Data-Driven Content: Wer treffsicher Inhalte für die eigene Zielgruppe anbieten will muss seine Hausaufgaben machen!

Ha! Ich hab’s gewußt, ich hab’s gewußt!

verrückt nicht normal doch unheimlich schlagkräftig und zukunfsträchtig
heute nicht mehr!

Als ich im Jahr 2013 damit begann konsequent die neue Art des Umgangs mit Daten, Informationen und Wissen zu propagieren da setzten sich die Weichen für mich und meine Zukunft.

Als „ver-rückt“, also weit weg vom Normalempfinden, wurde mein Ansatz fast schon ausgelacht.
Was willst Du mit daten-gestützter Aufbereitung und Gewichtung von Inhalten schon großartig bewegen?

Niemand wollte es so wirklich verstehen oder gar wahrhaben, dass die Zukunft der Marktbearbeitung und die neue Art des Austausches von Informationen weit weg vom damals üblichen Szenario landen wird.

Doch heute ist es in aller Munde
und jeder redet davon:

DATA-DRIVEN CONTENT

So nennen es alle, doch ich kann das noch nicht 1:1 für mich als „das Gelbe vom Ei“ annehmen was unter diesem Namen präsentiert wird!

Dahinter steckt doch noch soviel mehr an Potential!!

Ok, wie immer muss ich erstmal die Grundgedanken und Herleitungen dazu einfangen, zusammentragen und schlüssig darstellen …

Auslöser für mein unternehmerisches Engagement und den bedingungslosen Einsatz für meine Mandate ist und bleibt das Datenmanagement als technische Grundlage.
Wie schon in meinem 5-Jahresplan dargestellt braucht es weit mehr als nur „big data“-Analysen oder Information-Retrieval-Systeme wie das Zeug früher mal genannt wurde wenn es unübersichtlich wurde.

action ladung kraft umsetzung technik getrieben data driven daten
Technik bringt den Turbo!

Nein! Um strukturiert zum Erfolg zu kommen sind wohl-konzertierte Einzelmaßnahmen auf verschiedenen Ebenen notwendig.

Im ersten Schritt ist eine klare Definition und Erkennbarkeit des eigenen Erfolgsfeldes notwendig.
Nur wer im Rahmen der eigenen Positionierung die Fundamente richtig setzt hat überhaupt eine Chance auf spitze und schlagkräftige Ausrichtung der eigenen Wissensarbeit.

Daraus muss in einem zweiten Schritt eine arbeitsfähige Grundlage in Sachen Werte und Kompetenzen erlangt werden.

Nur wer konform der eigenen Werte und Kompetenzen das geeignete Erfolgsfeld bearbeitet wird auch Erfolg haben!

In einem dritten Schritt muss nun die eigentliche Inhaltsarbeit vollbracht werden um das Wissensgebiet – ich nenne es Erfolgsfeld – für die Zielgruppe sichtbar und erlebbar zu machen.

Und hier steigen wir wieder in das Hauptthema des Beitrags ein:

Inhaltsarbeit – so oder so

Immer lauter werden die Stimmen nach Automatisierung und daten-getriebene Arbeitsweise!

Warum?

kosten nutzen input output zitronenprojekt
echt jetzt?

Weil es auf herkömmliche, manuelle Weise gar nicht mehr zu stemmen ist!

Wer kann heute noch eine solch große Zahl an Recherche-Teammitglieder oder externe Dienstleister beauftragen um mit der Welle an Inhalten im eigenen Bereich mitzuhalten, geschweige denn sich an die Spitze zu setzen?

Sie?
Sie können das noch leisten und tun das auch?

Na gute Nacht!

Die Input/Output-Rechnung dazu will ich gar nicht erst sehen!

Am besten verdeutlichen wir uns das an einem praktischen Fall, ein exemplarisches Best Practice Exempel muss her …

Am besten nahe an dem was heute genau so von Agenturen und „Meistern der Klasse“ propagiert wird:

Schritt für Schritt zum daten-getriebenen Inhalts-Erfolg

Warum lesen Menschen Inhalte?

flaschenpost nachricht message überbringung nutzen
Würden Sie öffnen?

