Zahlen und Fakten am Markt sprechen für sich:
„Trends und Micromärkte werden immer unübersichtlicher und überschlagen sich mehr und mehr wie die Wellen am Strand!“

Mix Durcheinander Vielfalt unübersichtlich
Kudelmudel!

Sie kennen das aus der eigenen Erfahrung:
Viele Dinge im Geschäftsalltag laufen unbewußt ab und führen zu unzähligen Verzettelungen und Ablenkungen.
In der heutigen Zeit kann jeder ein Lied von der Reizüberflutung singen. Wir alle haben damit zu kämpfen in Welt und Zeit zurechtzukommen und immer wieder den Wesenskern zu erfassen und sich auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens zu konzentrieren.

Ob als Heranwachsender, mitten im Leben befindlich oder dem ruhigeren Abschnitt des Lebens gewidmet.

IMMER geht es darum sich selbst und den wichtigen Aspekten des Lebens gerecht zu werden.

Und genau hier greift Ihre Position als Erfolgsanker:

Wollen Sie wirklich erfolgreich von den Menschen wahrgenommen werden die genau jetzt und genau aus dem aktuell passenden Grund Ihr Angebot annehmen und zum eigenen Nutzen einsetzen wollen,

DANN geht das nur über pass-genaue Positionierung um die Beweggründe Ihres Gegenübers optimal zu bedienen.

Sie sollten also immer den Kunden oder noch vorher den Interessenten in den Mittelpunkt stellen.
Nicht „IHRE Einzigartigkeit“ sondern die Einzigkartigkeit Ihres Gegenübers ist der entscheidene Einflußfaktor!

Damit haben wir die zentrale Frage für Ihre erfolgreiche Positionierung gefunden:

Der Nutzen Ihres Gegenübers

Er ist erkennbar an folgenden Fragen:

  • Warum interessiert sich Ihre Zielperson dafür?
  • Was genau erwartet sie?
  • Welche Ergebnisse werden angestrebt?

Alles nun Folgende sind nur konsequente Aspekte einer professionellen Positionierungsarbeit!

  • Wie kann ich mir da so sicher sein?
  • Worauf basiert diese, für Sie vielleicht, simple Antwort?

In all meinen Jahren als Gründer und langjähriger Markt- & Produktentwickler im informationstechnischen Bereich gab es ein deutliches Muster:

Immer wenn ich mich mit bestimmten Vorannahmen im Labor „verkrochen“ habe und damit in die eigene Welt abgetaucht bin mit dem Team um eine wirklich geniale Lösung zu entwickeln, dann kam „Etwas“ heraus und dieses „Etwas“ war dann fertig im Sinne produktreif aus technisch, organisatorischer Sicht.

Doch tatsächlich war es ein völlige Fehlleistung, denn es passte noch zu keiner wirklich praxisrelevanten Situation!

Oh je! Wie oft habe ich dieses Muster bereits miterleben müssen, dass beste Gedanken und noch mühevolleres Engagement völlig am Kunden vorbeientwickelt wurde.

Erst mit den Jahren, und glauben Sie mir, in schmerzhaften und teuren Jahren, ergab sich der Mut und die Hingabe zur Kunden- und Marktorientierung.

Doch hier ist ein Praxisbeispiel sicher besser als tausende Worte:

viele Fehlversuche und Fehlentwicklungen muss man oft durchleben bevor man versteht man muss den Kunden fragen und einbinden
Fehlversuche?

Ich selbst habe mit Partnern in den letzten Jahren eine technische Lösung entwickelt die es ermöglicht Internetauftritte in Bezug auf Inhalte und Themengebiete hin zu untersuchen.
Daraus abgeleitet kann dann bestimmt werden wie „gut“ diese für heutige Suchmaschinen sind. Weiters entstehen dabei herausragende Empfehlungen was und wie man schreiben sollte damit Inhalte passgenau für das stehen wofür man stehen will.

Nun gut, alles technisch einwandfrei doch wer soll das brauchen und wozu?

Ha!

Sie hinterfragen Ihren Nutzen dabei, richtig?
Treffer!

Frage Fragezeichen Licht aufgehen
Sie müssen sich fragen!

