Von Marketing, Leistungsversprechen und erbrachtem Kundennutzen

Mehr und mehr ist erkennbar, dass mein Ansatz der analytisch getriebenen Online Positionierung auf Basis konsequenter Erfolgsfeld-Bearbeitung sich zum durchschlagenden Erfolg entwickelt und die angebotene Lösung einen Erfolgstreiber par excellence für die Kunden darstellt.

schwarz auf weiß das Rennen um die besten Google Plätze ist schon lange eröffnet und viele tummeln sich
es geht heiß her!

Nicht nur trendige im Markt tätige SEO Berater, Agenturen und Lösungsanbieter auf dem Gebiet des SEO-Toolings greifen mehr und mehr Begrifflichkeiten wie „magnetisch“, „Magazin“ oder auch nur mathematisch-fundierte Softwareunterstützung zur Steigerung der Google Treffer auf Basis linguistischer Methodiken in Ihren Ausführungen und Leistungsbeschreibungen auf.

Nein selbst eingefleischte Vertreter der konservativen Lager in Sachen technische SEO und alteingesessene Agenturen von Rang räumen ein, dass Keyword-Dichte, PageRanking, LinkBuilding oder auch jüngere Ansätze wie Sichtbarkeitsindizierung und Longtail-Strategien lange nicht mehr als alleinige oder so durchschlagende Ansätze zu gelten haben wie angenommen.
Mehr und mehr wird „da draußen“ auf Teufel komm raus das „Content Marketing“ als Allheilmittel exzessiv betrieben und übertrieben.

Kaum ein Anbieter der nicht Full-Service im Content Marketing anbietet und/oder hilfreiche und komplexe Tools zur Bewältigung im Portfolio hat.

viele kommen dann schon noch hinterher und behaupten dann sie hätten es schon viel länger gewusst
schon jeder?

Einige dabei zu beobachtenden Ausrichtungsveränderungen sind der Trendentwicklung des Themas allgemein geschuldet andere wiederum sind reine Koinzidenz und darf man nicht persönlich nehmen, denn auch andere haben die Zeichen und Möglichkeiten der Zeit frühzeitig erkannt und kompetent umgesetzt.

Doch muss ich feststellen, dass gewisse Fehlschlüsse, Einseitigkeiten oder auch nur unvollständige Ansätze darauf hindeuten, dass „des Pudelskern“ nicht immer getroffen wird und es schwer zu glauben ist, dass einige der Angebote den angestrebten Kundennutzen in vollem Umfang erbringen werden.

Um nicht allzu abstrakt, methodisch oder auch technisch werden zu müssen versuche ich es mit einem bildhaften Vergleich aus meinem übrigen Erfahrungsbereich:

Meine persönliche Wahl des geschäftlich genutzten Fahrzeuges – nun schon über Jahre hinweg

Auf Grund meiner Anforderungen an mein Geschäftsfahrzeug:

  • robust
  • zuverlässig
  • sicher
  • Allwetter/Alljahreszeiten tauglich
  • vertrauenswürdig / seriös
  • hängertauglich
  • familien- & hundetauglich

und den persönlichen, gegebenen Rahmenbedingungen und Vorlieben wie z.B.  Wirtschaftlichkeit und Fahransprüchen
sollte es natürlich auch entsprechen 🙂

Die Grundauswahl war also relativ schnell auf eine gewisse Liste der üblichen Verdächtigen eingeschränkt.
Die nachfolgende Gewichtung und Reihung der Zielprioritäten erbrachte dann:

Ein geräumiger SUV mit Dieselantrieb dürfte den Nagel so ziemlich auf den Kopf treffen.

Als dann die adequate, bepreiste Auswahl vor mir lag war schnell klar, dass der gesamte Premium-Sektor ausschied wegen „is-nich“.
Denn wer will schon gerne ein 2- bis 3-faches investieren, wenn es dafür gar nicht 2-3 mal soviel Auto gibt!
Was ich damit meine? Nun bei den Premium-Anbietern erhält man kaum mehr oder sogar teilweise weniger faktische Leistungen.
Dafür bezahlt man einen gehörigen Aufschlag um „oben dabei sein zu dürfen“ oder sich zuindest so fühlen darf 🙂

jeep grand cherokee ehrliche leistung optimal preis kundennutzen voll und ganz zufrieden
Volltreffer!

Langer Rede kurzer Sinn. Es wurde schlußendlich ein Jeep Grand Cherokee, und das jetzt bereits in zweiter Generation.
D.h. das letzte Jahrzehnt durfte ich bereits mehr als 400.000 km verteilt auf zwei Modellreihen „abrollen“
und habe bis zum heutigen Tag die Kaufentscheidung bei beiden Fahrzeugen in keiner Weise bereut oder
auch nur angezweifelt.

Warum erzähle ich das und was hat das alles zu bedeuten?

Relativ simpel:

Marken- & Produktversprechen war und ist dabei ein geräumiger Vollblut-Geländewagen im stilistischen SUV-Kleid
mit einem Preisschild das für diese Ausstattungen und Leistungsdaten seines Gleichen sucht!