Weil es interessant und nützlich ist, so könnte die Antwort lauten.
Und warum ist es das?
Weil es in mühseliger und langwieriger Kleinarbeit zusammengetragen, aufbereitet und aufbereitet wurde!

Ja, da ist was dran. Das wäre ein plausibles Erklärungsmodell für Inhalts-erfolge.

Doch bedenken Sie: Wer kann das heute noch bezahlbar leisten?

Genau! Das ungeschriebene Gesetz des Erfolges im „Content Marketing“ lautet:

Nutzen-orientierte Inhalte, punktgenau geliefert und exakt auf Ihre Zielgruppe oder noch besser dem einzelnen zugeschnitten.

Ha! Dass ich nicht lache!

Und wann und wie verdienen Sie dann noch Geld?

  1. Wenn wirklich so akribisch gearbeitet wird und Sie mehr als nur eine Zielperson mit einem Thema beglücken wollen oder müssen, dann wächst Ihnen das ganze schnell über den Kopf!
  2. Wer das wirklich ernst nimmt gibt sämtliches Insider-Wissen preis und macht sich gegenüber dem Wettbewerb nackig UND gegenüber dem Kunden oft überflüssig!

Also, was ist dann „DAS GROSSE GEHEIMNIS“ des Inhaltserfolges in digitalen Zeiten?

Ich habe schon vor Jahren eines verstanden:

Es ist harte Arbeit sich vom Mitbewerb abzusetzen und nicht nur deutlich anders sondern einfach einzigartig zu sein.

Gerade bei der Inhaltsarbeit ist dies ein unerlässlicher Faktor für den gesamtheitlichen Erfolg!

Und genau deshalb mühen sich aktuell alle ab und investieren Unmengen an Kraft, Zeit und vor allem Geld um „Der Beste“ zu sein.

Und wie wird gemessen?

Na Google wird’s schon richten, oder?

Wer beste Plätze und Positionen bei Suchanfragen einfährt und damit einen Besucherstrom generiert der hat schon deutlich gezeigt:

GUTER CONTENT wird belohnt!

lange reise zum erfolg
ein langer Weg!

Auch die umzusetzenden Einzelschritte für professionelles Content Marketing sind schnell definiert doch schwer realisiert und noch schwerer skaliert.
Denn Masse statt Klasse oder wilder Aktionismus wie ich das nenne bringt wenig bis gar nichts!

Hier ein paar gut gemeinte und grundsätzlich nicht falsche Aussagen:

  • Lange Beiträge „performen“ besser als kurze
  • Nutzenorientierte Texte dienen mehr dem Erfolg als merkmalorientierte Texte
  • Verbreitung der Inhalte ist mindestens so wichtig wie Erstellung der Inhalte
  • Die Häufigkeit von Einzelwörtern wird immer unwichtiger, der Kontext und die Tiefe zählt
  • Langeweile und Sachlichkeit war gestern, Unterhaltung und Medienmix ist heute

Doch seien wir mal ehrlich:
Ihre Zeit ist viel zu kostbar als sich mit solch banalen Grundaussagen abzugeben.

Bringen wir es auf den Punkt:

Wenn die Zeit und Energie die Sie in die Erstellung und Verbreitung reinstecken ein Vielfaches von dem ist was es an Interesse und konvertierbarem Besucherstrom erzeugt, dann geht die Rechnung einfach nicht auf.

Egal wie gut gemeint und gut gemacht Ihre Inhalte auch sind.

Und bevor ich jetzt noch hunderte an Detail-Tipps und Tricks in Sachen Content Marketing einbringe die eh keiner im Alltag durchhält bringen wir es auf den Punkt:

Was bringt daten-getriebene Inhaltsgenerierung, wenn weder die Datenerhebung im Verhältnis steht, noch die Zielgenauigkeit in Sachen Inhalte und Zielgruppe vorhanden ist?