Erst wenn Ihnen klar wird, dass damit fast ohne Ihr eigenes Zutun die besten Google-Treffer der Welt entstehen und es für Sie schon fast wie Magie erscheint wie diese Lösung das mit minimalem Aufwand hinbekommt – quasi Google auf Ihre Inhalte hin zu trainieren
DANN sind Sie Feuer und Flamme und wollen mehr wissen:

  • Wie geht das genau?
  • Was muss ich tun um das auch für mich nutzen zu können?

und so weiter und so fort

Wir sind also wieder bei Ihren Motiven und Beweggründen als Kunde gelandet!

Solange Sie Ihren eigenen Nutzen nicht erkennen, weil Ihre vielleicht schwierige Situation und das zu lösende Problem nicht „angedockt“ werden, lässt Sie das kalt, richtig?

Nicht mein Umsatz, mein Erfolg in Form von meinem Produkt ist Ihnen wichtig, NEIN Ihnen ist Ihr eigener Spaß, Ihre Gesundheit, Ihr wirtschaftlicher Erfolg oder einfach nur Ihre Ruhe und Gelassenheit etwas wert!

Und so geht es jedem „da draußen“

Egal was es also ist, was Ihr Gegenüber will und diesem etwas wert ist. DAS müssen Sie herausfinden und in die Gene Ihres Angebotes einbauen!

Fazit dieses ersten Abschnitts:

Ihr Gegenüber sucht einfach nach einer Lösung für die eigenen Probleme und Wünsche
um die bestehenden Anforderungen und dahinterstehenden Erwartungen zu erfüllen.

Gefahr: Merkmale und Eigenschaften

An dieser Stelle gibt es nun zwei Fallstricken in die man verfallen könnte:

Bevor wir uns dem Preiskampf oder besser Preisverfall widmen werden. Nehmen wir uns den Killer schlecht hin vor:

Der falsch verstandene Kampf um die beste Funktionalität!

Um Ihr Angebot unverwechselbar und maßgeschneidert anbieten zu können müssen Sie sich von einem Punkt verabschieden:

Donnern Sie Ihr Produkt nicht mit unzähligen Möglichkeiten und Funktionen zu!

kompliziert schwierig
zu kompliziert!

Solange Sie nur im Design und der Kommunikation Eigenschaften für Eigenschaften einbauen und erklären wird Ihr Gegenüber nur verwirrter und verunsicherter sein.

Wer will heute noch Handbücher und Einweisungen über sich ergehen lassen um zum Ziel, der Lösung zu gelangen?

KEINER!
„Die Zeit der unzähligen Merkmale und Funktionen die im Vordergrund stehen ist schon lange vorbei!“

Ich erinnere mich noch an meine anfängliche Unternehmerzeit, in der ich tatsächlich Folien präsentierte die nichts anders waren als Funktionsaufzählungen.

Boah! Gute alte Vertriebszeit der IT-Branche in den 90er Jahren!

Um Sie gleich von vorneherein aus dieser Falle zu befreien hier ein paar nützliche Leitplanken-Fragen für Sie:

  • Wann soll was genutzt werden um was zu erreichen?
  • Wieso soll dies und das anders gestaltet werden?
  • Was soll genau erreicht werden?
  • Wer wird das letztendlich nutzen und anwenden?
  • Worauf wird denn besonders Wert gelegt?

Gefahr: Preis

Oje! Wie oft bin ich selbst schon in diese Falle getappt? Zu oft!

Schluß mit dem Preiskampf! Es beginnt alles schon viel früher, nämlich bei Ihnen!

Stimmt, ich kenne Sie zwar nicht persönlich, aber auch Sie erliegen der Versuchung auf die erste Frage nach dem Preis sofort in eine Rechtfertigungsrolle zu verfallen.

Das ist menschlich, allzu menschlich.

Doch ist DAS genau die falsche Strategie um Ihr wertvolles und absolut passendes Angebot abzuwerten oder noch schlimmer: In eine „nur der Preis zählt“ Situation zu führen.

Der Preis ist und sollte nur EIN Kriterium unter vielen sein.

Und vor allem steht er in den seltensten Fällen an erster Stelle.

Hier gleich ein Tipp mit Sofortwirkung:
„Verabschieden Sie sich sofort von den Kunden bei denen der Preis an erster Stelle steht!“

Wenn Sie das noch nicht verstehen wollen, dann hier ein motivierender Ausspruch dazu:

„Wenn Ihr Kunde nur wegen des Preises zu Ihnen kam, dann wird er Sie auch nur wegen des Preises wieder verlassen!“

Kapiert?
DAS ist nicht das Spiel das Sie mitspielen wollen. Punkt.

