Zehn wichtige Umsetzungsbestandteile für schlagkräftige Online Marketing Strategien

1. Bedarfsanalyse

Nicht gleich mit Suchbegriffen und Kampagnen auf den Markt zustürmen!

Erst muss dringend eine klare Vorstellung vorhanden sein: W

Wo tut es denn weh?
Wo tut es denn weh?

as vermisst mein Gegenüber schmerzlich? Worin liegt tatsächlich der Bedarf bei meiner Zielgruppe? Welchen Nutzen kann ich bereits vor einer langfristigen Beziehung transportieren?

Überlegen Sie es sich gut und vielleicht sogar zweimal oder dreimal: Welche Begriffe, Fragen und Herausforderungen beschäftigen Ihr „Target“?

Egal in welcher Branche, Industrie oder welchem Lebensbereich sich Ihr Thema abspielt eines ist und bleibt das Um und Auf: BEDARF!

Hier die Definition von Bedarf zur Errinnerung:

Bedarf ist das konkrete, greifbare Verlangen nach bestimmten Gütern zur Befriedigung der eigenen Bedürfnisse.
Es wird mit Kaufkraft (Geld) abgedeckt.

Quelle: rechnungswesen-verstehen.de – bwl-vwl – beduerfnis bedarf nachfrage

 

2. Themen & Suchbegriffe identifizieren

 

was im Weg?
was im Weg?

Sie haben den Bedarf erkannt und in konkreter Form werden daraus Ihre Themengebiete und zugehörige Begriffe. Wie, wann und wo Ihre Zielpersonen danach suchen, DAS ist genau hier die Frage die es zu beantworten gibt.

Genau so sollten Sie auch herangehen:

  • Welche Fragen?
  • Welche Probleme?
  • Welche Hürden hat das Gegenüber zu nehmen?

Erstellen Sie zunächst ausgehend von Ihrem Erfolgsfeld eine Liste der potenziellen Begriffe. Versetzten Sie sich in die Lage des potentiellen Interessenten. Durchkämmen Sie das Netz als ob Sie ihr eigener „Fang“ wären …

Jede Variante und Herangehensweise analysieren sie – wenn sie ins Auge fällt. Schnell werden Sie gute und schlechte Ansätze erkennen und in ihren eigenen Ansatz übernehmen …

Vorsicht: Verlaufen Sie sich nicht im Dschungel der Trends und fragmentierten Märkte:

zukunftsinstitut.de artikel – im-dschungel-der-trends

strategiekontext.at – blog – zersplitterte-maerkte-strategische-fallen-und-loesungen

3. Benchmarking & Positionierung

Sind Sie die saftigste Frucht?
Sind Sie die saftigste Frucht?

Die Mitanbieter schlafen nicht! Die Konkurrenz ist nicht immer nur gleich hinter Ihnen, sondern oft auch Vorreiter und Trendsetter!

Sie sollten unbedingt Analysen „da draußen“ fahren und dabei relevante Themen und Begriffe anderer Quellen mit einbeziehen.

Es geht hier weder um eine 1:1 Übernahme, noch um ein ewiges Steigerungs- und Nuancen-Spiel. Nein! Nur wenn Sie Ihre Meinungsführerschaft erlangen oder gar ausbauen, dann werden Sie „im Vergleich“, d.h. im Auge des Betrachters und Beobachters das sein und werden was Sie sein wollen:

Hervorrragend positioniert und herausragend wahrgenommen!

Früher konnten Sie auf Basis von Verbandsarbeit und Fachlektüre schnell und effizient für eine Schlüsselposition sorgen und sich in den Mittelpunkt des Marktgeschehens arbeiten.

Klappt das heute auch noch so souverän und zielgenau? Ich bezweifle das! Die Welt ist eine andere geworden. hyper-schnell & ultra-digital

Ob es für Ihren Bereich überhaupt noch eine realistische Chance gibt ganz weit vorne zu sein?

Natürlich! Immer ist jemand in Führung! Immer werden gewisse Themen und Leitbilder bestehen und die Gunst der Interessenten gewinnen.

Nur wer konkret und zielstrebig voranschreitet schafft einen gebührenden Vorsprung und ist wirklich sichtbar – anders im positiven Sinne …

4. Definition, Einordnung & Integration

Im Fokus?
Im Fokus?

Haben Sie klare Definitionen erarbeitet? Konnten Sie Themen und Begriffe so für sich sortieren und einordnen, dass Sinn und Überblick enstand?

Nein? Dann Vorsicht!

Jetzt wäre es noch zu früh einfach die „Content Produktion“ oder gar die Vermarktungs-Maschine anzuwerfen!

Erst noch die notwendige Extra-Meile gehen in Sachen Analyseschritte: Inhalte & Begriffswelt organisieren und herunterbrechen auf die wesentlichen Aspekte.

Dann in den Alltag integrieren und mit allen Betroffenen im Hause und außer Hause evaluieren, prüfen und zur Diskussion stellen.

Nicht jedes Potential würde Top-Ergebnisse bewirken – so viel ist sicher!

Fokussieren sie die Energien auf herausragende und aktuelle Bereiche. Verlassen sie den Weg der Mittelmässigkeit und tilgen alle mittelprächtigen, ja seichten Aussagen.

Treffer versenkt lautet das Motto!

Jedes Blatt hat eine Redaktion – nicht umsonst oder?

5. Inhalte erstellen, verfeinern & optimieren

fein genug?
fein genug?

Steht erst einmal der Plan und der Umsetzungswille ist groß genug, dann wird produziert und verteilt.