Richtig!

Schon im klassischen Marketing war die Rücklaufquote mindestens genauso wichtig wie die Aussendestärke.

Also um wirklich zur Authorität in Ihrer Nische zu werden und dabei nicht alt, arm und grau zu werden braucht es …

Tools und harte Arbeit für den Erfolg

Die Grundaufgaben sind kurz und knapp aufgestellt doch mit allerhand Aufwand verbunden …

Schritt 1: Thema, Sichtweise und Sprache

idee thema ansatz sichtweise
schon eine Idee?

Für viele ist bereits diese Aufgabe weder leicht noch in Sachen Erfolg und Ergebnis einschätzbar!

Wer wirklich sensationelle Beiträge einbringen will muss gerade hier mit Herzblut agieren.
Denn wenn das Thema oder die Sichtweise und der getroffene Ton nicht harmonieren oder gar an den aktuellen Interessen vorbeigeht.

Der kann sich die Schritte 2-5 gleich schon sparen!

„gefragt muss es sein“
So der Tenor der Profis

Und das will entdeckt und bearbeitet sein, so dass es für die Nische passt.

Gerade dieser Schritt ist mit herkömmlichen Herangehensweisen mehr als nur mühsam.
Es beinhaltet oft kostspielige Recherchen, Einbindung teurer Recherche-Tools und die Beschäftung ganzer Abteilungen!

  • Was ist im Trend?
  • Was kommt derzeit gut an?
  • Wo ist Wissensbedarf?
  • Welche Lücken können geschlossen werden?

Natürlich kann hier „Surfen“ helfen und auch klassisches Research hilft oft ungemein.

Doch will man hier wirklich über den Markt hinweg berücksichtigen was andere Anbieter, Meinungsführer und die eigene Zielgruppe bewegt und beschäftigt, so beginnt bereits eine mühsehlige Reise ins Ungewisse.

Tools wie Buzzsumo, EpicBeat Epictions, SocialAnimal, Topsy(schon gestorben), Alltop, Renoun.io (tod), Twitter Search, Blekko,
und viele andere sprießen wie Pilze aus dem Boden und versuchen mit Freemium-Angeboten dienlich zu sein.

Doch das Feld ist nicht nur groß und lebendig sondern auch durchwachsen was die Qualität der Resultate betrifft die man zu erwarten hat.

Egal!
Eines ist klar:
Es dauert und kostet!

Deshalb kürzen wir das hier an der Stelle ab:

Neu, trendig und lesenswert soll es sein. Punkt.

Entscheidend:

  • Konkret
  • Interessant
  • Hilfreich

Vergessen Sie generische Inhalte und aalglatte Verkaufssprache!
Das ist sowas von out und holt niemanden mehr hinter dem Ofen hervor!

Der Tipp aus aller Munde zu diesem Punkt:
Stecken Sie das gewisse Quäntchen Extra hier rein – es lohnt sich!

Schritt 2: Daten-, Info-Erhebungen = Rohwissen

rohmaterial infos datenmasse erhebungen rohwissen
Futter bei die Fische!

Sie haben Thema, Sichtweise und Sprache fixiert für Ihren Inhalt?

Na dann haben Sie sicher auch schon tonnenweise Basismaterial.

Denn ohne fundierte Grundlagen wird Ihr Inhalt kein „Fleisch“ bekommen.

Dieser Punkt ist der Kernpunkt in Sachen daten-getrieben (data-driven).

Hier müssen Sie alles an Methodik, Werkzeuge und Material ausspielen das Sie bekommen können.

Wollen Sie hier Stunden und Tage der Arbeit umgehen so bedarf es absolut effizienter und effektiver Umsetzungsschritte. Sonst werden Sie vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr erkennen!

 

Eine wahre Beschäftigungstherapie mit Hang zur Doktorarbeit könnte hier entstehen …

Trotz Vermeidung von zeitintensiver Recherchearbeit brauchen Sie doch valide Quellen und herausragende Inhalte um zum Erfolg zu kommen.