Wie Sie das Spiel vermeiden können?

Konzentrieren Sie sich auf den Nutzen und liefern Sie eine passgenaue Lösung für das Problem Ihres Kunden ab.
Sie werden eines merken: Nach dem Preis wird er erst fragen, wenn er schon ernsthaft über den Kauf nachdenkt!

Klare & deutliche Kommunikation

Gehen wir davon aus, Sie haben alles bisherige aus dem Ratgeber befolgt.

Das heißt Sie haben Ihr Angebot auf das Wesentliche herunter gebrochen und den Kern-Nutzen herausgeschält.

Sie haben jegliche Merkmal-Orgie hinter sich gelassen und auch in Sachen Preis eine viel gesündere Einstellung entwickelt als noch vor dem Beginn Ihrer Neupositionierung.

Doch irgendwie bringt das alles noch nichts, solange Sie nicht klar und deutlich bei Ihrer Zielgruppe durchdringen.

Und genau hier setzen wir jetzt an:
Egal wie kreativ und außergewöhnlich Ihre Lösung für das Problem Ihrer Zielgruppe ist,
DAS müssen Sie jetzt auch transportieren.

Soll heißen bei der Positionierung geht es immer auch darum dem Kunden klar, deutlich und einleuchtend die Einzigartigkeit und außergewöhnlichen Stärken aufzuzeigen.

kein Kauderwelsch und auch kein Fachchinesisch sprechen so wie es Ihr Gegenüber am besten versteht
Fach-Chinesisch? Bitte nicht!

Ihr Gegenüber will die beste Lösung!

Um von Ihrem Kunden verstanden zu werden, müssen Sie dessen Sprache sprechen.
Sie müssen bei jedem Ausdruck und bei allen Darstellungen seine Sorgen, Wünsche und Vorstellungen verstanden haben und in eine schlüssige Darstellung verwandelt haben.

Hier ein paar zielführende Ansätze:

  • Welche Qualifikationen oder Qualitätsmerkmale sind Ihrem Kunden besonders wichtig?
  • Warum ist gar keine andere Lösung möglich oder sinnvoll?
  • Welche Ängste und Bedenken konnten Sie ihrem Kunden nehmen?
  • Welches besondere Erlebnsis steckt in Ihrer Lösung?

Zielgruppe, noch besser Zielperson

Sie werden es gemerkt haben. Der ganze Ratgeber hatte immer noch etwas theoretisches an sich.

Warum?

Weil wir immer nur von einer abstrakten Zielgruppe oder „dem Gegenüber“ geredet haben.

DAS sollten Sie so früh als möglich ändern.
Doch zu früh geht das gar nicht!

kennen Sie Ihre Stärken wissen worin die Kompetenz liegt und was besonders wichtig ist
Sie sind spitze!

Denn erst wenn Sie Ihre eigenen Werte, Kompetenzen und damit die Vorzüge und Stärken des Angebots kennen,
dann ist es Ihnen möglich einen „Match“ zwischen Ihnen und der geeigneten Zielgruppe zu finden.

War es noch vor einigen Jahren in Nischenmärkten möglich sich mit einem guten Produkt „durchzumogeln“. So ist das heute in nahezu allen Branchen durch Übersättigung der Angebote fast unmöglich.

Nur wenn Ihr Angebot pass-genau und einzigartig ist entkommen Sie dem zerstörerischen Preiskampf!

Sie sollten daher im Rahmen Ihrer Positionierung unbedingt ein Profil von allen Zielkunden erstellen und daraus eine passgenaue Vorstellung generieren.

Das heißt in der Praxis, dass all Ihre Angebote und die dahinter stehenden, besonderen Stärken 1:1 zu den Wertvorstellungen Ihrer ausgewählten Zielgruppe passen müssen.

Je genauer Sie hier arbeiten und je stimmiger Ihre Spezialisierung zu den Problemen Ihrer Zielpersonen passen umso treffsicherer und erfoglreicher wird ihr Angebot sein.

Sie müssen nicht der größte oder finanzstärkste Anbieter am Markt sein. Diese Zeiten sind schon lange vorbei in denen Generalisten, sogenannnte Vollsortimenter, das Rennen machen und die „kleinen Fische“ das nachsehen haben.

Genau umgekehrt stellt es sich heute dar:

Derjenige Anbieter der im Zentrum seiner Zielgruppe agiert und herausragende, einzigartige Lösungen, schnell und zuverlässig liefert
DER macht das Rennen und steht im Mittelpunkt des Interesses!