Das Fahrzeug stellt mit Nichten Magisches oder „über-drüber“-Zukunftsmusik dar.
Nein! Es ist einfach was es ist: Eine geniale Kombination in Sachen Erfüllung sämtlicher von mir gestellter Nutzenanforderungen. Punkt.

So funktioniert aus meiner Sicht Positionierung! Jetzt vergleiche ich das mit der von mir entwickelten, digitalen Positionierungs-Methodik und Lösung:

Das ɱag.net Magazin und der dabei zum Einsatz kommende Online Positioner, eine semantische Indizierungstechnik, stellen
weder ein Hokus-Pokus dar noch ist es im Premium-Preis-Segment angesiedelt.

Es ist was es ist:

Eine für jeden einfach einzusetzende, schlagkräftige Lösung die Kunden zur vollsten Zufriedenheit auf dem Erfolgsweg der Digitalen Positionierung begleitet.
Sie erfüllt treu, zuverlässig und ohne großen Lärm ihre Aufgabe und erbringt den zugesagten Kundennutzen!

Mag sein, dass es da draußen heute schon und morgen noch mehr von denen geben wird die in Sachen Marketing
und Leistungsversprechen lauter, vollmundiger und spendabler sein dürften.

Doch eines darf dabei nicht vergessen werden:
Auch die SUV Szene treibt schon seit Jahren die wildesten Blüten und doch dürfte eines immer noch gelten:
Ein SUV von Jeep und im besonderen der Grand Cherokee ist abzüglich aller Marketing und Markenkapriolen
der ehrlichste und zutiefst kundennutzen-orientierteste Vertreter seiner Art, als Urgestein der Geländewagen-Ära.
Er hat mit Abstand das beste Preis-/Leistungsverhältnis und baut auch heute noch stetig seine Kundenbasis aus. Punkt.

Was ist also das Fazit meiner Darstellung?

Es gibt einige seriöse Lösungsanbieter und obwohl einige davon klar Ihren Premium-Obolus abverlangen dürften Sie
Kundennutzen auf Basis fundierter Leistung ehrlich und aufrichtig erbringen.

Ob und in welchem Umfang dann der maximal herausholbare Kundennutzen bei herausragendem Preis-/Leistungsverhältnis eintritt oder nicht, das muss unbedingt und zeitnah anhand eindeutiger KPI Messungen im Rahmen des Reportings belegt werden!

kpi messung erfolg schlüssel leistung indikatoren key performance indicators kundennutzen messen und beweisen
Ergebnisse?

Und genau hier werden sich die Spreu vom Weizen trennen …
Auf dem Weg von Marketing und Positionierung über Leistungsversprechen und Preisetikett bis hin zur Kundennutzen-Erfüllung dürfte es in einigen Konstellationen zu rabenschwarzen Ent-Täuschungen kommen …

Wichtig: Dieser Beitrag meint nicht all‘ diejenigen „Dampfplauderer“ und „Dumpfbacken“ die glauben mit den drei Buchstaben SEO könne man „die schnelle Mark“ und trumpfen mit Intergallagtischen Versprechungen auf als ob es kein Morgen gäbe!
Diese Spezies einfach ignorieren … vergeht von alleine wieder 🙂


Sollte der Beitrag Ihr Interesse geweckt haben

So freue ich mich über Kontaktaufnahme (Tel,Mail)
Heinz J. Hafner +49 178 29 50 40 2, hjh AT infobuero DOT com

Sie haben zu erwarten:

  • Unzählige Kundenerfolge – belegbar im Rahmen der rigoros und regelmässig aufgelegten Erfolgsberichte incl.
    knallharter KPI-Bestimmungen
  • Durchdachtes, schlüssiges und ohne Hokus-Pokus auskommendes Erfolgskonzept zur Online Positionierung unter
    Zuhilfenahme datengetriebener Auswertungs- & Optimierungsmethoden
  • Freundliche und hilfsbereite und bis in die Haarspitzen motivierte Betreuung und Umsetzung
    nach dem Prinzip „Customer First“ also „Kunde ist König“
  • Herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis ohne jegliche Bindung
    z.B. StarterPaket (3 Monate all-incl. 350,– EUR netto bei kostenfreier Design-Auswahl
    ansonsten zzgl. einmaliger Designgebühren von 80,– bis 140,– EUR

Weitere interessante Beiträge
aus meinem Netzwerk

http://magazin.sawtschenko.de/positionierung/

http://magazin.magdableckmann.at/a-wie-achtsamkeit-und-aufmerksamkeit/

http://magazin.hettl-consult.de/feedback-fruehstueck-der-champions/


Ein herausragender Beitrag zum Thema Positionierung als Unternehmensstrategie:

Positionierung – Unternehmensstrategie für Markterfolg – Magazin INFOBÜRO

Positionierung ist der Schlüssel in der Unternehmensstrategie um Markterfolg zu erlangen! Markterfolg durch Alleinstellung ist der Schlüsselfaktor!

Source: magazin.infobuero.com/positionierung-unternehmensstrategie-fuer-markterfolg/