Oft sind kurze Blindzeiten im Alltag nicht ausreichend und es müssen extra dafür geschaffene Zeitblöcke eingeplant werden.

Nur wenn konzentriert gearbeitet, gesammelt und zusammengetragen wird kommt es zu einer schlüssigen Grundmenge!

Mit der Zeit dürften Sie dann eine Grundausstattung an Quellen und Vorgehensweisen zusammen haben um hier zu mindest etwas schlanker agieren zu können.

Doch eines dürfte bleiben: Handarbeit und Einzelanfertigung!

Denn Sie wollen frischen, spritzigen Inhalt basierend auf validen und belastbaren Quellen und Informationsgrundlagen.

Sie finden viele Leitfäden im Internet zu dem Thema. Suchen Sie einfach nach z.B. Content Marketing Guide und Sie dürften erschlagen werden von anglo-amerikanischen Wegen zum Glück!

Schritt 3: Konzertierung aller Aspekte

konzertieren zusammenführen in einklang bringen
stimmig?

Die Materialschlacht haben Sie hinter sich.

Die Aufbereitung und Subsumtion steht an!

Ihr Inhalt will als abgeschlossener Beitrag aufgesetzt werden.

Es braucht einen roten Faden.

Eine Gliederung muss her!

  • Was wollen Sie sagen?
  • Worum geht es?
  • Was sind die wichtigsten Aussagen?
  • Welchen Nutzen transportieren Sie?
  • Wer kann was daraus mitnehmen?

Egal welche Länge und welche Tiefe Ihr Beitrag bekommen wird – bereiten Sie ihn so auf, dass der einzelne Leser etwas herausziehen kann egal wie tiefgehend sein Interesse ist …

Am besten bieten Sie verschiedene Ausbaustufen daraus an:

  • Zusammenfassung
  • Einstieg/Orientierung
  • Umfassender Gesamtbeitrag
  • Ergänzendes / Weiterführendes

Reichern Sie an vielen Stellen ausreichend mit externen, interessanten Zusatzmaterialien an.
Sie sind nicht alleine auf diese Welt – akzeptieren Sie das nicht nur sondern genießen Sie es!

Bereiten Sie das ganze ansprechend und medienwirksam auf!

Blogging als Textleichen-Präsentation war gestern.
Heute wird multi-medial kommuniziert 🙂

Es geht um die Aufmerksamkeit, das Interesse und die Aktivierung Ihres virtuellen Gegenübers!

Schritt 4: Inhaltsproduktion

Wie, was jetzt nochmal das gleiche?
Ich habe doch den Beitrag gerade im vorigen Schritt „produziert“.

Naja nicht ganz.

Sie haben jetzt das Rohmaterial und müssen passen zu den gewählten Kanälen und Medien daraus verwendbare und verwertbare Formate generieren.

DAS nenne ich dann PRODUZIEREN.

maschine fertigung produktion herstellung
jetzt noch herstellen …

Erst wenn im jeweiligen Zielformat noch Thema, Sichtweise, Sprache und visuelle Aufbereitung im Einklang sind und die entsprechenden Vernetzungseffekte untereinander berücksichtigt sind, DANN haben Sie es FERTIGGESTELLT!

Passen, Titel, Teaser, Banner, etc.?

Sind die zugehörigen Call-To-Actions eingebunden?

Ist der richtige Kontext in Sachen Upgrading, Inbound-Mgmt, Angebotsverknüpfung gesetzt?

Ja?

Dann hat sich das Blut, der Schweiß und die Tränen ja wirklich gelohnt oder?

Hm …
Noch sind wir nicht ganz am Ziel angekommen!

Schritt 5: Veröffentlichung & Verteilung

verteilen veröffentlichen verschiedene kanäle bespielen aussenden
schon verteilt?

Jetzt, da Sie Ihren Beitrag wirklich fertig haben, also zur Verwendung freigeben haben.