Die zentrale Frage die Sie Ihrer Zielgruppe beantworten müssen lautet:
„Was gibt es bei Ihnen, was andere für diese Zielgruppe nicht anbieten können“

An diesem Punkt angelagt entsteht wieder einmal ein heftiges Risiko:

Gefahr: Bauchladen und Tausendsassa

Nicht nur bei alteingesessenen Unternehmen mit umfangreicher Stammkundschaft. Nein auch bei kleineren und noch jüngeren Anbietern findet sich das Phänomen schon:

Sie nennen es Erfahrung und Referenzen. Der Kunde erlebt es als verwirrende Vielfalt und bräuchte viel zu lange um Sie einordnen zu können.

bitte keinen bauchladen tausendsassa sind out
Bitte keinen Bauchladen!

Er wendet sich ab!

Noch viel schlimmer:
„Selbst wenn er sich die Zeit nimmt Ihr Angebot vollumfänglich zu verstehen. Er wird verunsichert sein. Er wird sich nicht wiederfinden in Ihrem Angebot weil er sich und seine Belange in dem Wust an Informationen nicht wiederfindet!“

Erst wenn Sie den Mut haben Ihren Bauchladen aufzuräumen und das „Everybodies Darling“-Syndrom abgelegt haben.

Erst wenn Sie klar, scharf und attraktiv auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sind.
DANN werden Sie als das wahrgenommen werden was Sie sind:

Genau das Spezialangebot auf das Ihre Zielgruppe gewartet hat!

Hier ist also der schmerzhafteste Punkt des Beitrags erreicht!
Sie müssen sich fragen:

Wer will ich für wen sein?

Erst mit dieser Erkenntnis und der daraus abgeleiteten Richtung wird es Ihnen möglich sein bei Ihrer Zielgruppe vollumfänglich zu punkten!

Egal welchen Fleiß und welche unvorstellbaren, organisatorischen und technischen Lösungen Sie in Ihr Angebot einfließen lassen.
Erst wenn Sie Ihre Zielgruppe als Problemlöser für das klar umrissene Problem erkannt hat wird Ihr Markterfolg „fast wie von selbst“ geschehen.

Sie glauben mir nicht?
Ich habe es nicht nur am eigenen Leib schon erfahren,
als ich mich vor einigen Jahren als Spezialist aufgestellt habe sondern unzählige andere Referenzbeispiele sprechen hier Bände!

Sie müssen es schaffen, dass Ihre Zielkunden DAS was Sie anzubieten haben für so attraktiv und erstrebenswert halten, dass sich ein klassischer Nachfrage-Sog daraus ergibt.

DAS ist Ihre Aufgabe und Positionierung ist das Schlüsselwerkzeug dazu.

Lassen Sie sich ein auf neue Wege, gehen Sie mit Mut ihren eigenen, innovativen Pfad in die Zukunft!

Takeaways

Takeaway Coffee to Go Das Leben ist wie Fahrradfahren
Zum Mitnehmen!

Die wichtigsten Aspekte dieses Ratgebers nochmal in Form einer Checkliste in Frageform zusammengetragen:

  • Sie kenne Ihre Stärken in Form von Kompetenzen und wissen welche Werte sie vertreten?
  • Sie haben ein klares Bild Ihrer Zielgruppe und können dazu ein klares Profil aufzeigen?
  • Ihre Sichtweise hat sich von Merkmalen und Eigenschaften Ihrer Lösung auf den Nutzen für Ihren Kunden verlagert?
  • Sie haben eine klare Vorstellung von Ihrer Positionierung und kennen die Besonderheiten, also die Kernaspekte und Charakteristika Ihres Erfolgsfeldes?
  • Sie schaffen es mit Ihrem Angebot in den Köpfen genau da hängen zu bleiben wofür Sie stehen wollen?

 


Wer erlaubt sich hier von Positionierungs-Erfolg zu schreiben?

 

Heinz J. Hafner

Heinz J. Hafner
Ihr Positionierungs-Experte in digitalen Zeiten

 

Ich stehe für 11 einfache und konsequente Schritte zur Digitalen Positionierung die zu Ihrem Erfolg führen.