Doch bitte erst intern oder in Form von Test-Ballons! Kleine Schritte zu Beginn gehen und ausreichend Erfahrung und auswertbares sammeln …

Nehmen sie sich die Zeit neben Masse auch Klasse zu erhalten. Natürlich kann und muss nicht alles einen „Ed-von-Schleck“-Effekt hervorrufen. Auch der Mode-egriff „going viral“ ist mehr als überbewertet.

Doch kann es nie schaden zu tunen, verfeinern, verbessern und fokussieren.

Das Optimum war noch nie ein schlechtes Ziel …

6. Distribution & Promotion

Hau' raus die Scheiße!
Hau‘ raus die Scheiße!

Erste Sahne soll es sein was sie anzubieten haben. Nur wie gut auch immer ihr Angebot geworden ist.

Wenn es keiner zu sehen oder zu hören bekommt, dann dürfte es schnell zum Rohrkräpierer verkommen!

Ein Großteil der Energie geht heute in die Verteilung und Bekanntmachung und das nicht ohne Grund. Je nach Budget und Herangehensweise kommt es hier zu eklatanten Ausgaben und Aufwänden im Online Marketing. Dass SEM, also Suchmaschinen-Marketing nicht nur „kostenloses“ SEO sondern auch hoch-investives SEM beinhaltet ist nicht von vornherein allen klar!

Doch womit glauben sie verdienen sich alle diese Plattformen, Suchmaschinen und sozialen Netze ihre goldene Nase?

Egal ob Google, Facebook, Twitter oder all die anderen „hippen Player“ der neuen vernetzten Welt, sie alle scheffeln Kohle auf Basis der Erkenntnis:

Der Content-Schock ist schon lange da!

Um in der Wahrnehmung zu steigen gilt es „Ranking„, „Attention“ oder gar „Awareness“ zu erreichen …

7. Vernetzen & einbinden

Netze fangen ein ..
Netze fangen ein …

Nicht nur das Netzwerk von Menschen, auch das von Maschinen und Inhalten gewinnt an Bedeutung – unaufhörlich.

Neben dem Aufbau von Angeboten und Inhalten lebt Ihr Außenauftritt von Einfluß.
Diesen erhalten Sie durch Vernetzung, Verbindung und Einbindung in die Welt um sie herum.

Forcieren Sie das Gespräch, die Beschäftigung mit Ihrem Angebot. Pflegen Sie Partnerschaften und Austausch von Gedanken und Inhalten.

Nicht nur die Presse ist heute ein Weg zu Bekanntheit und Meinungsbildung …

8. Messen & Prüfen

passend?
passend?
  • Sie haben nachhaltig und regelmäßig Maßnahmen umgesetzt?
  • Waren es die richtigen?
  • Hätte es noch besser laufen können?

Sie wissen es nicht? Alles ist so unwägbar geworden?

Papalapp! Genau das Gegenteil ist der Fall: Alles ist meßbar und fast schon in Echtzeit verfolgbar geworden.

Erst wenn Sie nach gewissen Zielvorgaben mit konkreten Kriterien und Thresholds herangehen; Alles verfolgen und in Form von Monitoring erfassen, DANN haben sie die Basis für gute und zielsichere Entscheidungen für die nächsten Maßnahmen und zukünftigen Erfolg.

Beziehen Sie bisherige Ergebnisse mit ein – egal ob gut oder schlecht. Ergebnisse verraten viel und lassen ableiten wohin und wie schnell die Reise weitergehen wird. Schreiten Sie voran – aber um Himmelswillen nicht blind!

9. Nachdruck & Ausdauer

durchhalten!
durchhalten!

Denken sie bitte nicht an „aufgeben“ oder „versagen“ nur weil ihre Meilensteine und Zielvorgaben verfehlt wurden. Erstens: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ und zweitens: „Gut Ding braucht Weile!“

Also reissen Sie sich zusammen und zeigen Sie Stehvermögen!

Ihr Engagement wird belohnt werden, denn fleissig und intelligent hat noch selten als letzter die Ziellinie überquert …

10. Trends & Flexibilität

noch fit? brauchen Sie Unterstützung?
noch fit? brauchen Sie Unterstützung?

Sie waren erfolgreich?

Sie sind begeistert von Ihren Online Marketing-Erfolgen?

Moment, moment nicht so schnell und gleich in blinde Euphorie verfallen!

Wir befinden uns in einer schnelllebigen und fast schon unplanbaren Komplexitätsstufe. Gesellschafts- & Marktgeschehnisse kommen und gehen – schneller als man es sich oft wünscht.

Seien Sie also auf der Hut und bleiben Sie offen für Neues – Jetzt und in Zukunft!


Habe ich mit diesem Beitrag Ihr Interesse geweckt? Mussten Sie ab und an schmunzeln weil sich unser beider Gedankengänge nicht nur gekreuzt sondern gar kurzzeitig verbunden haben?

Na dann … unsere schöne vernetzte und digitale Welt macht es möglich:

Funken Sie mich kurz an. Egal ob in Form einer virtuellen pro-bono-Session, per EMail-Anfrage oder einfach nur per telefonischem Abgleich „nur-so“.

Ich bin ein offener und neugieriger Mensch wie Sie auch …

Ihr verlässlicher Partner für Erfolg in digitalen Zeiten

Heinz J. Hafner


Interessiert Sie vielleicht auch:

https://magazin.infobuero.com/happy-friday-pro-bono-sessions/

http://infobuero.com/online-positionierung/

Positionierung – Unternehmensstrategie für Markterfolg – Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/