Jetzt geht es an die schlagkräftige und punktgenaue Verbreitung …

Dies würde den Rahmen dieses Beitrags mehr als sprengen. Deshalb belasse ich es bei dem Verweis auf nützliche, weiterführende Beiträge aus diesem Bereich.

Das ist ja Wahnsinn!

Ja das ist richtig! Ein gutes Stück erfolgreicher Inhaltsarbeit und das eingepasst in die Gesamtarbeit grenzt an Irrsinn in Sachen Aufwand zu Nutzen.

Doch das wird in den nächsten Jahren noch weit schlimmer und damit eklatant die Umsetzung überhaupt in Frage stellen.

Doch lassen Sie sich jetzt nicht hängen! Es geht auch anders …

Geht auch anders?

digitale positionierung online positioning positioner INFOBÜRO Heinz Johann Hafner
Schlagkräftige Lösung!

Natürlich geht das auch anders!

Sie haben sich bis hierher aufmerksam durchgearbeitet, ja geradezu durchgekämpft!

Ich gratuliere! Sie haben jetzt ein realistisches Bild von der heute üblichen, professionellen Inhaltsarbeit die dann tatsächlich nach mehreren Monaten zu durchschlagendem Erfolg führen kann.

Doch DAS war und ist nicht wirklich DAS was Sie auf Dauer durchhalten wollen, richtig?

Eben, wer will schon aus dem eigenen Arbeitsalltag eine Content-Produktion mit Fulltime-Job-Charakter machen? Keiner!

Also, deshalb entstand vor 3 Jahren eine Gesamtlösung für den Prozess.

Der Online Positioner ist eine ganzheitliche Lösung für alle 5 Schritte!

Der Nutzen:

  • Punktgenaue Themenfindung
  • Umfassende Markt & Themenanalysen
  • Schlagkräftige Inhaltserstellung
  • Optimale Vernetzung & Verteilung

Das können Sie fast nicht glauben?

Unsere Mandate „glauben“ es nicht nur, sie nutzen es bereits und fahren sensationelle Erfolge bei minimalem Aufwand ein!

Beweise gibt es dafür mehr als genug 🙂

Erfolg pur! Digitale Positionierung die rockt … – Magazin INFOBÜRO

Nur wer es beweisen kann sollte das anbieten dürfen: Online Positionierung ist messbar und beweisbar. Hier schlagende Argumente unserer Mandatschaften

Source: magazin.infobuero.com/erfolg-pur-online-positionierung-die-rockt/

Positionierung – Unternehmensstrategie für Markterfolg – Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/


Inspiriationen, Quellen und interessante Adressen im Netz

Click Worker DE
Data-Driven Content
clickworker.de/content-marketing-glossar

Sesssion Cam COM
Data-Driven Content Is A Necessity
sessioncam.com

Forbes COM
How to Predict the Future Success of Possible Marketing Channels
forbes.com/sites/sujanpatel/2017/04/08/how-to-predict-the-future-success

Iterative Marketing
3 Key Assets for Future Marketing Success
iterativemarketing.net/3-key-assets-future-marketing-success

The Next Scoop COM
7 Content Search Tools That Are Perfect Alternatives to BuzzSumo
thenextscoop.com/alternative-to-buzzsumo

Host Europe DE
In 4 Schritten zur Data-Driven Content Marketing Strategie
hosteurope.de/blog

Performics
Data-driven Content Marketing auf dem Vormarsch
performics.de/blog/data-driven-content-marketing-auf-dem-vormarsch

unbounce
Create a Data-Driven Content Strategy in 1 Day INFOGRAPHIC
unbounce.com/content-marketing/create-…in-1-day-infographic

Marketing Week COM
Secret Marketer: The future success of marketing relies on content, not creative
marketingweek.com/2016/02/09/secret-marketer-the-future-success-of-marketing-…

INFO ENTREPRENEURS
Create Your Marketing Strategy
infoentrepreneurs.org/en/guides/create-your-marketing-strategy