In Kurzform die entscheidenden Methodenschritte:

  • Die Basis:
    Werte & Kompetenzen

    2 Abschnitte
  • Das Umfeld:
    Daten-getriebene Erfolgsfeld-Analyse

    2 Abschnitte
  • Die Strategie:
    Digitale Position

    3 Abschnitte
  • Der Maßnahmenplan:
    Multiprojektierung

    2 Abschnitte
  • Die Implementierung & Verankerung:
    Online Positioning

    2 Abschnitte

Nein jetzt folgt kein Angebot und keine Einladung zu irgendeinem Seminar ?
Meine laufenden Mandante sorgen für ausreichend Arbeit und „Lebensstoff“.
Auch bin ich nicht der Typ der vor lauter Langeweile oder Auftragshascherei auf den üblichen Messen, Conventions oder Tagungen umherspringe.
Ich bringe mich voll und ganz für die Belange meiner Mandante ein und konzentriere mich auf den Auf- und Ausbau meiner unschlagbaren Lösungen
für Technologie-Führer und solche die es werden wollen.
Nur in seltenen Fällen nehme ich Vor-Ort-Einladungen für interessante Veranstaltungen an. In den übrigen Fällen koordiniere ich mich auf Basis virtueller Vernetzung
um Umwelt, Zeit und Nerven zu schonen.
Es wird mir nachgesagt, dass ich immer schon etwas unkonventionell und meiner Zeit voraus war.
Doch das stimmt nicht ganz, das musste sich erst mit Mut und Hingabe entwickeln dürfen
UND es braucht dafür auch in Zukunft viel Energie und Konsequenz – die Zeit bleibt nicht stehen – nicht heute, nicht morgen. ?


Sollten auch Sie genau diese Zielsetzungen anstreben, also die Vorreiter-Rolle als Technologie-Führer in einem klar abgegrenzten Erfolgsfeld anstreben, dann können Sie mich per EMail unter technologiefuehrer@infobuero.com und dem Stichwort „Positionierungserfolg“ erreichen. Bitte dabei aussagekräftige Kontaktdaten beilegen.
Damit erhalten Sie in Zukunft interessante Erfolgsberichte und eine Einladung zu einem der nächsten, freien Pro-Bono Positionierungsgespräche via Online-Session.
Sie werden sehen: Sobald Sie sich auf meinen Ansatz und die dahinter stehenden Methodiken eingelassen haben ist Positionierung im digitalen Zeitalter keine Hexerei mehr!
Nicht Kapitalintensität oder gar Marktmacht entscheiden in Zukunft über Erfolg und Mißerfolg. Nein ganz andere Erfolgskriterien zählen heute und noch mehr morgen …


Rund um das Thema Positionierung

Besonders wenn Sie tiefer in das Thema eintauchen wollen gibt es Unmengen an Facetten zu entdecken. Egal ob es speziell die Online-Aspekte betrifft oder die revolutionären Veränderungen dank der galoppierenden, technologischen Entwicklungen.

Sie finden im Rahmen meiner öffentlich zugänglichen Unterlagen bereits einen sehr tiefgehenden Fundus dazu …

Online Marketing als Erfolgstreiber

Überblick zum Erfolgsfeld des „Online Marketings“

-> Magazinbeitrag: Erfolgsfeld „Online Marketing“

Online Positionierung ist Quasi im Auge des Marketing Sturms

-> Magazinbeitrag: „Online Positionierung – Das Auge des digitalen Marketing-Sturms“

Geeignete Umsetzungshilfen

-> Magazinbeitrag: Onlie Marketing und geeignete Werkzeuge dazu

Kann, ja muss Positionierung eine neue, tragfähige Basis für Marketing sein?

-> Magazinbeitrag: Positionierung – Die Basis im Marketing?

Wie lässt sich ein Online-Stellungskrieg vermeiden? Hilft Positionierung in digitalen Zeiten wirklich?

-> Magazinbeitrag: Stellungskrieg – Positionierung in digitalen Zeiten

Was versteht man unter daten-getriebenen Inhalten? Was kann damit geschafft werden?

-> Magazinbeitrag: Daten-getriebene Inhalte

Wenn Werbung nur noch müde macht, was dann?

-> Magazinbeitrag: Werbemüde – Fast jeder ist es …

Erneuerung des Vertriebs in digitalen Zeiten

In der Vergangenheit war es Key Account Management, und heute?

-> Magazinbeitrag: Vergangenheit KAM, also key account mgmt Zukunft: ABM, also account based marketing

Fokus-Thema Technologie & IT-Anbieter

IT Dienstleister und die deren Zukunft

-> Magazinbeitrag: IT-Dienstleister und deren Zukunft

Schnell ist die Position verloren – Danke liebe Disruption!

-> Magazinbeitrag: Positionsverlust – gestern war doch noch alles in Ordnung!

Praxisfälle der Positionierung

Wie kann man mit Online Positionierung Erfolge einfahren? Wenn es rockt dann rockt es …

-> Magazinbeitrag: Erfolg pur durch Online Positionierung die rockt

Angebote rund um Positionierung

Positionierung als Beratungangebot

Der Positionierungsberater, was kann erwartet werden?

-> Magazinbeitrag: Positionierungsberater

Der Positionierungsworkshop

-> Magazinbeitrag: Positionierung in Workshop-Form

Definitionen und klärende Beiträge in Sachen Grundlagen

Was ist digitale Positionierung und wie kann sie funktionieren?

-> Magazinbeitrag: Die digitale Positionierung

Was ist ein psychologisches Tiefeninterview? Wozu dient es?

-> Magazinbeitrag: Was ist ein psychologisches Tiefeninterview?

 

Weiterführende und tiefer gehende Beiträge rund um das Thema:

Digitale Positionierung – Magazin INFOBÜRO

Positionierung im digitalen Zeitalter Königsdisziplin für die Marktbearbeitung   Haben Sie’s gemerkt? Alle sprechen von digital und vernetzt! In einer Zeit der steigenden Orientierungslosigkeit und Unübersichtlichkeit kommt es darauf an spitz und schlagjkräftig zugleich zu agieren! Ich kann den Begriff „Digitale Transformation“ schon fast nicht mehr hören … Alle schreien vom Elfenbein-Turm herunter und bietenContinue reading

Source: magazin.infobuero.com/digitale-positionierung/

Positionierung Beratung – Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist wahrlich der Schlüssel zum Erfolg. Nicht nur in übersättigten Märkten auch in schnelllebigen Zeiten mit rassanter Entwicklung

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-beratung/

Erfolgsfeld Online Marketing – Magazin INFOBÜRO

Erfolgreiches Online Marketing Die konsequente Bearbeitung des eigenen Erfolgsfeldes Im Bereich Online Marketing werden die Begriffe und Ansätze immer breitgefächerter und unübersichtlicher! In Form der Erfolgsfeldanalyse bricht sich das stark fragmentierte Umfeld auf 7 Bereiche herunter: Die angestrebte Position Die vertretenen Werte Die repräsentierten Kompetenzen Die verfügbaren Kanäle Die bereitgestellten Inhalte Die erreichte Verbreitung DasContinue reading

Source: magazin.infobuero.com/erfolgsfeld-online-marketing/

Online Marketing: Geeignete Werkzeuge – Magazin INFOBÜRO

Nur wer die passenden Werkzeuge im Online Marketing einsetzt und eine klare Positionierungsstrategie hat kommt zu durchschlagenden Ergebnissen

Source: magazin.infobuero.com/online-marketing-geeignete-werkzeuge/

Positionierung – Der Workshop – Magazin INFOBÜRO

Der Positionierungsworkshop für Erfolg in digitalen Zeiten – Wieder einmal wurde das schier unmögliche geschafft: Ein Unternehmen, ein Workshop, ein Erfolg

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-der-workshop/


Besonders wertvoll für die eigene Positionierung ist die Energie-Resonanz-Positionierung nach Peter Sawtschenko!

Sie finden hierzu mehr Informationen in den zugehörigen Online-Angeboten:

Positionierungszentrum DE

„Die richtige Positionierung Ihres Unternehmens, Ihrer Produkte oder Dienstleistungen ist die Management-Strategie der Zukunft und der Garant für Ihren Unternehmenserfolg.“

Magazin zum Thema Positionierung von Peter Sawtschenko

RÄUMEN SIE IHREN BAUCHLADEN AUF!

Das ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Positionierung und ein effektives Marketing.
Denn: Die Bauchladentaktik ist eine riskante Unternehmensstrategie, die zu einer hoffnungslosen Angebotsverzettelung führt.

Das hat gravierende Folgen:

  • Ihre Unternehmenskommunikation verwässert.
  • Ihre Werbemaßnahmen und Marketingaktivitäten versanden.
  • Ihre Kunden wissen nicht mehr, warum sie ausgerechnet zu Ihnen kommen sollen.

Durchbrechen Sie die Abwärtsspirale!